News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Der Hoeness Prozess

    Teilen

    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Mi 23 Jul 2014 - 0:20

    Ali schrieb:
    Die nötigen Atteste soll ihm Bayern-Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ausgestellt haben. Der Grund dafür ist unbekannt. Auf der Krankenstation gebe es etwas geräumigere Zimmer, leicht besseres Essen und keine Beschränkung, wie lang der Fernseher laufen darf, schreibt die "AZ". Arbeiten müsse der Wurstfabrikant Hoeneß bislang noch nicht.


    Video: 
    http://www.focus.de/finanzen/videos/mithaeftling-berichtet-so-lebt-uli-hoeness-in-der-jva-landsberg_id_3923906.html

    Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (* 12. August 1942 in Leerhafe, heute Ortsteil von Wittmund) ist ein deutscher Orthopäde und Sportmediziner. Außerdem betätigt er sich als Autor und ist Aufsichtsratsvorsitzender der formula Müller-Wohlfahrt Health & Fitness AG, die u. a. Nahrungsergänzungsmittel vertreibt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Wilhelm_M%C3%BCller-Wohlfahrt


    Soso, da soll eine Herzerkrankung vorliegen und die notwendigen Atteste für den Knast stellt ein Orthopäde und Sportmediziner aus!?

    Kein Herzspezialist!?

    Nachtigall, ick hör dir trapsen!  lol! 

    Gast
    Gast

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Gast am Do 24 Jul 2014 - 18:11

    Aufenthalt in Privat-Klinik
    Rechtsexperte schimpft über Hoeneß' Vorzugsbehandlung


    Starnberg - Ein bekannter Rechtsexperte hat sich zur Verlegung von Uli Hoeneß in eine Privat-Klinik geäußert. Für Christian Lukas-Altenburg ist die "Vorzugsbehandlung" von Uli Hoeneß "einmalig in der deutschen Justiz!"





    http://www.merkur-online.de/sport/fc-bayern/uli-hoeness-rechtsexperte-schimpft-ueber-vorzugsbehandlung-3724130.html?fb_action_ids=10201654707124101&fb_action_types=og.re
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Do 24 Jul 2014 - 22:33

    Rechtsexperte schimpft über Hoeneß' Vorzugsbehandlung

    Komisch... dass sich Rechtsexperte JETZT ERST darüber aufregt.
    Ich habe das schon in Erwägung gezogen, als Hoeness verurteilt und bekannt wurde, dass er in den Knast geht.

    Nun (für mich) bestätigt sich, dass Hoeness und seine Helfershelferlein alle Register ziehen, um ihm den Knastaufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

    Müller-Wohlfahrt (immerhin wird er nächsten Monat 72 Jahre alt) stellt Atteste aus, damit Hoeness sofort vom ersten Tag an auf der Krankenstation untergebracht werden kann.

    Derzeit "genießt" der Verurteilte die "Wohlfühl-Oase" einer Privatklinik.

    Unterdessen bereiten die Anwälte die Anträge auf offenen Vollzug ab September vor.

    Wie sagte Hoeness noch? "Ich komme wieder!" ?

    Ja, war er denn überhaupt mal wirklich weg?

    Ich glaub nicht dran. Das alles ist doch eine Farce im Vergleich zu anderen Häftlingen im Vollzug.

    Geld und Macht...
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Sa 26 Jul 2014 - 8:39

    DieLara schrieb:
    Rechtsexperte schimpft über Hoeneß' Vorzugsbehandlung

    Komisch... dass sich Rechtsexperte JETZT ERST darüber aufregt.
    Ich habe das schon in Erwägung gezogen, als Hoeness verurteilt und bekannt wurde, dass er in den Knast geht.

    Nun (für mich) bestätigt sich, dass Hoeness und seine Helfershelferlein alle Register ziehen, um ihm den Knastaufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

    Müller-Wohlfahrt (immerhin wird er nächsten Monat 72 Jahre alt) stellt Atteste aus, damit Hoeness sofort vom ersten Tag an auf der Krankenstation untergebracht werden kann.

    Derzeit "genießt" der Verurteilte die "Wohlfühl-Oase" einer Privatklinik.

    Unterdessen bereiten die Anwälte die Anträge auf offenen Vollzug ab September vor.

    Wie sagte Hoeness noch? "Ich komme wieder!" ?

    Ja, war er denn überhaupt mal wirklich weg?

    Ich glaub nicht dran. Das alles ist doch eine Farce im Vergleich zu anderen Häftlingen im Vollzug.

    Geld und Macht...

    Ja, diese ganzen Vorzugsbehandlungen ärgern mich jetzt auch. Wenn er behandelt werden muss - keine Frage, dann muss er behandelt werden. Danach bin bin wirklich gespannt, wie sie mit ihm weiter verfahren, wenn er wieder gesund ist und eigentlich in eine Gefängniszelle untergebracht werden kann. Aber ich befürchte, man macht daraus einen Kuraufenthalt.

    Bin zwar immer noch der Meinung, dass man keinen Steuerhinterzieher einsperren sollte, weil ich ihn nicht mit gewaltbereiten Kriminellen auf einer Stufe stellen möchte. Denn es ist ein Unterschied, ob jemand Steuern hinterzogen oder Raubüberfälle und ähnliches begangen hat. Erst recht unverständlich wird`s für mich, wenn Steuerhinterzieher eine höhere Strafe bekommen und Gewaltbereite nicht selten mit Bewährung davonkommen.

    Wenn nun aber ein Steuerhinterzieher 3 Jahre einsitzen muss, dann sollte es keine Vorzugsbehandlung geben. Andere Steuerhinterzieher, die deutlich weniger Geld hinterzogen haben, müssen auch ohne Privilegien im Knast klar kommen.

    Was passiert nach dem Eingriff? Kommt er noch auf Staatskosten zur Reha? Oder geht es zurück auf die Krankenstation, wo es sich besser leben lässt?
    Mir tun die Steuerhinterzieher leid, die ihren Tagesablauf im Knast nicht so gestalten können, dass sie mit Schwerkriminellen nicht in Kontakt treten müssen. Ich stell`mir das schrecklich vor.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Sa 26 Jul 2014 - 13:33

    @ maxikatze:

    Ich bin der Meinung, dass alle "Sünder" bestraft werden sollten. Die Unterbringung im Gefängnis selbst sollte allerdings unterschiedlich sein. Steuersünder und Betrüger zusammen mit Mördern... muss nicht sein. Verschiedene Abteilungen sollten doch möglich sein, finde ich.

    Zu Hoeness kann ich nur sagen: Geld und Macht (bis in die allerhöchste CSU-Spitze!) haben das Bestmögliche für Hoeness rausgeschlagen.

    Die Bevölkerung ist durch die Verurteilung zufriedengestellt worden. Was jetzt abgeht, ist doch nur wegen der Herzerkrankung...

    Natürlich sollen kranke Häftlinge behandelt werden. Aber wer die Medienberichterstattung näher verfolgt, muss einfach das Gefühl bekommen, dass Hoeness eine Vorzugsbehandlung erhält.

    Ich glaube nämlich nicht, dass eine Gefängnisleitung Atteste eines Sportmediziners über eine Herzerkrankung anerkennen würde, wenn der Häftling Hans oder Kunz heißen würde.
    Da würde man auf Atteste eines Herzspezialisten pochen.

    Na ja, Hoeness ist ja kein Einzelfall; nur ein aktueller Fall.  Wink
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Conny am Mi 17 Sep 2014 - 18:25

    avatar
    saja'
    Gast

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von saja' am Mi 17 Sep 2014 - 18:36



    achtung SaJa hat gleich ein neues thema

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Mi 17 Sep 2014 - 19:34


    Kommt nicht unerwartet. Ist doch schön, dass nun die Herzerkrankung offensichtlich ausgeheilt ist. lol!

    Pünktlich zum Zeitpunkt, wo der Freigang genehmigt wird. lol!
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Conny am Do 30 Okt 2014 - 19:22


    Gesponserte Inhalte

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16 Okt 2018 - 9:48