News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Teilen

    *freu
    Gast

    aha

    Beitrag von *freu am Fr 17 Okt 2014 - 17:43

    Maxikätzchen ist Minikätzchen geworden. Nicht eingeführt in dies-jenes-VT... "Ali ist in SA"   Bald gehts los

    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von maxikatze am Fr 17 Okt 2014 - 19:15

    *freu schrieb:Maxikätzchen ist Minikätzchen geworden. Nicht eingeführt in dies-jenes-VT... "Ali ist in SA"   Bald gehts los


    Im Gegensatz zu dir bin ich noch mit etwas anderem beschäftigt, als mich mit Infos über den Urlaubsaufenthalt anderer User eindecken zu lassen.
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Doch,doch

    Beitrag von Conny am Fr 17 Okt 2014 - 21:25

    *freu schrieb:Maxikätzchen ist Minikätzchen geworden. Nicht eingeführt in dies-jenes-VT... "Ali ist in SA"   Bald gehts los

    Bei uns gibt es keine zwei Keller sondern nur einen. Smile

    Doch wenn unsere Großkatze, erst Lara antworten will, geht das manchmal unter, mit unserer VT.

    War ja nicht für dich bestimmt.....
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am Fr 17 Okt 2014 - 22:54

    Lara:
    Heute kam richtig deutlich zum Vorschein, dass Roux die Medien am liebsten zum Mond geschickt hätte. Anders ausgedrückt: Die Fernsehübertragung war schädlich für Oscar und Verteidigung.




    Das habe ich eh nie verstanden, aber nun ist es dumm gelaufen für ALLE.

    Normalerweise hätte Roux das nie so zulassen dürfen.

    Ich hoffe nur, dass er seine Strafe erhält, und nicht ungeschoren mit Sozialarbeit davon kommt.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Sa 18 Okt 2014 - 15:10

    Conny schrieb:Normalerweise hätte Roux das nie so zulassen dürfen.

    Die "JA" Entscheidung für die Live-Übertragung kam auch erst nach einem juristischen Widerspruch.
    Die erste Entscheidung lautete "NEIN".

    Allerdings halte ich Roux für einen Fuchs: Auf der einen Seite wollte er sie verhindern und auf der anderen Seite konnte er sich ja ausmalen, welche Popularität ihm das einbringen würde.

    Jetzt, nachdem der gesamte Prozess gelaufen ist, kann er sich genüsslich zurücklehnen und die Live-Übertragung kritisieren. Jeder kannte ihn ja inzwischen und sich selbst loben konnte er schlecht.

    Wie raffiniert Roux ist, hat er ja bereits 2x bewiesen:

    Beim ersten Mal, als er Clarice Stander veranlasste, den Namen Frank auszuplaudern und das zweite Mal, als er seine eigene Vereinbarung (Stillschweigen über die Zahlungen an Steenkamp) platzen ließ.

    Beide Male hat er dafür seine eigenen Zeugen benutzt, so, als ob diese "versehentlich" diese Dinge angesprochen hätten.
    Es ist aber allgemein bekannt, dass kein Anwalt seine eigenen Zeugen einfach so aussagen lässt: Die werden gründlich auf ihren Auftritt vorbereitet.

    Zumindest der 2. Vertrauensbruch ist für mich moralisch verwerflich. Das Ziel war, die Eltern Steenkamp an den Pranger zu stellen und die öffentliche Meinung zu beeinflussen.

    Allerdings... ich glaube kaum, dass es so etwas nicht auch in Deutschland gibt. Den Ausdruck "Rechtsverdreher" oder auch "Winkeladvokat" hat sich kein Anwalt selbst gegeben... an Moral denken die allerwenigsten.

    Was Oscar´s Strafe angeht: Egal, welche, im Knast wird der nicht eine einzige Sekunde sitzen; genauso wenig, wie er auch nur einen einzigen Tag Hausarrest ordnungsgemäß absitzen wird.

    Das zeitweilige Grinsen gestern sprach eine eindeutige Sprache: Ihr könnt mich alle mal...








    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am So 19 Okt 2014 - 21:00


    Was Oscar´s Strafe angeht: Egal, welche, im Knast wird der nicht eine einzige Sekunde sitzen; genauso wenig, wie er auch nur einen einzigen Tag Hausarrest ordnungsgemäß absitzen wird.





    Ja, Lara, so langsam bezweifle ich auch das er auch nur einen Tag da rein muss.


    Wie schon mal aufgeführt wurde, können die doch immer noch in Berufung gehen oder?


    Dann bleibt er doch eh auf freiem Fuß?




    Allerdings... ich glaube kaum, dass es so etwas nicht auch in Deutschland gibt. Den Ausdruck "Rechtsverdreher" oder auch "Winkeladvokat" hat sich kein Anwalt selbst gegeben... an Moral denken die allerwenigsten.




    Da gibt es schon einige, welche den Beruf *Rechtsanwalt* missbrauchen und versuchen damit andere einzuschüchtern.
    Aber es gibt auch Jene, die ständig Klagen und immer wieder auf die Nase fallen. 



    Die "JA" Entscheidung für die Live-Übertragung kam auch erst nach einem juristischen Widerspruch.
    Die erste Entscheidung lautete "NEIN".

    Das habe ich alles nicht so mitbekommen, da mich das nicht ganz so interessiert hatte.


    PS:Bin wieder auf der A9 gewesen nicht unbedingt meine Lieblingsstrecke, aber trotz des Bahnstreikes war diese gestern Mittag und heute Morgen, verdammt gut frei.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Mo 20 Okt 2014 - 1:54

    Conny schrieb:Wie schon mal aufgeführt wurde, können die doch immer noch in Berufung gehen oder?


    Dann bleibt er doch eh auf freiem Fuß?

    Ja klar! Bei einer Revision wird zwar erst wieder neu über die Kautionssumme verhandelt, aber Oscar bleibt weiterhin auf freiem Fuß.

    Bis über die Revision entschieden ist, dauert es ziemlich genauso lange wie in Deutschland. Viele Monate bis zu einigen Jahren ist alles drin.

    Unterdessen kann Oscar sein Leben weiter führen, als ob nichts geschehen wäre.

    Und diese ganzen Horrorgeschichten, die gerade im Netz unterwegs sind (man würde Oscar nach dem Leben trachten), halte ich für eine schlechte PR-Story.
    Oscar, das Opfer...
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Di 21 Okt 2014 - 11:38

    Ein WUNDER ist geschehen!

    5 Jahre Haft OHNE Bewährung!


    Und Oscarchen sitzt bereits in einer Zelle unter dem Gerichtssaal und wartet auf seinen Abtransport in den Knast!

    Zusätzlich gibt es für den Vorfall im Restaurant (Schussabgabe in den Fußboden) eine 5jährige Bewährungsstrafe. Sollte er in dieser Zeit wieder straffällig werden, geht er für weitere drei Jahre ins Gefängnis.

    https://twitter.com/NMacherouxD

    Den Rest später. Muss gleich los.
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am Di 21 Okt 2014 - 12:02

    Ja, das ist ein Witz.

    Aber er muss wenigstens einsitzen.

    Muss auch weg, bis später
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Di 21 Okt 2014 - 12:14

    Ja Conny, das Strafmaß an sich ist ein Witz; gemessen an dem Leid der Steenkamps.

    Trotzdem ist es doch ein Wunder, dass so ein reicher und einflussreicher Mensch in den Knast wandert.

    Masipa hätte durchaus auch Hausarrest verhängen können.


    Hier noch ein, aus meiner Sicht, hervorragender Bericht in der Biild. Nicht immer muss eine Zeitung nur Unsinn schreiben:


    „Es gab einen Angeklagten und ein Opfer“, sagte sein Anwalt im Schlussplädoyer. „Und sehr bald war auch der Angeklagte ein Opfer.“

    In dieser Rolle gefiel sich Pistorius. Das Opfer. Alle waren Schuld. Die Zeugen, die sich verhörten. Seine früheren Freunde, die sich gegen ihn verschworen. Die bösen Medien, die seine Karriere ruiniert haben. Er glaubt das offenbar wirklich: Dass wir, die Medien, sein Leben zerstört haben. Und nicht das, was er am Valentinstag 2013 getan hat.

    Man stelle sich vor, er wäre mit Hausarrest davon gekommen. Was bitte hätte dieses Urteil für ein Signal gesendet?


    Es hätte bedeutet: In Südafrika darf ich jemanden erschießen, wenn ich mich nur genügend fürchte. Auch durch eine verschlossene Tür. Wenn ich es danach nur ausreichend bereue. Es wäre auch ein Signal an die Waffenlobby gewesen: Schießt lieber einmal mehr, wenn ihr euch in Gefahr wähnt. Vor Gericht kommt ihr damit davon.

    Pistorius kam nicht davon. Und das ist ein gutes, ein richtiges Signal.

    http://www.bild.de/news/ausland/gefaengnis/warum-dieses-urteil-angemessen-ist-38231834.bild.html


    WOW WOW WOW!

    Diese Zeilen hätten glatt von mir sein können. Twisted Evil


    PS: Ich glaube, es gibt da noch so einen Typen, der ganz genau die gleichen Charakterzüge aufweist. Wink


    Oscar jedenfalls sitzt erst einmal. Nicht lange, denke ich. Aber... er sitzt.

    Knast
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von maxikatze am Di 21 Okt 2014 - 16:31

    Ich bin auch froh, dass er wenigstens fünf Jahre bekommen hat. Zwar hatte ich mir das Doppelte erhofft, aber nun denn - wenigstens kein Skandalurteil.
    Fünf Jahre sind trotzdem wenig genug. Und ich glaube, man hätte ein noch milderes Urteil der südafrikanischen Bevölkerung nicht vermitteln können.
    Masipa hat aber trotzdem für Pistorius beide Augen zugedrückt. Das Urteil fällt nicht streng aus, aber auch nicht zu milde. Und damit ist es kaum angreifbar.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von maxikatze am Di 21 Okt 2014 - 17:39

    Mal sehen, wie lange er einsitzen muss. Wird keine Berufung eingelegt, sitzt er garantiert keine fünf Jahre, sondern wird vorzeitig "wegen guter Führung" entlassen. - So gesehen, könnte man schon wieder kotzen...
    Wird Berufung eingelegt, wird er wohl noch milder davonkommen. Und bei dem Gedanken kommt einem schon wieder das Kotzen.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Di 21 Okt 2014 - 18:09

    Hm... die südafrikanischen Medien und Rechtsanwälte vermuten, dass Nel sehr gute Aussichten bei einer Revision haben könnte.

    Begründung: Masipa hat heute davon gesprochen, dass Oscar die Person hinter der Tür "töten wollte".
    Wenn aber Oscar wirklich töten wollte, hätte das Urteil auf "dolus eventualis" lauten MÜSSEN.

    Mal abwarten, ob Nel in Revision gehen wird. Er kennt sich aus und wird die richtige Entscheidung treffen. Meine feste Überzeugung!

    Unterdessen muss sich Oscar damit abfinden, dass für eine relativ lange Zeit seine "Chefs" alle schwarzer Hautfarbe sind.
    Der reiche und verwöhnte Bengel dürfte sich das wohl nie träumen lassen haben:









    Und hier sein Aufenthaltsort; hoffentlich sieht er bald nicht alles in "Orange". ;-)










    http://www.theguardian.com/world/live/2014/oct/21/oscar-pistorius-sentencing-prison-live



    Ich glaube, in so einem Knast, auch wenn Oscar die Vorzüge im Krankentrakt erhält, kann jeder einzelne Tag so lang wie ein ganzes Jahr werden.

    Mein Mitleid allerdings hat er nicht.

    Diesem Bengel muss mal jemand zeigen, dass es nicht immer nach seiner Nase geht. Welche Lehren er daraus zieht, liegt an ihm alleine.

    Knast
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am Di 21 Okt 2014 - 20:06

    nee lara, der sieht lieber die rote farbe, orange ist zu hell
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Mi 22 Okt 2014 - 0:32

    Conny schrieb:nee lara, der sieht lieber die rote farbe, orange ist zu hell


    Hast recht!

    Aber ganz sicher nur dann, wenn die rote Farbe nicht ihm selbst gehört. lol!


    Ich glaube zwar nicht, dass ihm im Knast ein Leid geschieht, aber was schlimme Angst ist, soll er ruhig kennenlernen. Reeva hatte noch mehr Angst und Oscar war das vollkommen egal; er erschoss sie trotzdem eiskalt.

    Mal sehen, wie lange es dauert, bis Oscar so "schlimm" krank wird, dass man ihn rauslässt. Seine Spitzenanwälte und seine schauspielerischen Künste dürften das schnellstens möglich machen.

    Aber vorerst gilt: Gute Nacht!

    Knast  Knast Knast

    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Admin am Mi 22 Okt 2014 - 9:41

    Mal sehen, wie lange es dauert, bis Oscar so "schlimm" krank wird, dass man ihn rauslässt. Seine Spitzenanwälte und seine schauspielerischen Künste dürften das schnellstens möglich machen.

    Na wenn der eh auf der Krankenstation ist, wird er nicht soviel auszustehen haben.

    Kein Wunder das er dieses Strafmaß ohne Revision animmt. Ich gehe von, tatsächlicher Haft, von den geschriebenen 10 Monaten aus.
    Der Rest ist null und nichtig.

    Da kann er auch unter Hausarrest Partys machen.

    Letztenendes bin ich doch froh darüber, dass er überhaupt ins Gefängnis muss.

    Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von maxikatze am Mi 22 Okt 2014 - 16:20


    Gerrie Nel - der berühmteste und wohl auch der beliebteste Staatsanwalt der Welt Very Happy
    Mich hat Richterin Masipa enttäuscht. Sie hat viel zu viel Milde walten lassen.

    Mal abwarten, was Gerrie Nel machen wird. Ob er noch Einspruch erhebt? Denn er kann sich ja auch ausrechnen, dass O.P. keine fünf Jahre absitzen muss. Also von daher...
    Wir werden`s erleben, wenn Oscar grinsend den Strafvollzug verlässt.
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am Do 23 Okt 2014 - 9:38

    Das erwartet Oscar
    Pistorius im Knast




    Strafe kann nach zehn Monaten in Hausarrest umgewandelt werden




    WAS ERWARTET SÜDAFRIKAS EX-SPORTIDOL JETZT IM KNAST?
    Oscar Pistorius wurde zunächst in eine Zelle unter dem Gerichtssaal gebracht. Anschließend wurde der zweifach amputierte Sportler in den Krankentrakt des Kgosi-Mampuru-Gefängnis überführt – eines der berüchtigsten Gefängnisse Südafrikas.
    Rasch steckte ihm ein Cousin noch einen Beutel mit Hygieneartikeln zu. Dann die obligatorische Abnahme der Fingerabdrücke. Anschließend kurze Gelegenheit zum Abschied von der Familie. Händeschütteln, Umarmen, Schulterklopfen.



    Keine Träne. Wie oft hat dieser Mann vor Gericht geweint, wenn die Sprache auf jene furchtbare Nacht zum Valentinstag des Jahres 2013 kam. Vier Schüsse aus einer großkalibrigen Pistole gab „Oscar Superstar” damals auf die geschlossene Toilettentür in seinem Haus ab. Jene Tür, hinter der er nach eigener Aussage einen Einbrecher vermutete, aber nicht seine Freundin Reeva.
    Jetzt wartet das Kgosi-Mampuru-Gefängnis mit seinen rund 7000 Insassen auf ihn! Die ehemals unter der Bezeichnung Pretoria Central Prison bekannte Strafanstalt hat eine finstere Vergangenheit. Zu Zeiten des Apartheid-Regimes wurden hier zahlreiche schwarze Bürgerrechtler hingerichtet.



    Seit dem Ende der Rassentrennung ist es dort kaum angenehmer. Laut südafrikanischen Medien wird das Zuchthaus von brutalen Gangs dominiert. Berichte über wüste Schlägereien, Vergewaltigungen und Morde sind keine Seltenheit.
    Menschenrechts-Aktivisten warnen, die Zustände in südafrikanischen Gefängnissen seien selbst für körperlich fitte Insassen nur schwer zu ertragen. Die Anstalten seien völlig überfüllt, die hygienischen Bedingungen miserabel.

    http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/das-erwartet-pistorius-im-knast-38237756.bild.html

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am So 26 Okt 2014 - 4:53

    „Geld ersetzt uns nicht den
    Verlust unserer Tochter“


    Die Eltern sagten, dass sie nach dem Tod Reevas in finanzielle Schwierigkeiten geraten seien. Barry (71) habe mehrere Schlaganfälle erlitten und konnte seiner Arbeit als Pferdetrainer nicht mehr nachgehen. So konnten sie die Miete für ihre Wohnung nicht mehr bezahlen. Es fehlte auch das Geld von Reeva, die ihre Eltern mit ihren Model-Gagen unterstützte.

    „Wir werden alles zurückzahlen.“ Eine Zahlung von 27 000 Euro hätten sie aber abgelehnt. „Wir wollen kein Blutgeld. Geld ersetzt uns nicht den Verlust unserer Tochter. Sie war unbezahlbar“, sagte June Steenkamp dem Magazin „you“.

    Oft wacht June Steenkamp (68) nachts um drei Uhr auf – dem Todeszeitpunkt ihrer Tochter: „Der Gedanke, wie sie leidet. Ihre Hilflosigkeit und Angst. Ihre Schreie, die durch die Stille der Nacht dringen“, sagte sie dem „Times Magazine“. Um die Beerdigung durchstehen zu können, habe sie Beruhigungsmittel genommen, könne sich deshalb kaum an diesen Tag erinnern.

    „Wir wünschen ihm nicht, dass er leidet. Das wäre unmenschlich“, so Reevas Eltern. Sie wollen ihn sogar treffen: „Ich möchte, dass er uns ehrlich ins Gesicht sagt: ,Es tut mir leid.‘“ Auch die Wahrheit habe sie nicht erfahren, sagt die Mutter. Seine Version, er habe Reeva für einen Einbrecher gehalten, glaubt sie nicht: „Wir haben keine Zweifel: Sie wollte Oscar in dieser Nacht verlassen.“

    http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/kein-geld-gibt-uns-unsere-tochter-zurueck-38297660.bild.html




    Weder Geld noch die Bestrafung des Täters werden Reeva wieder lebendig machen. Aber das zusätzliche Leid, nicht die Wahrheit gehört zu haben, macht es noch viel schwerer, mit dem Verlust umzugehen. Oscar hat in meinen Augen den Steenkamps absichtlich die Wahrheit vorenthalten. Ansonsten wäre er wegen vorsätzlichen Mordes verurteilt worden.

    Inzwischen denke ich, dass Oscar genauso enden wird wie OJ Simpson...
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am So 26 Okt 2014 - 16:29

    Eine ganz vorzügliche Analyse zum Pistorius-Prozess:


    http://www.dailymaverick.co.za/article/2014-10-17-pistorius-trial-the-arrogance-the-privilege-the-farce-the-insult/#.VE0O2smFtZ7


    Diese Täter-Opfer-Umkehr vor Gericht; dieses "Scheckbuch-gesteuertes- Strafverfahren"; dieses jegliches Leugnen von Verantwortung; dieser Anspruch, dass Oscar kein Gefängnisaufenthalt zuzumuten sei; dieses Jammern wegen seiner Behinderung; dieses Flennen einiger Verteidiger-Zeugen; diese Forderung nach Hausarrest; diese nicht endenwollende Hinweise auf ein früheres südafrikanisches Idol; diese Aussage, Oscar sei bereits genug bestraft...

    spiegelt NICHT die Meinung der überwiegenden Mehrheit des südafrikanisches Volkes wider.

    Oscar hat getötet und nichts von all dem, was vor Gericht vorgetragen wurde, kann als strafmildernd  gelten.

    Es kann genauso wenig als Rache angesehen werden. Oscar muss für sein Handeln die Konsequenzen tragen wie jeder andere südafrikanische Straftäter auch.

    Er ist milde davongekommen; zu milde. Aber: er sitzt wenigstens JETZT (jedenfalls hoffe ich das; wissen kann niemand, ob er nicht bereits wieder das Onkel-Villa-Leben genießt).

    Knast
    avatar
    Smiley
    Gast

    Berufung im Fall Pistorius

    Beitrag von Smiley am Mo 27 Okt 2014 - 17:10

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Mo 27 Okt 2014 - 19:14

    Smiley schrieb:Die Staatsanwaltschaft im Fall Pistorius hat Berufung angekündigt.



    http://www.focus.de/panorama/welt/prozess-staatsanwaltschaft-geht-im-pistorius-fall-in-berufung_id_4230115.html


    Ja, Danke, gerade erst gelesen.

    Nel geht gegen BEIDE Entscheidungen vor: 1. Gegen das Urteil und 2. gegen das Strafmaß.

    Und ich weiß nicht, ob man darüber nun wirklich glücklich sein sollte.

    Erst einmal müsste man erfahren, ob Oscar deswegen wieder auf Kaution rauskommen könnte. Fast befürchte ich das nämlich. Wo er sich doch langsam an den Knastalltag gewöhnt haben sollte. Knast

    Hm... so ein Berufungsverfahren dauert in Südafrika ungefähr genauso lange wie in Deutschland; also zwischen einigen Monaten und einigen Jahren. Mich behagt nicht, dass Oscar so lange wieder frei rumlaufen könnte. Panik
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von maxikatze am Di 28 Okt 2014 - 0:22

    Nel kämpft weiter! Gut so!

    http://web.de/magazine/panorama/oscar-pistorius/oscar-pistorius-staatsanwaltschaft-berufung-30169202

    "Spiegel": "Ein Mann wie ein Schatten. Vor dem Gerichtsgebäude wird heftig über das Urteil diskutiert. Die Leute fragen sich, warum er für den Tod eines Menschen kürzer ins Gefängnis müsse als ein Räuber."
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am Di 28 Okt 2014 - 9:46

    Die Eltern der erschossenen Reeva Steenkamp wollen den Täter treffen, um zu erfahren, was wirklich passiert ist. Sie sind sich sicher: Die Tochter hatte Pech - der "schießwütige" Oscar Pistorius hätte früher oder später jemanden getötet.



    Der Blick zurück ist gleichwohl bitter: June Steenkamp glaubt der Version des Täters nicht, wonach er Reeva erschossen habe, weil er sie für einen Einbrecher hielt. "Er sagte, es sei ein Unfall gewesen, dass er den Abzug betätigt habe. Was? Viermal ein Unfall?", fragt die Mutter in ihrem Buch.

    Pistorius sei "schwammig, ausweichend und gerissen", so die 68-Jährige. Seine Schießwut sei bekannt gewesen. "Es war Reevas Pech, dass sie ihn getroffen hat, weil er früher oder später jemanden getötet hätte", sagte Steenkamp der "Times".
    June Steenkamp schreibt in ihrem Buch, dass ihre Tochter nie intim gewesen sei mit Pistorius. Das Paar sei erst drei Monate zusammen gewesen, Reeva habe "nagende Zweifel" an der Beziehung gehabt und sich deshalb zunächst nicht voll auf ihren Freund eingelassen. Aus E-Mails ihrer Tochter gehe hervor, dass sie Pistorius' Stimmungsschwankungen und Besitzansprüche nicht mehr ertragen habe, und kurz davor stand, sich von ihm zu trennen. "Ihre Sachen waren bereits gepackt. Wir zweifeln keine Sekunde daran: Reeva wollte Oscar in dieser Nacht verlassen."
    Die Einnahmen durch das Buch sollen in eine Stiftung fließen, die im Namen der Tochter südafrikanische Frauen vor Gewalt schützen soll. Die Steenkamps wollen zwei Frauenhäuser eröffnen, eines in Port Elizabeth und eines in Kapstadt.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/eltern-von-reeva-steenkamp-wollen-oscar-pistorius-treffen-a-999502.html

    Gut finde ich, dass der Erlös einer Stiftung zugute kommt.

    Was da so für pikante Details ans Tageslicht kommen, ist schon erstaunlich.

    Doch glaube ich nicht daran, dass O.P. je die Wahrheit sagen wird.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von DieLara am Fr 7 Nov 2014 - 20:12

    DARAUF habe ich schon gewartet:


    Pistorius-Anwälte wehren sich angeblich gegen Berufung



    Die Verteidiger von Oscar Pistorius wollen offenbar eine Neuauflage des Mordprozesses gegen den Sprintstar verhindern und den Antrag auf Berufung der Staatsanwaltschaft anfechten. Dies teilten südafrikanische Strafermittler dem Radiosender Talk Radio 702 mit.



    Die Staatsanwaltschaft zeigte sich über den Ausgang des Verfahrens enttäuscht und legte sowohl gegen das Urteil, als auch gegen das Strafmaß Berufung ein. Die Ankläger müssen Richterin Masipa nun überzeugen, dass ein anderes Gericht zu einem anderen Urteil gelangt wäre. Stimmt sie dem Berufungsantrag zu, geht er zur Entscheidung an den Supreme Court, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Nachrichtenagentur AFP sagte.

    Durch den Einspruch der Pistorius-Anwälte muss Richterin Masipa auch die Verteidigung anhören. Damit dürfte es deutlich länger dauern, bis eine Entscheidung fällt. Ein Termin für die Anhörung ist noch nicht bekannt.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oscar-pistorius-anwaelte-fechten-berufung-in-suedafrika-an-a-1001621.html

    Beim besten Willen konnte ich mir vorstellen, dass Pistorius keinen Einspruch einlegen würde und... ich lag richtig.
    Ob ich allerdings auch richtig liege, dass Masipa nicht bereit sein wird, die Berufung der Staatsanwaltschaft anzunehmen, bleibt noch abzuwarten.

    Auf jeden Fall hat für Oscar das nächste Zitterspiel begonnen; auch wenn er mal wieder sehr wahrscheinlich auf Onkelchens "Mithilfe" vertrauen dürfte.

    Sollte Masipa den Antrag ablehnen, wird das für mich ein weiterer Hinweis auf Korruption sein.

    Und pleite scheint Oscar, wie von Roux behauptet, auch nicht zu sein. Roux macht weiter und das ganz bestimmt nicht kostenlos.
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Conny am Fr 7 Nov 2014 - 20:47

    @ Lara

    Ganz ehrlich,dass Ding ist für mich gegessen. Ich habe mich nicht wirklich soo für den Prozess interessiert, obwohl zum Schluss der Verhandlung mein Interesse stärkerer war.
    Doch konnte ich mich nie mit so einer gerichtlichen Verhandlung anfreunden.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von maxikatze am Mo 10 Nov 2014 - 11:37

    Auf jeden Fall hat für Oscar das nächste Zitterspiel begonnen; auch wenn er mal wieder sehr wahrscheinlich auf Onkelchens "Mithilfe" vertrauen dürfte.

    "...Sollte Masipa den Antrag ablehnen, wird das für mich ein weiterer Hinweis auf Korruption sein."

    Abwarten, Gerrie Nel gibt sich so schnell nicht geschlagen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius Teil 3

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21 Jun 2018 - 15:41