News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Michael Schumacher - Skiunfall

    Teilen

    Condor
    Gast

    Unfassbar

    Beitrag von Condor am Do 9 Jan 2014 - 18:12


    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Conny am Do 9 Jan 2014 - 18:45

    Condor schrieb:
    Da geht es nur um das Geld, beziehungsweise um die Krankenhauskosten.
    Die Managerin von Schumi hat gestern (noch vor der Pressekonferenz der Polizei) erklärt, dass es keine Klage gegen den Betreiber geben wird. Die Polizei bestätigte dies in der Pressekonferenz mehrfach und ermittelt ebenfalls nicht gegen den Betreiber der Skipiste.

    Die Helmkamera war eingeschaltet, das Video ist intakt und war für die Polizei verwertbar, es gab keinen Hinweis das Schumi zu schnell war oder das die Skipiste nicht entsprechend markiert gewesen ist, Schumi ist demnach einfach langsam durch etwas tieferen Schnee gefahren (mache ich auch manchmal weil es Spaß macht) und vermutlich mit einem Ski unter einen größeren Stein gekommen.
    Genauer wusste es die Polizei gestern auch noch nicht.

    Ja, das finde ich auch gut so.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von maxikatze am So 12 Jan 2014 - 11:50

    Was für eine Tragödie. Als Rennfahrer ...zig Mal schneller unterwegs, dabei alles immer gut überstanden und während einer langsameren Skiabfahrt passiert ein Unglück, wobei noch nicht feststeht, inwieweit Michael Schumacher wieder vollständig gesund wird. Man wird noch abwarten müssen. Selbst die behandelnden Ärzte können noch keine Prognose erstellen. Es ist noch alles offen. Auch das ist für die Angehörigen ungeheuer schlimm.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    @maxikatze

    Beitrag von Ali am So 12 Jan 2014 - 12:07

    Ja, ich drücke ihm auch ganz fest die Daumen!




    «Je früher ein künstliches Koma endet, desto schneller kehren für gewöhnlich die normalen Körperfunktionen wie die Atmung zurück», erklärt der Leiter des Instituts für Notfallmedizin der Asklepios-Klinikien Hamburg, Heinzpeter Moecke, einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge.

    Holen die Ärzte Michael Schumacher aus dem künstlichen Koma?


    Im Normalfall erfolge die Aufwachphase ungefähr nach spätestens zwei Wochen, heißt es in dem Bericht weiter. Dann seien auch etwaige Schwellungen im Hirn zurückgegangen. Zudem würden die Narkosemittel für ein längeres künstliches Koma nur die Leber des Patienten schädigen. Es ist also durchaus möglich, dass Michael Schumacher bereits in den kommenden Tagen aus dem künstlichen Koma geholt wird.

    http://www.news.de/sport/855490615/michael-schumacher-skiunfall-schumi-bald-wieder-bei-bewusstsein/1/

    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Ärzte testen sein Gehirn

    Beitrag von Admin am Mo 13 Jan 2014 - 6:16

    Wie BILD aus Krankenhaus-Kreisen erfuhr, hat sich sein Zustand seit dem letzten Statement der Ärzte vor genau einer Woche („stabil, aber insgesamt kritisch“) nicht verändert.
    Derzeit werden weitere Tests durchgeführt. Die Ärzte wollen erkennen, welche Regionen des Gehirns geschädigt und welche funktionsfähig sind. Mit weiteren Prognosen hält sich die Klinik in Grenoble deshalb zurück.
    Zu groß ist die Gefahr, dass es doch noch zu unerwarteten Komplikationen (z.B. Gehirnblutungen, Infektionen) kommen kann. Wann wieder mit neuen offiziellen Informationen zu seinem Gesundheitszustand zu rechnen ist, ist unklar. Es kann Wochen, aber auch Monate dauern.
    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher/aerzte-testen-sein-gehirn-34209130.bild.html
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Hm...

    Beitrag von DieLara am Di 14 Jan 2014 - 12:13

    Wie BILD aus Krankenhaus-Kreisen erfuhr, hat sich sein Zustand seit dem letzten Statement der Ärzte vor genau einer Woche („stabil, aber insgesamt kritisch“) nicht verändert.
    Derzeit werden weitere Tests durchgeführt. Die Ärzte wollen erkennen, welche Regionen des Gehirns geschädigt und welche funktionsfähig sind. Mit weiteren Prognosen hält sich die Klinik in Grenoble deshalb zurück.
    Zu groß ist die Gefahr, dass es doch noch zu unerwarteten Komplikationen (z.B. Gehirnblutungen, Infektionen) kommen kann. Wann wieder mit neuen offiziellen Informationen zu seinem Gesundheitszustand zu rechnen ist, ist unklar. Es kann Wochen, aber auch Monate dauern.
    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher/aerzte-testen-sein-gehirn-34209130.bild.html

    Meines Wissens kann man an einem "Koma-schlafenden" Gehirn keine Tests bezüglich der Hirnfunktionen durchführen.

    Deshalb vermute ich mal, dass man Schumi ganz langsam aufwachen lassen und währenddessen zahlreiche Tests durchführen wird.

    Eine ganz entscheidende Phase ist meines Erachtens eingetreten und ich hoffe mit den Angehörigen, dass er nicht im Wachkoma verweilen wird.

    Toi toi toi!
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Oh ja

    Beitrag von Conny am Di 14 Jan 2014 - 12:30

    @ Lara,da habe ich gestern eine Berichterstattung gesehen von drei verschiedenen ehemaligen Koma-Patienten. 

    Bewunderung von mir wie diese Menschen damit umgegangen sind, und wie sie es wieder geschafft haben,komplett am Leben teilzuhaben.

    Ich drück Schumi auch die Daumen.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von maxikatze am Di 14 Jan 2014 - 15:23


    Der 14 Jahre alte Enkel des bekannten Münchner Unternehmers Otto Eckart (Pfanni) beim Skifahren in Österreich gegen einen Baum geprallt. Trotz Helm zog er sich schwere Kopfverletzungen zu und starb.

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/pfanni-enkel-stirbt-nach-skiunfall-mm-3308069.html

    Das Unglück ereignete sich am 2. Januar.  Letzten Freitag erlag der Junge, trotz intensiver Bemühungen der Ärzte,  seinen schweren Kopfverletzungen.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Leider schaffen es nicht alle...

    Beitrag von DieLara am Di 14 Jan 2014 - 15:38

    ... tief seufz.

     Sad  Sad  Sad
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Ali am Do 16 Jan 2014 - 14:26

    Donnerstag, 09.52 Uhr: "Wenn Michael Schumacher aufwacht, wird er nicht mehr Michael Schumacher sein", sagt Richard Greenwood, Hirnspezialist des University College in London im Gespräch mit "The Times". Zu einer erfolgreichen Rehabilitation nach so einer Verletzung gehöre es vor allem, sich an sein neues, verändertes Leben zu anzupassen. "Die Patienten müssen mit den Einschränkungen klar kommen, mit dem Fakt, dass sie sich verändert haben", so Greenwood.

    18.19 Uhr: Im Gespräch mit dem Nachrichtensender "N24" erklärt Prof. Dr. Peter Vajkoczy, Chef der Neurochirurgie der Berliner Charité, weshalb Schumacher weiterhin im Koma liegt: "Man lässt Patienten durchaus drei bis vier Wochen in diesem Zustand. Die Dauer dieses künstlichen Komas bietet keine Prognose und kann auch über künftige Entwicklungen nichts sagen. Sie ist jedoch ein Indiz dafür, dass Michael Schumacher durch den Sturz ein starkes Trauma und Hirnschwellungen erlitten hat und der Schädelinnendruck immer noch zu hoch ist. Solange dieser Druck nicht unter Kontrolle ist, lassen die Ärzte Schumacher solange wie notwendig im künstlichen Koma."

    http://www.focus.de/sport/formel1/schumacher/michael-schumacher-nach-ski-unfall-im-koma-verletzungen-am-gehirn-zu-schlimm-218_id_3509262.html?fbc=FACEBOOK-FOCUS-Online-Sport&utm_campaign=FACEBOOK-FOCUS-Online-Sport


    Trostlose Aussichten, wenn er wieder aufwacht!  Sad
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von maxikatze am Do 16 Jan 2014 - 15:38

    "Trostlose Aussichten, wenn er wieder aufwacht!"
    ***

    Ja, das wird eine sehr schwere Zeit, für ihn und für seine Angehörigen. Aus dem Koma erwacht, wird er wohl erstmal nur atmen und schlucken  können. Ich mag mir das gar nicht erst ausmalen, was er erst alles wieder erlernen muss.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von DieLara am Do 16 Jan 2014 - 23:55

    "Wenn Michael Schumacher aufwacht, wird er nicht mehr Michael Schumacher sein", sagt Richard Greenwood, Hirnspezialist des University College in London im Gespräch mit "The Times".

    Ich kann nur hoffen, dass man die engsten Angehörigen SEHR GUT! auf diesen Moment vorbereitet.


    Mich hat man mit diesem Satz (natürlich nicht mit diesem Namen) ratlos am Krankenbett zurückgelassen und die Erkenntnis, WAS DAS bedeutet, kam erst, als die Aufwachphase beendet war.


    Ich wünsche es wirklich niemanden!  Sad  Sad  Sad 
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Conny am Fr 17 Jan 2014 - 8:23

    Ich setz mal eine Sendung rein vom 14.01. ab 52.25 min.

    Skispringer Daniel Albrecht- Horrorsturz, Koma, was da danach geschah.

    Es ist echt interessant.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/509418#/kanaluebersicht/509418

    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Admin am So 19 Jan 2014 - 11:32

    13.04 Uhr:Hans-Jakob Steiger, Medizinprofessor an der Düsseldorfer Universitätsklinik, sieht Schumachers Zustand kritisch, vor allem da er bereits drei Wochen im Koma liege:"Je länger dieser Zustand andauert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Zweitinfektion kommt", wird Steigerbei "rp-online" zitiert. Die Folge könnten Entzündungen der Lunge, der Bauchspeicheldrüse oder anderer Organe sein."Das ,künstliche Koma' ist mit seiner hypothermischen Komponente eine Verzweiflungstat der Medizin. Aus den internationalen Leitlinien ist sie deshalb auch wieder verbannt worden", so Steiger weiter.

    Samstag, 08.34 Uhr:Eine Gruppe von Bergrettern kehrte zu Schumachers Unfallort im Skigebiet Méribel zurück, um nach seinem Glücksarmband zu suchen.Und tatsächlich fand einer der Retter den Gegenstand im Tiefschnee zwischen den Pisten „Chamois“ und „Biche“, wie die"Bild"-Zeitung berichtet. Bei dem Glücksbringersoll es sich angeblich um ein Shamballa-Holzperlen-Armband handeln.„Wir haben mehrere, unabhängige Quellen, die uns den Fund bestätigt haben“, sagte Léopold Strajnic, Chef-Redakteur des Lokalradio-Senders „France Bleu Isère“, gegenüber der Zeitung.
    http://www.focus.de/sport/formel1/schumacher/zustand-der-formel-1-ikone-stabil-koeln-und-schalke-wuenschen-michael-schumacher-schnelle-genesung-grenoble-293_id_3509262.html
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von DieLara am So 19 Jan 2014 - 16:56

    13.04 Uhr:Hans-Jakob Steiger, Medizinprofessor an der Düsseldorfer Universitätsklinik, sieht Schumachers Zustand kritisch, vor allem da er bereits drei Wochen im Koma liege:"Je länger dieser Zustand andauert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Zweitinfektion kommt", wird Steigerbei "rp-online" zitiert. Die Folge könnten Entzündungen der Lunge, der Bauchspeicheldrüse oder anderer Organe sein."Das ,künstliche Koma' ist mit seiner hypothermischen Komponente eine Verzweiflungstat der Medizin. Aus den internationalen Leitlinien ist sie deshalb auch wieder verbannt worden", so Steiger weiter.

    Das stimmt zwar, allerdings gibt es genügend Fälle, in denen solche Komplikationen erst viel später (als 3 Wochen) aufgetreten sind. Davon ist Schumi noch weit entfernt. Außerdem weiß niemand, ob die Aufwach_Phase nicht längst eingeleitet wurde. Selbst dann dauert es lange, bis der Patient wieder ganz wach ist. Wenn das nicht gelingt, droht zuerst einmal das Wachkoma und nicht die Sorge vor Entzündungen. Ich finde, die obige Aussage kommt verfrüht.


    Na ja und was dieses Glücksarmband angeht: Das scheint für die Familie sehr wichtig zu sein.
    Schön, dass man es gefunden hat. Der Glaube kann Berge versetzen:

    Samstag, 08.34 Uhr:Eine Gruppe von Bergrettern kehrte zu Schumachers Unfallort im Skigebiet Méribel zurück, um nach seinem Glücksarmband zu suchen.Und tatsächlich fand einer der Retter den Gegenstand im Tiefschnee zwischen den Pisten „Chamois“ und „Biche“, wie die"Bild"-Zeitung berichtet. Bei dem Glücksbringersoll es sich angeblich um ein Shamballa-Holzperlen-Armband handeln.„Wir haben mehrere, unabhängige Quellen, die uns den Fund bestätigt haben“, sagte Léopold Strajnic, Chef-Redakteur des Lokalradio-Senders „France Bleu Isère“, gegenüber der Zeitung.

    http://www.focus.de/sport/formel1/schumacher/zustand-der-formel-1-ikone-stabil-koeln-und-schalke-wuenschen-michael-schumacher-schnelle-genesung-grenoble-293_id_3509262.html
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von maxikatze am So 19 Jan 2014 - 20:06

    Ich denke, der Medizinprofessor hat das ganz realistisch dargestellt. So tragisch  das Ganze  ist, vllt dämmert es bei den Ärzten, dass M.Sch. noch weit vom Genesungsprozess entfernt ist. Selbst wenn, ob er jemals wieder der sein wird, der er war? 
    Auch die Aufwachphase ist wohl kaum mit einem Wachwerden nach einer gewöhnlichen OP zu vergleichen. Auch möglich, dass er Frau und Kinder nicht erkennt... Sad 
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von DieLara am So 19 Jan 2014 - 21:04

    Auch möglich, dass er Frau und Kinder nicht erkennt... Sad

    Wenn er über die Phase des Wachkomas hinauskommen sollte (ich befürchte, er wird nie wieder ganz aufwachen), wird er eine sehr sehr lange Reha antreten. Dort kann man auch langsam versuchen, Erinnerungen zu wecken. Die nächsten Jahre würden dann zeigen, was wiederkommt und was nicht.

    Im Vordergrund steht bei mir: Kann man ihn noch vollständig wach bekommen oder... nicht.

    Da kann man wirklich nur die Daumen drücken!

    Es ist schon erschreckend, wenn man so einen Kranken sieht. Wie er zuckt, wie er sich aufbäumt, wie der Speichel aus dem Mund fließt (weil der Schluckreflex noch nicht eingesetzt hat). Mich hat man nur deshalb nicht aus dem Zimmer geworfen, weil die Ärzte wussten, dass ich bei so einem Anblick nicht sofort in Ohnmacht fallen würde.
    Ich kann, gerade in kritischen Situationen, gut damit umgehen. Bin ich irgendwann wieder zu Hause... kommt der Zusammenbruch. Aber das sehen weder Ärzte noch Krankenschwestern.  Wink 
    Als Ersthelferin am Unfallort finde ich mich geeignet; schon oft bewiesen. Aber als Mitglied eines Krisen-Interventions-Teams würde ich kläglich versagen.  Embarassed 

    Ich wünsche der Familie von Schumi einfach nur viel Kraft, denn die braucht man wirklich. Übermenschliche Kraft. Vielleicht hilft das Glücksarmband ja dabei...

    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Conny am Mi 29 Jan 2014 - 10:20



    09.23 Uhr:Das Blatt berichtet weiter, Professor Emmanuel Gay, einer der Ärzte in Grenoble, habe die Aufwachphase eingeleitet und Schumacher reagiere vorerst positiv darauf. Schumacher-Managerin Kehm wollte diese Spekulationen nicht kommentieren.
    07.38 Uhr:Erneute Verwirrung um den Gesundheitszustand Schumachers: Am Sonntag hatte die Zeitung "Le Journal de Dimanche" unter Berufung auf Krankenhausquellen gemeldet, dass Schumacher seit vergangenem Dienstag aus dem Koma geholt werde. Schumachers Entourage hatte dem entschieden widersprochen.Nun berichtet an diesem Mittwochmorgen auch dieangesehene Sportzeitung "L'Équipe", dass Michael Schumacher sich in einer langsamen Aufwachphase befinde.Gleichzeitig bestätigt Schumachers Managerin Sabine Kehm gegenüberder britischen "BBC"allerdings, dass sich die Rennfahrerlegende weiterhin im künstlichen Koma befinde.








    http://www.focus.de/sport/formel1/schumacher/michael-schumacher-nach-ski-unfall-im-koma-sorgen-um-schumi-ueberschatten-erste-formel-1-tests-grenoble-344_id_3509262.html
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Ali am Mi 29 Jan 2014 - 13:35

    Der „L'Equipe“ nach sollen die Ärzte in dieser Woche angefangen haben, ihn langsam aus dem Tiefschlaf aufzuwecken. Es heißt, er sei in einer „progressiven Aufwachphase“, reagiere positiv auf die Rückführung der Narkosemittel. So eine Aufwachphase kann Tage, aber auch mehrere Wochen dauern.

    Ob diese Nachricht stimmt? Schumi-Managerin Sabine Kehm: „Ich betone erneut, dass jegliche Aussagen über Michaels Gesundheitszustand, die nicht vom behandelnden Ärzteteam oder seinem Management stammen, als Spekulation zu werten sind. Ich wiederhole, dass wir Spekulationen nicht kommentieren werden.“


    Aber Fakt ist: Sollten die Ärzte wirklich angefangen haben, Schumi aufzuwecken, würden sie dies nicht öffentlich machen. Die Ärzte wollen keine Erwartungen wecken. Außerdem wäre gerade diese Phase für die Familie Schumachers viel zu sensibel, um sie mit der Öffentlichkeit zu teilen. 



    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher-skiunfall/schumi-soll-aufgeweckt-werden-34443998.bild.html

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Ali am Mi 29 Jan 2014 - 15:30

    Schumacher-Arzt: Michael wird jetzt langsam aus dem Koma geholt


    Über vier Wochen nach seinem schweren Ski-Unfall bangen Sportfans weltweit weiter um das Leben von Michael Schumacher. Die Gerüchte verdichten sich, dass der Formel-1-Star derzeit aus dem künstlichen Koma geholt wird. Die Nachrichten zum Drama um den 45-Jährigen erfahren Sie hier im Ticker.



    http://www.focus.de/sport/formel1/schumacher/michael-schumacher-nach-ski-unfall-im-koma-sorgen-um-schumi-ueberschatten-erste-formel-1-tests-grenoble-344_id_3509262.html?fbc=FACEBOOK-FOCUS-Online-Sport&utm_campaign=FACEBOOK-FOCUS-Online-Sport
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Managerin bestätigt Aufweck-Prozess

    Beitrag von Ali am Do 30 Jan 2014 - 13:55

    »Schumis Narkosemittel werden reduziert

    Seine Managerin Sabine Kehm bestätigte jetzt: „Michaels Narkosemittel werden seit kurzem reduziert, um ihn in einen Aufwachprozess zu überführen, der sehr lange dauern kann.”
    Und weiter heißt es: „Es war ursprünglich die klare Absprache zwischen allen Beteiligten, diese Information zum Schutz der Familie erst zu kommunizieren, wenn sich dieser Prozess konsolidiert hat. Über Zwischenschritte werden wir keine Auskunft geben.“



    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher-skiunfall/managerin-kehm-bestaetigt-aufweckphase-34464232.bild.html
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von DieLara am Do 30 Jan 2014 - 23:04

    Die Stunde der "Wahrheit" naht also.

    Da kann man nur weiter die Daumen drücken, dass das Schlimmste NICHT eintritt: Wachkoma.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Drecksblatt Titanic ( für Assis )

    Beitrag von Ali am Di 4 Feb 2014 - 19:24

    "Bodenlose Frechheit"Titanic-Cover zu Schumacher empört Niki Lauda

    Als "bodenlose Frechheit" empfindet Niki Lauda das aktuelle Titelbild des Satiremagazins Titanic. Darauf ist ein Foto der Formel-1-Legend mit abgebildet.

     

    Die Titanic reizt mit ihren Covern immer wieder Grenzen des guten Geschmacks aus.

    Mit diesem makabren Titelbild dürfte diese Grenze in den Augen der Fans deutlich überschritten sein.


    Das Titelbild zeigt die ehemalige Formel-Eins Legende Niki Lauda mit der Unterschrift „ Erstes Foto nach dem Unfall - So schlimm erwischte es Schumi“

    Titanic spielt damit auf Michael Schumachers schweren Skiunfall an. Niki Lauda ist empört, das Cover sei eine Zitat „bodenlose Frechheit, absolut indiskutabel und völlig pietätlos.

    Wer druckt bitte so einen Schwachsinn".




    http://www.focus.de/sport/videos/bodenlose-frechheit-makaberes-titanic-cover-empoert-niki-lauda_id_3591304.html?fbc=fb-fanpage-netzvideoschau
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von DieLara am Di 4 Feb 2014 - 23:18

    Die Titanic reizt mit ihren Covern immer wieder Grenzen des guten Geschmacks aus.

    Na, dann kann man wahrscheinlich irgendwann auch noch ein Cover-Bild sehen, auf dem ein vergewaltigtest Kind im blutigen Kleid zu sehen sein wird.

    "Reizt" vielleicht auch noch.

     Mad  Mad  Mad
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von maxikatze am Mi 5 Feb 2014 - 10:43

    DieLara schrieb:
    Die Titanic reizt mit ihren Covern immer wieder Grenzen des guten Geschmacks aus.

    Na, dann kann man wahrscheinlich irgendwann auch noch ein Cover-Bild sehen, auf dem ein vergewaltigtest Kind im blutigen Kleid zu sehen sein wird.

    "Reizt" vielleicht auch noch.

     Mad  Mad  Mad
    Das wäre in der Tat skandalös.

     Sicher, ich kann verstehen, dass Lauda sich darüber ärgert, weil "Titanic" ihn mit Schumacher auf dem Bild vermischt und man kann darüber streiten, ob es geschmacklos ist. Aber  irgendjemanden tritt doch Satire immer auf die Füsse, oder? Das ist doch  ihre Aufgabe , etwas überspitzt und übertrieben darzustellen. Dass das nicht jedem gefällt, leuchtet ein. - Bei allem Unglück für Schumacher und seiner Familie, aber diese Empörungskultur, die neuerdings in Mode zu kommen scheint, halte ich  auch für übertrieben.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Seufz... hoffentlich ist das eine Zeitungs-Ente

    Beitrag von DieLara am Sa 8 Feb 2014 - 3:12

    Seit knapp zwei Wochen läuft die Aufweckphase von Michael Schumacher (45). Die Ärzte der Uni-Klinik in Grenoble reduzieren weiter die Narkosemittel, holen ihn langsam aus dem künstlichen Koma. Bis auf wenige Reflex-Zuckungen soll Schumi noch nicht auf Reiz-Tests reagiert haben.
    Klar ist: Es kann Wochen dauern, bis er aufwacht. Ärzte, Familie und Freunde kämpfen um Schumi. Sie sprechen am Bett mit ihm.

    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher/corinna-und-freunde-sprechen-mit-ihm-34583846.bild.html


    ETWAS MEHR an Reaktionen hätte ich nach zwei Wochen Aufweckphase dann doch erwartet.


    Wenige Reflex-Zuckungen... ich hoffe sehr, dass das eine "Ente" ist.  Sad 
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von maxikatze am Mi 12 Feb 2014 - 7:13

    Er liegt jetzt seit fast sieben Wochen im Koma und heute Nacht habe ich im Radio in den Nachrichten gehört, dass M. Schumacher eine Lungenentzündung bekommen hat.

    :-(

    Mehr dazu in Bild: 

    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher-skiunfall/darum-ist-die-lungenentzuendung-so-gefaehrlich-34641424.bild.html

    Gesponserte Inhalte

    Re: Michael Schumacher - Skiunfall

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Aug 2018 - 21:51