News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    IS - Terror

    Teilen
    avatar
    Gast
    Gast

    IS - Terror

    Beitrag von Gast am So 31 Aug 2014 - 16:11

    Muslimische Intellektuelle begehren auf


    Der Vormarsch der IS-Milizen hat im Nahen Osten eine breite Debatte über die Ursachen des Terrors ausgelöst: Es sei höchste Zeit, zu fragen, was schiefgelaufen ist.VON MARTIN GEHLEN, KAIRO

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/islamischer-staat-nahost-diskussion


    Pure Menschenverachtung!

    "Beute aus dem Krieg mit Ungläubigen"

    IS-Extremisten verkaufen jesidische Frauen





    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von syrischen Menschenrechtlern rund 300 jesidische Frauen und Mädchen aus dem Irak an ihre Kämpfer in Syrien verteilt. In mindestens 27 Fällen hätten IS-Anhänger die Frauen für bis zu 1000 US-Dollar pro Person gekauft, um sie zu heiraten. Das berichtet die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die Opfer seien als "Beute aus dem Krieg mit den Ungläubigen" bezeichnet worden.



    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_70824806/is-extremisten-verkaufen-jesidische-frauen-in-syrien.html
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am So 31 Aug 2014 - 16:30

    20 frühere Bundeswehr-Soldaten bei Dschihadisten


    Etwa 400 islamistische Kämpfer aus Deutschland sollen nach Syrien und in den Irak eingereist sein. Besonders wertvoll für die Dschihadisten sind ehemalige deutsche Soldaten. Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" soll inzwischen verstärkt jesidische Frauen an Kämpfer verkaufen.


    http://www.sueddeutsche.de/politik/terrormiliz-islamischer-staat-ex-bundeswehr-soldaten-kaempfen-als-dschihadisten-1.2110106?google_editors_picks=true
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am So 31 Aug 2014 - 16:42

    MIT HILFE DER KURDISCHEN KÄMPFER

    Armee rettet Stadt  
    aus Fängen der ISIS




    Hilfsleistungen für die Bewohner der irakischen Stadt Armeli. Am Sonntag haben irakische Truppen und kurdische Kämpfer die Stadt bei einer Offensive befreit

    Foto: AP/dpa


    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/irakische-armee-befreit-stadt-aus-isis-faengen-37476892.bild.html
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am So 31 Aug 2014 - 17:37

    Kommentator: "Hunderte US-Soldaten und CIA-Agenten in den Rängen von ISIS"

    Epoch Times, Donnerstag, 28. August 2014 15:36

    Hunderte von US-Soldaten und CIA-Agenten kämpfen in den Rängen von Islamischer Staat, ISIS. Dies behauptet nun ein amerikanischer politischer Kommentator in einem Interview mit Press TV.
    Mehrere Medien berichten von rund 300 amerikanischen Staatsbürger, die sich der Terrorgruppe ISIS im Irak und in Syrien angeschlossen haben. 
    Dazu sagte Don DeBar, ein Anti-Kriegs-Aktivist und Radiomoderator in New York, dass es viel mehr als 300 amerikanische ISIS-Kämpfer geben würde.  


    Hochrangige US-Beamte teilten The Washington Times mit, dass die US-Regierung derzeit Informationen über amerikanische ISIS-Kämpfer sammeln würde, da die Gefahr bestünde, dass wenn diese Kämpfer in ihre Heimat zurückkehren diese die Fähigkeiten hätten, Terroranschläge zu verüben. 
    DeBar sagte, dass ISIS "ein Konstrukt des US-Militärgeheimdienstes ist. Dies ist eine Terrorzelle die von der USA organisiert wurde um Syrien und vielleicht auch andere Länder zu destabilisieren."


    weiter:

    http://www.epochtimes.de/Kommentator-Hunderte-US-Soldaten-und-CIA-Agenten-in-den-Raengen-von-ISIS-a1177912.html




    Die Ölgeschäfte der IS-Terroristen


    So reiche Extremisten gab es nie zuvor: Die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ verdient jeden Tag Millionen - mit Erdöl, aber auch Erpressung und Schmuggel. Wie lassen sich die Dschihadisten finanziell austrocknen?
    29.08.2014
    Mit ihrer Schreckensherrschaft über eine große Bevölkerung und der Möglichkeit zur Eigenfinanzierung ähnelt die Extremistengruppe, die den amerikanischen Journalisten James Foley enthauptet hat, den Taliban. Anders als diese verfügt „IS“ über lukrative Ölquellen. Das erschwert den Kampf gegen die Terrorfinanzierung. Der „Islamische Staat“, kurz IS, kontrolliert mittlerweile schon ein Gebiet im Irak und Syrien, das größer als Großbritannien ist. Seine Einnahmen dürften sich auf mehr als 2 Millionen Dollar am Tag belaufen, schätzen amerikanische Geheimdienstmitarbeiter und Experten für Terrorfinanzierungen. Die Gelder stammen ihrer Einschätzung nach aus Ölverkäufen, aus Erpressung, Steuern und Schmuggelgeschäften.

    weiter:

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/islamischer-staat-die-oelgeschaefte-der-is-terroristen-13122673.html
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: IS - Terror

    Beitrag von maxikatze am So 31 Aug 2014 - 19:15

    Hallo Ali Smile
    da sehe ich noch jede Menge Probleme auf Europa zukommen.
    Sollen Waffen an Kurden geliefert werden? Ich bin geneigt, ja zu sagen. Weil sie gegen IS kämpfen und ansonsten die ganze Region noch instabiler wird, als sie so schon ist. Wenn wir sie nicht aktiv unterstützen, schreitet IS immer weiter voran. Wenn sie Syrien unter ihrer Kontrolle haben, sind sie bald in Israel. Auch wenn die Kurden hinterher damit ihrer Forderung Nachdruck verleihen, ihren Staat Kurdistan gründen zu wollen. Das wäre doch von allen Problemen noch das Allerkleinste. Kurden terrorisieren uns nicht, sie kämpfen schon lange für einen eigenen Staat.

    Und so wie man einst Israel ihren Staat gründen liess, sollte das auch Palästinensern und Kurden zugestanden werden.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am So 31 Aug 2014 - 19:43

    @Maxi.

    Sehe das genau wie du.
    Deshalb JA.

    Hier aber noch eine Gegenmeinung.




    Und andere Kommentare hier:

    http://meta.tagesschau.de/id/89165/waffen-fuer-kurden-linke-und-gruene-bekraeftigen-kritik
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: IS - Terror

    Beitrag von maxikatze am So 31 Aug 2014 - 20:20

    Kurden lagen und liegen immer noch im Clinch mit Ankara.
    Es war, oder es ist sogar noch heute so, dass es Kurden im Osten der Türkei nicht gestattet war, ihre eigene Sprache zu sprechen. Ob dieses Verbot in den letzten Jahren irgendwann einmal aufgehoben wurde, weiss ich nicht. Fakt ist, dass die in der Türkei lebenden Kurden unterdrückt wurden.

    Jedenfalls war immer mein Eindruck, dass die türkische Regierung mit den Kurden nicht zimperlich umgegangen ist und habe den Freiheitsdrang der Kurden auch früher schon immer nachvollziehen können.
    Und diesen netten Mann kenne ich ganz persönlich. Er ist Kurde und hat mir vor mehreren Jahren viel erzählt. Er lebt aber wieder in der Türkei. Um so überraschter war ich, als ich ihn bei fb gesucht und gefunden habe. Ist ein bisschen voller im Gesicht geworden :-))
    Bis jetzt habe ich vergeblich versucht, Kontakt zu ihm aufzunehmen, weil ich wissen wollte, wie es ihm geht und in welcher Stadt er wohnt.

    https://www.facebook.com/muhittin.selcuktekin
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mo 1 Sep 2014 - 1:44



    lol! lol! lol!
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mo 1 Sep 2014 - 10:25





    https://news.google.com/news?ncl=d6GCBz3I9VBBPAM68bDkame59lmkM&q=sollen+waffen+an+kurden+geliefert+werden&lr=German&hl=de&sa=X&ei=vywEVLu9JMi8ygPp74DIAw&ved=0CCoQqgIwAA


    affraid 


    Hassprediger: Jesiden sollen zum Islam übertreten



    Köln . Ein Aufruf des Salafistenpredigers Pierre Vogel an die von der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) verfolgten Jesiden, zum Islam überzutreten, sorgt für Empörung. 

    weiter: 
    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article131514748/Hassprediger-Jesiden-sollen-zum-Islam-uebertreten.html
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mo 1 Sep 2014 - 17:33

    @Maxi


    Und so wie man einst Israel ihren Staat gründen liess, sollte das auch Palästinensern und Kurden zugestanden werden.

    Das sehe ich keinen Deut anders.  Wink

    Hamed Abdel-Samads schreibt dazu:

    Frank-Walter Steinmeier befürchtet die Errichtung eines Kurdenstaates. Wieso eigentlich? Um Erdogan nicht ärgern? Erdogan trägt auch eine Mitverantwortung für die Destabilisierung Syriens und somit für den Aufstieg der ISIS. 
    Warum soll der Irak eine unglückliche katholische Ehe bleiben, wo Scheidung nicht erlaub ist? Wenn Volksgruppen einander nicht ausstehen, ist die Teilung doch die einzige Lösung. Was ist der Unterschied zwischen Kurden und Paläsinenser? Warum will man für die einen einen Eigenstaat und für die anderen nicht? Warum müssen Kurden und Jesiden unter der Herrschaft derer leben, die sie nicht mögen, sie vertreiben oder deren Vertreibung tatenlos zuschauen? Wie viel Terror und Giftgasangriffen müssen die Kurden noch hinnehmen?
    Ich finde ein unabhängiger Kurdenstaat wäre ein guter Verbündeter des Westens. Denn man kann sich im Irak weder auf Sunniten noch auf Schiiten verlassen. Man braucht einen unabhängigen Staat wo unterdrückte Christen und Jesiden relativ friedlich leben können. 
    Ich finde es ist Zeit für ein kleines Kurdistan im Irak. Irgendwann kommt auch Großkurdistan und die Welt muss damit auch leben müssen!

    https://www.facebook.com/hamed.abdelsamad/posts/10152650017120979
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mo 1 Sep 2014 - 17:47

    1. September 2014 12:29


    Grünen-Chef Cem Özdemir für Waffenlieferungen

    "Für mich ist es eine Gewissensentscheidung"








    Deutschland liefert den Kurden Waffen im Kampf gegen die Terrorgruppe IS. Die Grünen-Fraktionsspitze ist dagegen, Parteichef Cem Özdemir ist dafür. Im Gespräch erklärt er, warum er im Bundestag vielleicht gegen seine Parteifreunde stimmen wird - und attackiert die Türkei.


    Von Oliver Das Gupta

    http://www.sueddeutsche.de/politik/gruenen-chef-cem-oezdemir-fuer-waffenlieferungen-fuer-mich-ist-es-eine-gewissensentscheidung-1.2111625
    avatar
    Rabenfeder

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 29.08.14

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Rabenfeder am Di 2 Sep 2014 - 0:26

    maxikatze schrieb: Wenn sie Syrien unter ihrer Kontrolle haben, sind sie bald in Israel.  
    Was ist davon zu halten, dass IS eine Installation ist, die die Region destabilisieren soll zugunsten Israels? Was ist davon zu halten dass der Anführer von IS Al Baghdadi früherer Mossad Agent ist?
    Kann man im Netz finden, die Begründungen dafür, die sind m.M.n nicht viel schlechter als andere Erklärungen.
    Es ist heute schwierig herauszufinden, was gespielt wird...
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Di 2 Sep 2014 - 0:42


    Mohamed Ammer
    1 Std · Berlin · 

    Ich wurde heute gefragt, warum die Mehrheit der Muslime über die Verbrechen der ISIS und ihres gleichen schweigt.
    Wer dies behauptet, der lügt.
    Muslime sollen sich nicht von der ISIS oder ähnlich Organisationen distanzieren, weil dies von ihnen erwartet wird, sondern weil es ihre religiöse Pflicht ist. Das Schweigen seitens der Muslime über solche Verbrechen dient lediglich den Feinden des Islams. Wer behauptet Muslime würden sich nicht distanzieren, der fälscht Tatsachen und belügt die Öffentlichkeit.
    Alle Großgelehrte der islamischen Welt, sunnitische und schiitische Gelehrte haben sich distanziert. Es demonstrierten Millionen von Muslime gegen den Terror in Ägypten,Tunesien, Algerien und heute im Yemen, die arabische Revolutionen sind auch gegen den Terror. Wer dies leugnet, der begeht ein Verbrechen gegenüber den arabischen Völkern.
    Tausende Muslime bezahlten aufgrund des Terrors mit ihrem Leben, tausende bezahlen heute ihr Leben im Kampf gegen den Terrorismus. Der Terror ist in erster Linie für den Islam und die Muslime eine Gefahr bevor er es für Andere ist! Denn er zielt auf die islamischen Heiligtümer, mordet unschuldige Muslime (auch Gelehrte) und gewährt die Feindschaft gegenüber den Islam .
    Wenn Muslime im Kampf gegen den Terror sterben, dann wird darüber geschwiegen, um das Feindbild aufrecht zu erhalten. Muslime sollten jeden einzelnen Muslim, der im Kampf gegen den Terror gestorben ist würdigen, denn dieser Muslim ist gestorben in Verteidigung des Islams und der Muslime.


    https://www.facebook.com/mohamed.ammer.3/posts/857348617609677


    @Rabenfeder
    Es ist heute schwierig herauszufinden, was gespielt wird...

    Dem kann man nicht widersprechen, zumal ja auch sehr viele der IS Verbrecher Orientierungslose aus aller Herren Länder sind und erst spät konvertiert haben.
    Auch eine interessante Meinung dazu: 



    Hamid Kh  Warum sollen wir Muslime uns von einer Organisation distanzieren, die durch die westlichen Vasallen Saudi-Arabien und Katar erschaffen wurde und durch diese finanziert wird um westliche Interessen im rohstoffreichen Vorderasien durchzusetzen? Wenn sich einer von ISIS distanzieren muss, dann sind es die Menschen im Westen, denn ohne ihren korrupten Herrscher würde es auch keine ISIS geben!


    https://www.facebook.com/mohamed.ammer.3/posts/857348617609677?comment_id=857350197609519&offset=0&total_comments=3

    Distanzierungen von vielen Terrorverbrechen habe ich übrigens schon viele gesehen, auch früher schon immer danach gesucht.
    Viele WOLLTEN sie gar nicht sehen.
    Erst gestern gefunden:

    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Di 2 Sep 2014 - 0:56

    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Di 2 Sep 2014 - 11:10

    Enthauptungen, Kreuzigungen, Steinigungen
    Amnesty: IS führt "systematische Säuberungen" durch


    Enthauptungen, Kreuzigungen und Steinigungen: Die radikale Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS) betreibt nach einem Bericht von Amnesty International im Nordirak eine Kampagne der "systematischen ethnischen Säuberungen" gegen Minderheiten. Der Vorwurf: Schwere Kriegsverbrechen.


    IS-Ziel: Spuren aller Nicht-Araber auslöschen

    weiter:
    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/konflikte-amnesty-is-will-systematische-ethnische-saeuberung-im-irak_id_4102055.html?fbc=FACEBOOK-FOCUS-Online-Politik&utm_campaign=FACEBOOK-FOCUS-Online-Politik&ts=201409020959
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Di 2 Sep 2014 - 22:47

    Video: Terrormiliz IS enthauptet offenbar weitere US-Geisel


    Ein neues Video im Internet soll die Hinrichtung eines US-Journalisten zeigen: Die Terrormiliz IS hat nach eigenen Angaben den Gefangenen Steven Sotloff getötet.




    http://www.spiegel.de/politik/ausland/steven-sotloff-is-will-us-journalisten-getoetet-haben-a-989532.html


    mehr dazu im Telegraph:

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/iraq/11071159/Steven-Sotloff-beheaded-by-Islamic-State-live.html



    Ich mag erst gar nicht beschreiben, wie es da in mir hochkocht!
    avatar
    Rabenfeder

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 29.08.14

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Rabenfeder am Di 2 Sep 2014 - 23:05

    Da musst du erstmal den Artikel von Leon de Winter dazu lesen.... da kriegt man richtig das Kotzen..

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-barbarei-der-dschihadisten-im-namen-des-schwertes-13106443.html 


    "Die IS-Kämpfer verkörpern all das, was im Laufe der Zivilisation kanalisiert wurde: die sexuellen und destruktiven Energien junger Männer. Der Dschihad kann, wie wir jetzt sehen, diesen Prozess umkehren und die Energien und Bedürfnisse, die junge Männer in einer zivilisierten Gesellschaft unterdrücken müssen, neu fokussieren."

    Wohingegen das schon interessanter ist..

    http://www.news.de/politik/855557028/femen-menstruieren-und-kacken-auf-is-flagge-ekliger-protest-gegen-terroristen/2/
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Di 2 Sep 2014 - 23:17

    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 0:53

    MustRead  pirat



    KURDEN IN SYRIEN

    Die Frau, die Al-Kaida das Fürchten lehrt

     Von FRANK NORDHAUSEN


    Robar Hossein hat ihre Kalaschnikow immer griffbereit.  Foto: Frank Nordhausen


    Robar Hossein ist Kommandantin in der kurdischen YPG-Miliz, die im syrischen Bürgerkrieg kämpft. Für Kämpferinnen wie sie ist die Kalaschnikow auch ein Symbol der Freiheit.





    http://www.fr-online.de/syrien/kurden-in-syrien--die-frau--die-al-kaida-das-fuerchten-lehrt-,24136514,26418628.html

    Gute Nacht!  Sleep
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 7:39

    Als ich den Strang hier eröffnete, hatte ich noch keine  richtige Ahnung von der Hölle, die sich unter diesem Thema  noch auftun wird.

    Der EMMA link führte mich dann schliesslich weiter über die ungeheuerlichen Verbrechen  begangen an tausenden Frauen und Kindern zu den Gräueltaten, die sich auf liveleaks an über 8 Tagen gekreuzigten Soldaten und Journalisten aufzeigen, die man  einerseits selbst kaum anschaun will und die ich hier auch nicht direkt verlinke, weil es sich in einem derartigem  Ausmaß  auch irgendwo wiederum verbietet solcher Barbarei noch die gewollte Bühne zu geben. Deshalb verzichte ich selbst auch die Köpfungen auzuzeigen, die wir bestimmt alle an anderer Stelle längst gesehen haben.
    Es ist unvorstellbar, was tausenden  Menschen dort passiert, dass sogar  hunderte Frauen, sofern es ihnen möglich ist, lieber den Suizid begehen nur um den von IS begangenen Folterungen und Verstümmelungen zu entgehen. Ihnen werden mit stumpfen Messern u.a.  die Brüste abgeschnitten und ihre Körper zerstückelt während sich die Täter an ihrem Treiben  gegenseitig berauschen....
    Ich habe so etwas Schreckliches noch nie gesehen oder darüber gelesen. Irgendwo ist es auch nicht mehr nachvollziehbar, dass diese Schweine von ihren eigenen Taten nicht selbst traumatisiert werden. Da ist jede Art der Menschlichkeit verloren gegangen, es ist unfassbar.
    Natürlich kann man mit solchen Ungeheuern nicht verhandeln  und jetzt  kann ich es noch weniger verstehen, dass gerade bei uns sich soviele Menschen dagegen ausgesprochen haben, die Kurden mit Waffen zu unterstützen.

    Man kann nur froh sein, dass andere sich einsetzen und ich bin schon auf das nächste Vorgehen der Amerikaner gespannt.

    At least 500 people have travelled from Britain to fight in Iraq and Syria, Mr Cameron said. He disclosed that about 700 people have travelled to the region from France, along with 400 from Germany and more from other countries.

    Ich bin nur noch schockiert, dass DAS tatsächlich wahr ist, was dort und jetzt passiert!!
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 7:50


    ISIS verkauft Jesidinnen als “Kriegsbeute”


    Die islamisch-sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben einer syrischen Menschenrechtsorganisation mehr Gräueltaten begangen als bislang bekannt. Die Extremisten sollen jesidische Frauen verschleppt und später verkauft oder an ihre eigenen Leute verteilt haben. Das berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Insgesamt sind demnach rund 300 Frauen und Mädchen im Irak entführt und als Kriegsbeute nach Syrien verschleppt worden.
    Das Schicksal der meisten sei unklar. Es gebe mindestens 27 dokumentierte Fälle von Frauen, die für rund tausend Dollar, umgerechnet etwa 760 Euro, an IS-Kämpfer verkauft worden seien, so die Beobachtungsstelle. Vor ihrem Verkauf als Braut seien die Frauen gezwungen geworden, zum Islam zu konvertieren. Die Opfer seien als “Beute aus dem Krieg mit den Ungläubigen” bezeichnet worden.
    Einige syrische Araber und Kurden versuchten den Angaben zufolge zwar, die Frauen zu kaufen und dann freizulassen. Doch IS habe die Frauen nur an Kämpfer aus den eigenen Reihen verkauft. Die britische Tageszeitung “Daily Mail” sowie die US-Nachrichtenseite “The Daily Beast” berichten von grausamen Details: Im Badusch Gefängnis im nordirakischen Mossul befinden sich demnach seit Juni Hunderte verschleppte Frauen – nicht ausschließlich Jesiden, sondern auch Angehörige anderer Minderheiten. Einer kurdischen Politikerin zufolge würden die Frauen im Gefängnis vor die Wahl gestellt: Entweder sie konvertieren zum Islam und werden verkauft – oder sie werden mehrfach vergewaltigt und zu Tode gequält.
    Opfer würden gezwungen, bei ihren Familien anzurufen, die sich die Misshandlungen am Telefon anhören müssen. Einige Mädchen seien erst 14 Jahre alt. In dem Gefängnis sind den Zeitungsberichten zufolge bereits mehrere Kinder geboren worden; die Babys seien den Müttern direkt nach der Geburt weggenommen worden…


    http://www.pi-news.net/2014/08/isis-verkauft-jesidinnen-als-kriegsbeute/

    PI verschweigt aber dabei, dass allein aus Deutschland etwa 200 konvertierte IS Kämpfer kommen. Das verhält sich mit anderen Ländern nicht anders.

    Stellt sich wegen der Gefahr, die uns im eigenen Land von dieser Seite droht, die berechtigte Frage, soll man diese Leute überhaupt wieder einreisen lassen dürfen?

    http://www.nwzonline.de/politik/keine-wiedereinreise-fuer-deutsche-gotteskrieger_a_17,0,565193664.html

    Ich finde NEIN.




    Dschihadist aus Solingen: Silvio K. in einem Propaganda-Video


    Ein Deutscher, Silvio K., hat sich bereits von der Terrororganisation instrumentalisieren lassen, gilt als ihr Sprachrohr nach Deutschland.
    Laut einem Zeitungsbericht der Funke-Gruppe, rief er Anfang August zu Anschlägen in der Bundesrepublik auf. Konkret sei es um das US-Atomwaffenlager auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel gegangen. Das Bundesinnenministerium habe die Terrordrohung bestätigt und Sicherheitsbehörden nähmen sie ernst, hieß es in dem Bericht weiter. Einzelne Personen und Objekte würden bereits geschützt.
    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/isis-wirbt-mit-action-video-auf-deutsch-neue-terroristen-37445298.bild.html


    Zuletzt von Ali am Mi 3 Sep 2014 - 8:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 7:56

    Vor einigen Wochen sind auch diese beiden Italienerinnen verschleppt worden.


    Rot-Kreuz-Helferinnen seit 3 Wochen vermisst – Angehörige in Angst um das Leben der jungen Frauen




    Greta Ramelli (20, l.) und Vanessa Marzullo (21) wurden am 31. Juli 2014 in Syrien entführt, das Foto zeigt die beiden auf einer Demonstration in Rom gegen das Assad-Regime. Aus Protest tragen die Demonstranten die alte syrische Fahne mit drei (statt zwei) Sternen

    Den US-Journalisten James Foley richteten sie hin, auf grausamste Weise. Steven Sotloff führten sie vor, drohten, er sei das nächste Opfer. Die Terrororganisation ISIS wütet in Syrien und im Nord-Irak, verbreitet Angst und Schrecken. Und nicht nur Foley und Sotloff sind ihre Opfer – bis zu 20 Menschen aus Europa und den USA befinden sich noch immer in der Gewalt von ISIS.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/welche-20-menschen-aus-dem-westen-haelt-isis-noch-gefangen-37350792.bild.html
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 8:05

    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 16:26

    11 Jets verschwunden
    Anschläge mit libyschen Flugzeugen befürchtet


    Ende August haben islamistische Milizen in Libyen die Kontrolle über den internationalen Flughafen der Hauptstadt Tripolis übernommen. Im Zuge der Eroberung des Airports sind laut US-Angaben elf Passagiermaschinen verschwunden, wie jetzt das Nachrichtenmagazin "Washington Free Beacon" berichtete. Knapp eine Woche vor dem 13. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 wachsen die Befürchtungen, die Flugzeuge könnten von den Extremisten gestohlen worden sein und für Terroranschläge in Nordafrika eingesetzt werden.


    http://www.krone.at/Welt/Anschlaege_mit_libyschen_Flugzeugen_befuerchtet-11_Jets_verschwunden-Story-417984

    mehr:

    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/terror-threat-911-anniversary-after-4155703?ICID=fbc_main_mirror

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2741428/Officials-warn-ELEVEN-missing-airplanes-Libya-used-carry-terrorist-attack-9-11-anniversary.html

    http://www.nowtheendbegins.com/blog/?p=24663

    http://news.sky.com/story/1326830/uk-terror-threat-level-raised-to-severe
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gast am Mi 3 Sep 2014 - 16:34

    Obama in Estland              03. September 2014 

    «Wir werden Isis zerstören»


    Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen enthaupten die Dschihadisten des «Islamischen Staats» einen US-Journalisten. In Estland droht US-Präsident Obama mit Vergeltung.



    Video:

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/24518014

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/steven-sotloff-obamas-is-taktik-nach-hinrichtung-von-journalist-a-989557.html

    Gesponserte Inhalte

    Re: IS - Terror

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16 Okt 2018 - 10:28