News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Teilen

    Schlau

    Anzahl der Beiträge : 40
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Schlau am Mi 11 Dez 2013 - 19:20

    nun ja, ich Glaube einiges dazu zu schreiben zu können. Aber ich lass es und frage mal ganz nett uvogast:

    Warum um gottes willen haben die meisten dann noch so komische Flecke Blaue Augen und immer so komische Pupillen ( ich glaube das nennt man Stecknadelnpupillen) ist nur dann üblich wenn man Drogen zu sich genommen hat.) Dann machen alle es Freiwillig und manche machen es so freiwillig so das sie für 50€ aha also müsste ich davon aus gehen das die zu viel Geld haben das sie nur 50€ kassieren und zu guter letzt lassen sie sich von zuhältern dann auch noch freihwillig Verbrügeln ok ich habs verstanden ( ironie aus)

    Es gibt welche die machen es freihwillig aber das sind nur eine Hand voll der rest muss es machen. und keine Dame erzählt dir das sie gezwungen wird.

    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Prostitution - Ein deutscher Skandal“ - Mein Blick auf die Podiumsdiskussion mit Alice Schwarzer in der Urania

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 1:17

    Jetzt konnte ich es endlich einmal selber erleben. Wie die Medien ein verzerrtes Bild der Feministin Alice Schwarzer propagieren und wie das Anliegen des von EMMA initiierten Appells gegen Prostitution ad absurdum geführt werden soll



    Schwarzer betritt das Podium, mit ihr Helmut Sporer (Hauptkommissar, zuständig für Menschenhandel), Marie (Ex-Prostituierte), Sabine Constabel (Sozialarbeiterin und Streetworkerin) und Chantal Louis (Redakteurin bei EMMA). Die Stimmung im Saal ist von Anbeginn an sehr aufgeheizt. Während der Podiumsdiskussion stören immer wieder Zwischenrufe von Pro-Prostitution-AnhängerInnen. Schwarzer gibt erst einen Verweis darauf, dass die ZuschauerInnen im Anschluss die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen, dann entgegnet sie nur noch ein „Jetzt haltet doch mal die Klappe“. Im ersten Drittel der Veranstaltung versuchen ein paar Frauen auf das Podium zu stürmen, um ein Transparent auszubreiten, sie werden jedoch daran gehindert. Währenddessen springen im Zuschauerraum mehrere rote Regenschirme auf, welche als Zeichen der Pro-Prostitutions-Kampagne zu verstehen sind.
    Schwarzer reagiert darauf - wie gewohnt - locker.

    http://grenzbrecher.de/Start.php?site=ShowArticle&article=e1jbx0a7o2
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    "Dummheit schützt vor Strafe nicht"

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 1:44

    Schlau:
    (...)

    Es gibt welche die machen es freihwillig aber das sind nur eine Hand voll der rest muss es machen. und keine Dame erzählt dir das sie gezwungen wird.

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#255

    Klaro, "freiwillig" und sooo "geil" wie mit dem jeweiligen Freier ist es mit sonst keinem!!!
    Ganze "10"x am Tag ??!!  Twisted Evil 
    In diesem Punkt sind (manche) "Männer" einfach nur DOOF!!  lol!
    Und wie doof sind Frauen, die der Realität nicht ins Auge schauen wollen und von dem "ältesten Gewerbe der Welt" und einer "steigenden Gefahr von Vergewaltigungen" dummschwurbeln??????  Rolling Eyes 


    https://www.youtube.com/watch?v=lHUikkeli8g&feature=youtu.be

    Ich bin auch FÜR eine Bestrafung der Freier, denn sie bestimmen die Nachfrage.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 2:01

    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 7:32

    moin moin und hallo SCHLAU...... genaugenommen könnte ich Dir in Deinem Forum antworten, kann ich aber nicht........denn, ich hatte mich vor ewig langer Zeit einmal bei Dir angemeldet (anderer Nickname, weil ich keinen Bezug zu U...herstellen wollte) Dank Überarbeitung ist mir Nick und Kennwort flöten gegangen. Also jetzt hier die Antwort.....
     
    schlau:
    >>>nun ja, ich Glaube einiges dazu zu schreiben zu können. Aber ich lass es und frage mal ganz nett uvogast:

    Warum um gottes willen haben die meisten dann noch so komische Flecke Blaue Augen und immer so komische Pupillen ( ich glaube das nennt man Stecknadelnpupillen) ist nur dann üblich wenn man Drogen zu sich genommen hat.) Dann machen alle es Freiwillig und manche machen es so freiwillig so das sie für 50€ aha also müsste ich davon aus gehen das die zu viel Geld haben das sie nur 50€ kassieren und zu guter letzt lassen sie sich von zuhältern dann auch noch freihwillig Verbrügeln ok ich habs verstanden ( ironie aus)

    Es gibt welche die machen es freihwillig aber das sind nur eine Hand voll der rest muss es machen. und keine Dame erzählt dir das sie gezwungen wird.


    Schlau<<<
     
    Mein Problem ist....das habe ich schon oft (besonders bei demo) mitbekommen, das niemand einmal richtig mitliest, oder besser, liest,  was ein Protagonist der Worte wirklich sagt und ausdrücken will.......
     
    Es sind hier auch weiterhin immer die gleichen Personen/User versammelt, wenn auch in zwischenzeitlich verschiedenen Foren. ABER....es sind immer die gleichen Personen. UND daher sollte man evtl. wissen, daß ich zu diesem Thema (auch schon im alten oldyforum) Stellung bezogen hatte. (zumindest ich weiß was ich irgendwann einmal von wem gelesen habe) Um es kurz zu fassen.....ich hatte damals darauf hingewiesen, daß ich "dank" eines familiären "Unfalls" (Halbbruder) jemand habe, von dem und über den ich weiß, wie dieses Geschäft abläuft. UND...die größte Konkurrenz die Zuhälter haben, sind die privaten Wohnungen, wo sich eben Frauen (wie auch immer) fürchterlich vergnügen. UND Ali, (ich hatte eben Aldi geschrieben, aber mich noch rechtzeitg verbessern können) DU kannst herumwettern wie Du willst, (und da verstehe ich Dich auch als Feministin) WIR alle sind Menschen mit einem freien Willen. Und wenn ich etwas nicht will, dann geschieht das auch nicht. EGAL wie........
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    uvo zu was man wissen sollte & weiss selbst nicht, dass helene keine Holländerin ist

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 11:11

    uvogast: Es sind hier auch weiterhin immer die gleichen Personen/User versammelt, wenn auch in zwischenzeitlich verschiedenen Foren. ABER....es sind immer die gleichen Personen. UND daher sollte man evtl. wissen, daß ich zu diesem Thema (auch schon im alten oldyforum) Stellung bezogen hatte. (zumindest ich weiß was ich irgendwann einmal von wem gelesen habe) Um es kurz zu fassen.....ich hatte damals darauf hingewiesen, daß ich "dank" eines familiären "Unfalls" (Halbbruder) jemand habe, von dem und über den ich weiß, wie dieses Geschäft abläuft. UND...die größte Konkurrenz die Zuhälter haben, sind die privaten Wohnungen, wo sich eben Frauen (wie auch immer) fürchterlich vergnügen. UND Ali, (ich hatte eben Aldi geschrieben, aber mich noch rechtzeitg verbessern können) DU kannst herumwettern wie Du willst, (und da verstehe ich Dich auch als Feministin) WIR alle sind Menschen mit einem freien Willen. Und wenn ich etwas nicht will, dann geschieht das auch nicht. EGAL wie........
    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#267

    AUA!!!
    Der freie Wille wäre doch mal einen gesonderten Strang wert.  Twisted Evil 


    Uvo, wie kommst du auf das schmale Brett, dass ich eine Feministin sei???
    Wenn du etwas wissen willst, musst du mich schon selbst fragen! Sieh endlich mal ein, dass dir  unkritisch übernommenes Geschwurbel  irgendwelcher Idioten nicht wirklich dienlich sein kann.
    Um was für Wohnungen es sich da oftmals handelt, in denen sich da so "fürchterlich vergnügt" wird, sollte dir obiges  Video aufgezeigt haben.

    Nicht, dass es da auch Ausnahmen geben würde, wie dir dein Halbbruder richtig erzählt haben mag, nur können wir diese bei dem gigantischen Elend nicht gross auf die Waagschale werfen und verallgemeinern..
    Im übrigen waren wir ( Schlau schon mal gar nicht) nicht von Anfang an bei den Elsen dabei und abgesehen davon ist es ganz normal, wenn man auf etwas anderes focussiert ist, dass dann auch mal Nebenschauplätze, wie das Treiben deines Halbruders, in Vergessenheit geraten oder untergehen könnten.

    Im übrigen besitze ich meine eigenen Quellen. Von der Domina bis zum Zuhälter. Ganz real und authentisch.   Mad 

    Guckst du auch mal hier, vielleicht sogar  mit einem ebenso betretenen Gesicht wie die Dussel am Ende im Video????

    https://www.youtube.com/watch?v=PqJM3bVlAWc
    avatar
    Demo.SP
    Gast

    @uvogast: Kommen alle 'Osterhasen' von der Oste ...?

    Beitrag von Demo.SP am Do 12 Dez 2013 - 11:15

    http://de.wikipedia.org/wiki/Oste

    Uvogast:

    moin moin und hallo SCHLAU...... genaugenommen könnte ich Dir in Deinem Forum antworten, kann ich aber nicht........denn, ich hatte mich vor ewig langer Zeit einmal bei Dir angemeldet (anderer Nickname, weil ich keinen Bezug zu U[vondochon/Uvogast/Uvondo]...herstellen wollte) Dank Überarbeitung ist mir Nick und Kennwort flöten gegangen. Also jetzt hier die Antwort.....

    schlau:

    >>>nun ja, ich Glaube einiges dazu zu schreiben zu können. Aber ich lass es und frage mal ganz nett uvogast:

    Warum um gottes willen haben die meisten dann noch so komische Flecke Blaue Augen und immer so komische Pupillen ( ich glaube das nennt man Stecknadelnpupillen) ist nur dann üblich wenn man Drogen zu sich genommen hat.) Dann machen alle es Freiwillig und manche machen es so freiwillig so das sie für 50€ aha also müsste ich davon aus gehen das die zu viel Geld haben das sie nur 50€ kassieren und zu guter letzt lassen sie sich von zuhältern dann auch noch freihwillig Verbrügeln ok ich habs verstanden ( ironie aus)

    Es gibt welche die machen es freihwillig aber das sind nur eine Hand voll der rest muss es machen. und keine Dame erzählt dir das sie gezwungen wird.

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#255

    Mein Problem ist....das habe ich schon oft (besonders bei demo) mitbekommen, das[s] niemand einmal richtig mitliest, oder besser, liest, was ein Protagonist der Worte wirklich sagt und ausdrücken will.......

    Es sind hier auch weiterhin immer die gleichen Personen/User versammelt, wenn auch in zwischenzeitlich verschiedenen Foren. ABER....es sind immer die gleichen Personen. UND daher sollte man evtl. wissen, daß ich zu diesem Thema (auch schon im alten oldyforum) Stellung bezogen hatte. (zumindest ich weiß was ich irgendwann einmal von wem gelesen habe) Um es kurz zu fassen.....ich hatte damals darauf hingewiesen, daß ich "dank" eines familiären "Unfalls" (Halbbruder) jemand habe, von dem und über den ich weiß, wie dieses Geschäft abläuft. UND...die größte Konkurrenz die Zuhälter haben, sind die privaten Wohnungen, wo sich eben Frauen (wie auch immer) fürchterlich vergnügen. UND Ali, (ich hatte eben Aldi geschrieben, aber mich noch rechtzeitg verbessern können) DU kannst herumwettern wie Du willst, (und da verstehe ich Dich auch als Feministin) WIR alle sind Menschen mit einem freien Willen. Und wenn ich etwas nicht will, dann geschieht das auch nicht. EGAL wie........

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#267

    Verstehe ich uvogast: Wenn dein "familiären "Unfall"" dir was erzählt, kennst du ALLE Fälle. Und Personen, die beispielsweise unschuldig verurteilt werden, haben einen freien Willen und sitzen DESHALB im Knast, oder was ...???

    Was du zum Komplex geschrieben hast, weißt du natürlich, nur wiederholen kannst du es nicht: 'Brägenpanne No. Sex', oder was ...?

    Ich helfe dir mal damit, was ich bereits am 01.12.2009, 12:27 Uhr im web.de-Ratgeber dazu geschrieben habe.

    ... Für MICH ist Sexualität eine erweiterte Form der Kommunikation, deshalb hatte ich noch NIE geschäftliche Kontakte zu Prostituierten. Das liegt aber an dem dortigen Rahmen. Privat – mal kurz aus der Schatztruhe ‚So isses’ meiner persönlichen Erfahrungen - war ich mit zwei befreundet, und insbesondere die eine ist mir SEHR ans Herz gegangen – nicht wegen ihrer Erfahrungen und Praktiken. Nur hab’ ich die natürlich nicht im Bordell kennengelernt und „mit Gummi gevögelt“ …

    http://meinungen.web.de/forum-webde/post/7307557?sp=35#jump

    Das sind natürlich nur zwei Fälle aus dem Spektrum - beide ohne Zuhälter. Und ich weiß aus erster Hand, wie das Geschäft dort abläuft: Da hat mich sehr gewundert, dass es sogar Männer gibt, die gehen zu Prostituierten, bezahlen die, wollen die aber gar nicht 'vögeln', sondern sich lediglich mit denen unterhalten ...


    Uvogast, wenn ich dich gelesen hab, stelle ich mich anschließend gern vors Urinal, sofern da Platz ist. Das kann länger dauern ...


    Hast du meine Antwort noch nicht gefunden? Oder hat sie dir die Sprache verschlagen ...???

    Demo.SP Posting, 11.12.2013, S. 2, 17:42 h Du uvogast: Gehste mit deiner tausendjährigen(?) Familie noch zum Beinebaumeln in der Oste ...???

    http://dies-jenes.forumieren.com/t1p17-gabriele-wolffs-und-oldoldmans-halali-nach-versenkung-von-dies-das#253

    Übrigens noch zu deinem Homeforum (Libertalia): Heute um 18:30 gibts in der vierten Wiederholung auf Phoenix: Karl May - Das letzte Rätsel. Ich weiß zwar nicht, ob du über die intellektuellen Fähigkeiten verfügst, die Sendung etwa zu extrapolieren: Was passierst, wenn jemand 200 % Karl-May-Fan ist, gerne nachäfft (hinterherpest), aber über mangelhafte Phantasie mit Tiefgang verfügt und deshalb auf Groschenromanniveau begrenzt bleibt:

    Karl May - Das letzte Rätsel

    Film von Luise Wagner und Peter Pippig

    ... Wie gelang es ihm, seine Geschichten allein durch die Kraft seiner Phantasie so unglaublich detailreich und authentisch zu erzählen? Woher kamen sein Wissen und seine Kreativität? Der Film erzählt den schwindelerregenden Aufstieg eines bettelarmen Weberjungen zu einem der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Es zeichnet das Porträt eines Menschen, der mit enormer Kraft die Schicksalsschläge seines Lebens überwand und in der grandiosen Kulisse seiner Romane eine zweite Identität und Heimat fand.

    Aufwändige Spielszenen erzählen nicht nur die facettenreiche Lebensgeschichte des Schriftstellers, sondern auch die Abenteuer, die sein Held, Kara Ben Nemsi, mit seinem Freund Hadschi Halef Omar auf der Verbrecherjagd im Orient erlebte. Der Berliner Schauspieler Rainer Strecker ("Einsatz in Hamburg") spielt in einer Doppelrolle Karl May sowie sein Alter Ego Kara Ben Nemsi. Hadschi Halef Omar wird dargestellt von Adnan Maral ("Türkisch für Anfänger"). Die Romanwelten von Winnetou und Old Shatterhand werden in Spielfilmausschnitten lebendig.

    Auf der dokumentarischen Ebene rekonstruieren Wissenschaftler die Methoden, mit denen der Schriftsteller seine "Reisebeschreibungen" erschuf. Dr. Johannes Zeilinger, Vorsitzender der Karl May Gesellschaft, führt den Zuschauer an real existierende Schauplätze der Romane in der tunesischen Wüste. In Bamberg entdeckt er einen literarischen Schatz: die letzten erhaltenen Manuskripte des meistgelesen deutschen Schriftstellers. Ein Persönlichkeitsprofil, erstellt von Prof. Hinderk Emrich, entschlüsselt die außergewöhnliche Begabung des großen Phantasten - das letzte Rätsel des Karl May.


    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/karl_may_das_letzte_raetsel/780428?datum=2013-12-12

    Schlau

    Anzahl der Beiträge : 40
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Schlau am Do 12 Dez 2013 - 11:37

    moin zusammen Smile

    moin Uvo,

    sorry, das es nicht geklappt hat auf mein Forum irgend was musste damals schief gelaufen sein. Das ist mein erstes Forum und ich brauchte zeit um mich etwas einzuarbeiten. Es wäre schön wenn du kommen würdest.

    so nun zu deinen Komentar:

    Du weist wie die geschäfte ablaufen, ich leider auch und ich kann dir sagen das man dich da etwas angeflunkert hat aber ganz stark. Aber egal, Ich habe mit gekriegt wie man Frauen verfügbar macht und wenn sie nicht Parieren dann gibt es dresche. Und ja, es gibt Bordelle da wo die Damen freiwillig es machen. aber ganz ganz wenige. Meistens haben sie alles also Geld usw. Die machen das dann freiwillig. Die anderen machen es, wegen Geld oder weil sie gezwungen werden. Ich habe mit erlebt wie einmal eine junge Frau von ihren Freier übern Tisch gezogen wurde und dann von ihren Zuhälter durch das ganze Bordell geschlagen wurde. ich kann dir wirklich einiges aufzählen. Und wenn die dann nicht mehr so frisch sind werden sie auf den Straßenstrich geschickt. Und da wird es dann noch Heftiger. Wie geschrieben es gibt ausnahmen die wo es freiwillig machen aber es sind ne Hand voll.

    Weder ali noch ich sind Feministinen und werden auch nie welche sein. weil dazu kenne ich die Damen Welt zu gute.
    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 11:39

    Hi Ali........wie gehabt....Zeitdruck, deswegen nur ganz kurz:
    >>>AUA!!!
    Der freie Wille wäre doch mal einen gesonderten Strang wert.<<<  JA und von mir aus gerne. Auch ohne AUA!!! Ich weiß ja nicht wie es bei Dir ist, aber wenn ich etwas nicht will, dann kann kommen was und wer will, dann passiert auch nüscht. Andersherum ist es genauso. Notfalls umgeht man geschickt eine Sache......
     
     
                                   
     
     
    >>>Uvo, wie kommst du auf das schmale Brett, dass ich eine Feministin sei???<<<
     
     
     
     
     
    Das hatte ich bei Dies und Das gelesen. Da ich aber aus Zeitgründen nicht immer alles intensiv (nur wenn es mich interessiert) lese, kann ich jetzt nicht sagen ob Du selbst, oder jemand anderes es geschrieben hatte.
     
     
     
     
     
     
     
     
    >>>Im übrigen besitze ich meine eigenen Quellen. Von der Domina bis zum Zuhälter. Ganz real und authentisch.<<<
     
     
     
     
     
    Dieser Satz lässt tief blicken, deswegen sage ich nichts dazu.........
    avatar
    Demo.SP
    Gast

    @Uvogast: Na, wenn nur deine Zeit und nicht deine 'Nille' drückt ...

    Beitrag von Demo.SP am Do 12 Dez 2013 - 12:17

    Ich kleinen Punkt.7.Font kannste deutlich schneller Schreiben? Denne übersetze ich mal in lesbare Schrift für die Omas in deinen Demenzheimen ...

    Uvogast:

    Hi Ali........wie gehabt....Zeitdruck, deswegen nur ganz kurz:

    >>>AUA!!!
    Der freie Wille wäre doch mal einen gesonderten Strang wert.<<<  JA und von mir aus gerne. Auch ohne AUA!!! Ich weiß ja nicht wie es bei Dir ist, aber wenn ich etwas nicht will, dann kann kommen was und wer will, dann passiert auch nüscht. Andersherum ist es genauso. Notfalls umgeht man geschickt eine Sache......

    >>>Uvo, wie kommst du auf das schmale Brett, dass ich eine Feministin sei???<<<

    Das hatte ich bei Dies und Das gelesen. Da ich aber aus Zeitgründen nicht immer alles intensiv (nur wenn es mich interessiert) lese, kann ich jetzt nicht sagen ob Du selbst, oder jemand anderes es geschrieben hatte.

    >>>Im übrigen besitze ich meine eigenen Quellen. Von der Domina bis zum Zuhälter. Ganz real und authentisch.<<<

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#273

    Vgl. Demo.SP Posting, 11.12.2013, S. 1, 10:12 h @Uvogast: Warum so kleinlaut? - In der Schürze liegt die Uvondochons Würze ...?

    http://dies-jenes.forumieren.com/t30-immer-aktuell-das-gebet-aller-gebete-im-christlichen-abendland#226
    avatar
    Demo.SP
    Gast

    Sorry: Uvogast, letzten Satz vergessen ...

    Beitrag von Demo.SP am Do 12 Dez 2013 - 12:32

    Uvogast:

    >>Im übrigen besitze ich meine eigenen Quellen. Von der Domina bis zum Zuhälter. Ganz real und authentisch.<<<

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#269

    Dieser Satz lässt tief blicken, deswegen sage ich nichts dazu........

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#273
    Ja, Uvogast: Bei Dingen, wo manN tief blicken kann, solltest du 'deine Klappe halten'. Das machst du jetzt richtig:

    http://dies-jenes.forumieren.com/t26-das-milliarden-geschaft-mit-dem-wasser#136

    uvondo (Libertalia):

    Strang für Wirtschaftsfragen

    Erstmal moin moin allesamt, und hola pat.

    Ich war vorhin erstmal bei den Tagträumern drüben. Da fängt eine gewisse Ali ein Thema an, welches einige Brisanz und auch interessante Entwicklungen beinhaltet. Aber wie immer....da wird eine Thematik angefangen, ohne irgendwelches Hintergrundwissen zu besitzen. Wenn man dem Strang drüben denn schon den Titel: "das Milliardengeschäft mit dem Wasser" gibt, dann sollte man nicht nur auf gewisse Fakten hinweisen, welcher Staat wieviel Wasser vertilgt, sondern auch auf den Titel eingehen. Aber da fehlt es wieder an Substanz. Wenn man solche Themen mit einem solchen Titel anfängt, dann sollte man zumindest auch etwas über Investitionen, Wirtschaftsverhalten und deren Folgen, Wirtschaft überhaupt, etc verstehen. Ansonsten spielen die wieder einmal einen flachen Ball. UND nur das einsetzen von Bildern und Links, ohne eigene Vorschläge und eigenes Wissen ist zuwenig..................Mehr ist aber voraussichtlich einmal mehr nicht zu erwarten.

    http://libertalia.forumieren.com/t175-strang-fur-wirtschaftsfragen#15644

    Vgl. Demo.SP Posting, 12.12.2013, S. 2, 12:17 h @Uvogast: Na, wenn nur deine Zeit und nicht deine 'Nille' drückt …

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#274
    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 12:51

    moin moin Schlau....

    ich wollte mich eigentlich gar nicht so sehr in das Thema Prostitution vertiefen. Es ist nach dem Landwirt wohl das älteste Gewerbe der Welt. Ich wollte nur gesagt haben, das es diese privaten Wohnungshuren (nicht böse gemeint) gibt, die alles gern und freiwillig machen. Und ich bin da ganz ehrlich, in jungen Jahren hätte ich keine Scheu gehabt, denen meinen Alabasterkörper anzuvertrauen. Ich hatte mich nur eingeschaltet, weil es da diesen Halbbruder gibt, der das "Gewerbe" Zuhälter betreibt. Der hatte auch nie etwas anderes gelernt als zu schmarotzern. Der musste sich dann eben so durchs Leben schlagen. ABER, fällt mir gerade ein.......wir haben da noch einen ehemaligen Speedwayweltmeister (angeheiratet) der seine Exfrau (nicht aus unserer Familie) auf den Strich geschickt hatte, um sein Leben und seinen Sport finanzieren zu können. Schwarze Schafe gibt es überall.........
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 12:55

    Ali: Uvo, wie kommst du auf das schmale Brett, dass ich eine Feministin sei???

    uvo: Das hatte ich bei Dies und Das gelesen. Da ich aber aus Zeitgründen nicht immer alles intensiv (nur wenn es mich interessiert) lese, kann ich jetzt nicht sagen ob Du selbst, oder jemand anderes es geschrieben hatte.

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#273


    Oh, wie schade, genau DAS wäre aber sehr wichtig!
    Ich habe mich zahlreiche Mal wiederholt, dass ich keine Feministin bin.  sunny 
    ( Vergiss nicht, hinter mir stehen immer zig Männer! :-) )
     

    Ali: Im übrigen besitze ich meine eigenen Quellen. Von der Domina bis zum Zuhälter. Ganz real und authentisch.

    uvo: Dieser Satz lässt tief blicken, deswegen sage ich nichts dazu.........

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#273


    So, so tut er das?!  queen 


    Möchtest du mich/uns nicht an deinen Fantasien teilhaben lassen oder bist du einfach nur gehemmt?
    Wenn du schon punkten (.....) möchtest, dann doch sicher(er)  mit Fakten, oder???


    Danke, für die "Grösse" @Demo!  Wink
    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 13:01

    meine Güte Ali......:Möchtest du mich/uns nicht an deinen Fantasien teilhaben lassen oder bist du einfach nur gehemmt?<

    Ich bin weder gehemd noch gehost, und für schmutzige Fantasien ist Dein demo verantwortlich. Hast Du jetzt ninas Part übernommen? Fällt mir so ganz nebenbei auf.....
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 13:04

    uvo: wir haben da noch einen ehemaligen Speedwayweltmeister (angeheiratet) der seine Exfrau (nicht aus unserer Familie) auf den Strich geschickt hatte, um sein Leben und seinen Sport finanzieren zu können. Schwarze Schafe gibt es überall.........

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p34-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#277

    uvo, du hast nicht umsonst deine Familie in Klammern gesetzt und von Schwarzen Schafen gesprochen.
    Das ist eigentlich alles worauf ich hinaus möchte.
    Warum nicht auch für andere das gelten lassen ( sie davor beschützen), womit man selbst nichts zu tun haben möchte??
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Wo bitte ist denn da die Logik...

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 13:15

    uvogast: meine Güte Ali......:Möchtest du mich/uns nicht an deinen Fantasien teilhaben lassen oder bist du einfach nur gehemmt?<

    Ich bin weder gehemd noch gehost, und für schmutzige Fantasien ist Dein demo verantwortlich. Hast Du jetzt ninas Part übernommen? Fällt mir so ganz nebenbei auf.....

    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p34-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#279


    ....und was hat das mit Nina zu tun, wenn du mir schreibst und ich dir antworte???

    Vielleicht fällt dir auch auf ....oder wieder ein, dass ich schon immer gesagt habe, dass man auch mal mit Pro Ks einer Meinung sein kann, wenn es denn mal nicht um das leidige Thema K geht.

    NUR: bitte kein Schwarz Weiss Denken....ich bin nicht immer mit Nina oder Demo einer Meinung.
    Der akribische Leser weiss das.  Wink 

    So, jetzt muss ich weiterpacken. Einmal quer durch Deutschland. Vorgestern noch in Hamburg, Heide und Büsum gewesen, frische Nordseeluft geschnuppert und Krabben gegessen und morgen düse ich weiter ins göttliche Bayern.  cheers


    DU musst dich jetzt erstmal bei helene entschuldigen, bitte lass dabei nicht allzu viel  Zeit verstreichen!
    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 13:23

    Aha...Du warst also Dienstag in Heide...... ich auch, und bin da mit einem Autohändler (ganz gegen meinen Willen) fürchterlich versackt. Und wo Du gerade Bayern erwähnst.... da muss ich demnächst auch endlich mal wieder hin, und die Mutter eines meiner Töchter besuchen. Das habe ich in den letzten 2 Jahren so richtig vernachlässigt.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Einen hab ich noch....

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 13:24

    ...zwar etwas OffTopic, aber lohnt es sich deswegen einen eigenen Strang aufzumachen???  scratch 

    Schliesslich ist er schon verurteilt.

    EMMA schreibt:


    Unternehmer Jean-Claude Mas, Hersteller der gefährlichen PIP-Brustimplantate verurteilt.


    Vier Jahre Haft für Implantat-Hersteller


    Jean-Claude Mas, Hersteller der gefährlichen PIP-Brustimplantate, muss ins Gefängnis. Nutzt das Urteil den 300.000 Opfern, davon 5.000 deutsche Frauen? Angeblich ist der Unternehmer pleite. Und TÜV-Rheinland, der jüngst zu 3.000 Euro Schadenersatz pro Frau verurteilt wurde, hat gegen das Urteil Berufung eingelegt.


    http://www.emma.de/artikel/vier-jahre-haft-fuer-implantat-hersteller-312959
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    @uvogast

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 13:29

    Bei deinem nächsten Versacker gehste mal dahin, sofern du es nicht schon kennst:

    http://www.essen-und-trinken.de/kochkurse/bi-uns-to-huus--kochschule-in-dithmarschen-1012534.html?eid=1012720

    Dort habe ich ein Foto gemacht, das lade ich später dann mal in unseren Barstrang.
    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 13:35

    JA, ist mir bekannt, nebst Thies Möller und Frau.
    avatar
    Gast
    Gast

    Uvogast und sein freier Wille.... :-)

    Beitrag von Gast am Do 12 Dez 2013 - 13:50

    uvogast Heute um 7:32
     
    WIR alle sind Menschen mit einem freien Willen. Und wenn ich etwas nicht will, dann geschieht das auch nicht. EGAL wie........
     
    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p17-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#267


    uvogast Heute um 13:23
     
    Aha...Du warst also Dienstag in Heide...... ich auch, und bin da mit einem Autohändler (ganz gegen meinen Willen) fürchterlich versackt.
     
    http://dies-jenes.forumieren.com/t20p34-prostitutionsverbot-pro-und-kontra#282

    heisst das nun, dass dir die Erkenntnis über deinen freien Willen erst nach dem Dienstag kam?
    avatar
    uvogast
    Gast

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von uvogast am Do 12 Dez 2013 - 13:55

    nö nina, ich wusste aber, daß irgendwer darauf anspringen wird.......
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Puff-Pleite!

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 16:27

    Es geht um 7,5 Mio Euro



    Die Party ist vorbei: Rotlicht-Legende Bert Wollersheim (62) mit Ehefrau Sophia (26)


    Amtsgerichtssprecher Dr. Mihael Pohar zu BILD: „Ich kann bestätigen, dass ein Insolvenzantrag der PRD GmbH eingegangen ist. Gerichtliche Maßnahmen werden noch veranlasst, ein vorläufiger Insolvenzverwalter ist noch nicht bestellt.“


    (...)

    Wollersheim (zurzeit auf Lanzarote): „Ich kenne den Vorgang nicht. Nur so viel: Als Gesellschafter hatte ich mit dem operativen Geschäft nichts zu tun, habe mich immer auf unser Führungspersonal verlassen. Ich gehe davon aus, dass die Geschäftsführung rechtlich gut vertreten wird. Aber die Summe erscheint mir doch extrem hoch, astronomisch.“


    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/bert-wollersheim/puff-pleite-33814840.bild.html


    K.O.-Tropfen, Razzien und ein Mammut-Prozess


    Düsseldorf – Mit der Groß-Razzia in Wollersheims Rethel-Puffs am 3. Juli 2012 kam eine Lawine ins Rollen: Aus dem Vorwurf, dass hier Freier mit K.O.-Tropfen betäubt und ausgenommen worden sein sollen, ist inzwischen ein Mammut-Prozess mit neun Angeklagten am Düsseldorfer Landgericht geworden.
    Bereits am 4. Oktober 2012 gab‘s eine (ergebnislose) Drogen-Razzia in Wollersheims Ranch. Und am 7. Dezember 2012 folgte eine Steuer-Razzia an der Rethelstraße, am 13. Juni 2013 eine zweite Steuer-Razzia.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Bordell-Safari nach Berlin

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 16:34

    1.300 Dollar für sechs Tage Flatrate-Sex

    Von PHILIPPE DEBIONNE

    (...)

    Flatrate-Puffs und Mega-Bordelle wie das Berliner Artemis: Hierzulande ganz normal, für US-Amerikaner, Skandinavier oder Asiaten ein Schlaraffenland der Lust. „Sie werden bis zu 100 Frauen im besten Alter (18-30) finden“, wirbt der Reiseveranstalter auf seiner Homepage. Und versichert, dass alles legal und sauber ist: „Diese großen FKK-Clubs gehören seit über 25 Jahren zu Deutschland.“

    Das ist zwar soweit richtig. Doch dass in diesen Clubs zumindest teilweise Zwangsprostituierte arbeiten, die am Tag bis zu 20 Freier bedienen und den Lohn dafür sofort an ihre Zuhälter abtreten müssen, verschweigt der Reiseanbieter.
    Ebenso den Fakt, dass vor allem osteuropäische Huren oft mit brutalen Methoden gefügig gemacht werden. Vor wenigen Monaten stand in Berlin zudem eine Bande vor Gericht, die nigerianische Frauen nach Deutschland geschmuggelt und hier dann mit angeblichem Voodoo-Zauber zum Anschaffen gezwungen hatte. Unsere Anfrage, ob dem Reiseveranstalter diese Methoden bekannt seien, blieb bis Mittwoch unbeantwortet.

    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/bordell-safari-nach-berlin-1-300-dollar-fuer-sechs-tage-flatrate-sex,7169128,24836530.html
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Widmann-Mauz: "Flatrate-Sex" soll verboten werden

    Beitrag von Ali am Do 12 Dez 2013 - 16:43

    2. Dezember 2013  09:14 Uhr


    Frankfurt/Main (AFP) Union und SPD wollen in ihrer angestrebten großen Koalition härter gegen bestimmte Formen der Prostitution vorgehen. Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Frauen-Union und geschäftsführende parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Annette Widmann-Mauz (CDU), kündigte in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Montag unter anderem ein Verbot von "Flatrate-Sex" an. Zudem soll es ihren Angaben zufolge eine "Erlaubnispflicht für Bordellbetriebe" sowie einen neuen Straftatbestand geben, der die Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen von Zwangsprostituierten unter Strafe stellt.

    http://www.zeit.de/news/2013-12/02/d-koalition-regierung-prostitution-justiz-widmann-mauz-flatrate-sex-soll-verboten-werden-02091403


    Flatrate-Bordell Pussy-Club

    1,16 Euro pro Frau


    27. Juli 2009, 14:54 Uhr
    Der für Flatrate-Sex bekanntgewordene Pussy-Club in Fellbach ist nach einer Razzia geschlossen worden. Offizieller Grund: hygienische Mängel. Eine Massagebank soll stark verschmutzt gewesen sein. Zwei Abende vorher hatte stern.de-Autor Philipp Mausshardt das Bordell inspiziert - auch die Massagebank. Ein Erfahrungsbericht.


    "Sex so oft du willst": stern.de-Autor Philipp Mausshardt im Pussy-Club     © Boris Schmalenberger


    http://www.stern.de/panorama/flatrate-bordell-pussy-club-116-euro-pro-frau-707308.html

    Schlau

    Anzahl der Beiträge : 40
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Schlau am Fr 13 Dez 2013 - 11:40

    an  Uvogast


    das Glaube ich dir. Ich denke auch da gibt es unfreiwillige die meisten. Es geht mir ja nicht darum das Männer da nicht hin gehen dürfen sondern ich will den zwang und die Gewalt weg haben. das andere ist mir schnuppe. Hauptsache Über 18 Jahre. und da gebe ich dir recht das es ein riesen Problem ist wegen den Hausfrauendamen.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Ali am Di 14 Jan 2014 - 15:37


    "Ich ekelte mich vor Euch und Euren Fantasien"

    Die Dänin Tanja Rahm hat mehrere Jahre als Prostituierte gearbeitet. In einem offenen Brief schreibt sie, was sie bei ihrer Arbeit empfand und dachte – und rechnet mit ihren Freiern ab.



    "Ich hatte nur Verachtung für Dich übrig. Du hast nämlich Zweifel in mir gesät. Zweifel, dass alle Männer so zynisch und untreu sind wie Du"



    Lieber Sex-Käufer,

    falls Du glaubst, dass ich jemals Lust auf Dich hatte, liegst Du schrecklich falsch. Nicht ein einziges Mal bin ich mit Lust zu meinem Job gegangen. Das Einzige, was mich beschäftigt hat, war, schnelles Geld zu verdienen. Verwechsle das nicht mit leicht, denn leicht war das nicht. Aber schnell, ja. Weil ich viele Tricks lernte, wie Du so schnell wie möglich kommst – sodass ich Dich, auf mir, unter mir oder hinter mir, so schnell wie möglich wieder loswerden konnte...

    http://www.welt.de/vermischtes/article123793374/Ich-ekelte-mich-vor-Euch-und-Euren-Fantasien.html

    Gesponserte Inhalte

    Re: Prostitutionsverbot: Pro und Kontra

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16 Okt 2018 - 10:44