News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Teilen

    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Di 11 März 2014 - 19:55

    Freund sagt über Verhältnis zu Waffen aus

    An Tag sieben im Prozess gegen Oscar Pistorius fand sich Darren Fresco im Zeugenstand ein – der Freund des Angeklagten gab Auskunft über zwei Vorfälle im Zusammenhang mit dem unsachgemäßen Gebrauch von Waffen.



    - See more at: http://www.bunte.de/meldungen/oscar-pistorius-freund-sagt-ueber-verhaeltnis-zu-waffen-aus-76412.html#sthash.qXrFe0Nv.dpuf

    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Mi 12 März 2014 - 20:44

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Toilettentür

    Beitrag von DieLara am Mi 12 März 2014 - 20:53

    Am achten Tag im Mordprozess gegen Oscar Pistorius hat ein Sachverständiger am Mittwoch den Aussagen des südafrikanischen Sprintstars über die Ereignisse der Tatnacht widersprochen. Danach trug der beidseitig beinamputierte Sportler – anders als von ihm behauptet – vermutlich keine Beinprothesen, als er nach den tödlichen Schüssen auf seine Freundin Reeva Steenkamp mit einem Cricketschläger gegen die verschlossene Toilettentür seines Hauses schlug.
    Der 27-jährige Sportler besteht darauf, zunächst ohne Prothesen am frühen Morgen des 14. Februar 2013 versehentlich auf das Model geschossen zu haben, das er für einen Einbrecher hielt. Nachdem er bemerkt habe, was geschehen sei, habe er sich die Prothesen angelegt und mit einem Cricketschläger die Tür einzuschlagen versucht, um zu Steenkamp zu gelangen.
    Kriminaltechniker J. G. Vermeulen verließ seinen Zeugenstand, um im Gericht an der im Saal aufgestellten und von Schüssen durchlöcherten Originaltür aus Pistorius' Haus die Höhe der Schläge zu demonstrieren. Dazu ging er in die Knie. Er zeigte die Markierungen des Schlägers und sagte, sie befänden sich "ziemlich weit unten. Das ist nicht die normale Position, die ich von einer Schlägerspur erwarten würde." Vielmehr stimme die Höhe mit Pistorius' natürlicher Position ohne Prothesen überein. Der Forensikexperte brachte mit seiner Aussage Pistorius' Darstellung ins Wanken.

    http://www.welt.de/vermischtes/article125721600/Wird-Pistorius-die-Toilettentuer-zum-Verhaengnis.html


    Die Darstellung des Angeklagten finde ich weiterhin völlig grotesk. Erst will er nicht bemerkt haben, dass seine Freundin nicht neben ihm gelegen hat, dann zieht er sich erst die Prothesen an, um sie aus der Toilette zu "befreien"?

    Unlogisch für mich. Aber seine cleveren Anwälte haben es ja schon fast wieder geschafft, die Ausführungen des Kriminaltechnikers zu widerlegen.

    Wie gehabt: Alles kann, muss aber nicht sein.  Basketball
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    "My car was stolen yesterday, but after being cross questioned by Barry Roux, I am wondering if I even had a car."

    Beitrag von Ali am Mi 12 März 2014 - 20:55

    A life-sized replica of Oscar Pistorius' toilet cubicle and a signed cricket bat were the star attractions at the athlete's murder trial on Wednesday, with a forensic expert's evidence likely to prove crucial to the state's case for murder.

    The double-amputee Olympian claims after he shot what he believed to be an intruder in his toilet cubicle in the early hours of February 14 last year, he returned to his bedroom, put on his prosthesis and bashed down the door.

    But the state says the evidence suggests he was on his stumps.



    http://www.smh.com.au/world/oscar-pistorius-murder-trial-cricket-bat-takes-centre-stage-20140312-34n06.html

    Beweisaufnahme in Pistorius-Prozess: WC-Tür wird vor Gericht aufgebaut


    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oscar-pistorius-vor-gericht-klotuer-als-beweismittel-a-958210.html


    Wird Pistorius die Toilettentür zum Verhängnis?


    Im Mordprozess um den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius ist die Toilettentür seines Hauses als Beweismittel aufgestellt worden. Ein Forensikexperte brachte Pistorius' Darstellung ins Wanken.


    http://www.welt.de/vermischtes/article125721600/Wird-Pistorius-die-Toilettentuer-zum-Verhaengnis.html


    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Mi 12 März 2014 - 22:03

    DieLara schrieb:
    Unlogisch für mich. Aber seine cleveren Anwälte haben es ja schon fast wieder geschafft, die Ausführungen des Kriminaltechnikers zu widerlegen.

      Wink

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Durch diese Tür erschoss Pistorius seine Freundin

    Beitrag von Ali am Mi 12 März 2014 - 22:31

    Im Kreuzverhör nimmt Pistorius` Anwalt Barry Roux die Aussage des Zeugen auseinander.


    Er lässt den Zeugen im Gericht vor der Toiletten-Tür knien, bittet ihn dann, die Füße anzuheben. Vermeulen wackelt unsicher. Roux: „Und? Verlieren Sie das Gleichgewicht?" Ob der Zeuge glaube, sein Mandant könne auf seinen Beinstümpfen balancierend einen Cricket-Schläger schwingen? „Wenn er mit einer Pistole schießen kann, kann er vielleicht auch einen Schläger schwingen", kontert Vermeulen.
    Pistorius habe sehr wohl Prothesen getragen, behauptet Roux. Er habe nur weiter entfernt gestanden. Sagt es, und lässt den Zeugen die Schläge noch einmal ausführen, aus größerer Entfernung, vornüber gebeugt. Die Einschläge wären gleich, räumt der Zeuge ein, „aber die Haltung ist unnatürlich."


    „Unnatürlich für Sie!" fährt ihn Roux an.


    Dann holt der Verteidiger ein letztes As aus dem Ärmel. Er weist das Gericht auf eine Schramme an der Tür hin, die nicht vom Cricket-Schläger stammt. „Die habe ich nicht untersucht", gesteht der Zeuge. Roux schlägt zu: „Wir werden beweisen, dass diese Schramme von Herrn Pistorius` Prothese stammt – als er versuchte, die Tür aufzutreten." Man habe an der Tür Fasern von Pistorius` Socken gefunden.


    Auch Fotos vom Tatort, die der Anwalt zeigt, lassen die Ermittler nicht gut aussehen. Auf einem ist die am Boden liegende Tür zu sehen, auf ihr ein Schuhabdruck. Auf der Tür, die im Gerichtssaal aufgebaut ist, ist von diesem Abdruck nichts mehr zu sehen…


    Roux setzt seine Strategie fort: Die Polizei, so der Anwalt, habe in nur eine Richtung ermittelt – mit dem Ziel, seinen Mandanten zu belasten.


    Heute hat der Verteidiger für diese Theorie fleißig Punkte gesammelt.


    http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/durch-diese-tuer-erschoss-pistorius-reeva-steenkamp-35036204.bild.html


    Tomorrow Vermeulen will be cross-examined further and then another witness from the South African Police Services on the stand


    https://twitter.com/Debora_Patta
    avatar
    Nina.
    Gast

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Nina. am Mi 12 März 2014 - 23:17

    Ali, herzlichen Dank für deine ausführliche Berichterstattung zu diesem Prozess!

    Den Prozess wird der geschicktere Anwalt gewinnen - Staatsanwalt oder Rechtsanwalt. Egal wie der Prozess ausgeht, mit Wahrheit hat es wahrscheinlich wenig zu tun. Wie es wirklich war, werden wir nie wissen.

    So wie sich O.P. darstellt (übergibt sich im Gericht, heult herum etc.etc.) halte ich ihn für eine abnorme hysterische/cholerische Persönlichkeit, die sich bzw. seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat. Ich halte ihn für schwer krank.

    Unvernunft, Unlogik, Verleugnung der Realität und übersteigertes Selbstmitleid gehören zum Wesen von Hysterie/Cholerik. 

    Dazu passt für mich auch, dass er dem Sicherheitsmann sagte, es sei alles in Ordnung obwohl NICHTS in Ordnung war.

    Aus dieser Persönlichkeitsstruktur heraus halte ich es sowohl für möglich, dass er seine Freundin in einem "hysterischen Anfall" gezielt erschossen hat.....genausogut könnte er sie NICHT gezielt erschossen sondern nur hysterisch in ihre Richtung geschossen haben.....genausogut halte ich es für möglich, dass er "hysterisch" auf einen sich eingebildeten Einbrecher geballert hat....die Angst scheint in dem Viertel ja gross zu sein, sonst gäbe es diese massiven Sicherheitsvorkehrungen nicht und ein hysterisches Wesen ist naturgemäss noch viel ängstlicher.....
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    @Nina

    Beitrag von Ali am Mi 12 März 2014 - 23:48

    Tja, wer vor Gericht am besten lügen kann, gewinnt meistens, aber noch ist nicht aller Tage Abend.

    So wichtig gute Strafverteidiger ganz besonders für Falschbeschuldigte sind, so ekelerregend sind sie auch, wenn ihnen die Schuld ihres Mandanten eigentlich egal ist und speziell,   wie in diesem Fall,  Zeugen zu Angeklagten oder für nicht ganz dicht erklärt  werden.

    Ich wünsche mir natürlich auch, dass die Beweislage noch hunderprozentig erbracht werden kann, ganz unabhängig davon, dass ich dem Lügenkonstrukt dieser einstweiligen Verfügung null glaube. Die stinkt nämlich zum Himmel und ist - bis auf die Tatsache, dass Oscar Reeva erschossen hat - von vorne bis hinten erstunken & erlogen.

    Mit deiner Einschätzung gehe ich konform, nur halte ich die Einbrechersache für gänzlich ausgeschlossen.
    Wie auch immer, ist es keine Frage der Identität, sondern der Intention.
    Der Vorsatz zum Töten ist gegeben, denn er hat auf eine Rückzugsmöglichkeit verzichtet und freiwillig die Konfrontation über den viel längeren 7m langen Flurweg ins Badezimmer gewählt. Damit ist Notwehr ausser Kraft gesetzt.

    Wer sich dann noch solch grausamer Munition bedient, hat eher das Töten im Sinn als sich zu verteidigen.
    Hoffen wir auf eine weise Richterin, zum Glück gibt es keine dumme Jury, die die Verteidigung bluffen kann.
    Ich denke auch, dass Nel noch so einiges auf Lager hat und sich erst langsam von hinten genähert hat bevor er dann richtig zuschlägt.

    Die wichtigsten Zeugen (rechts und links von OPs Haus ) haben ja noch gar nicht ausgesagt und auch die Ballistiker sind noch dran.

    Und eventuell werden wir auch Oscar noch im Zeugenstand erleben.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Rouxlette?

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 9:36

    Vielleicht versucht Roux ihm noch möglichst viele freie Tage auszuhandeln....ein 12 Jahre dauernder Gerichtsprozess?  confused 





     Sleep  Sleep  Sleep
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Prosecutor Andrea Johnson says the trial will run to 4 April - if evidence not completed," eNCA's Karyn Maughanhas tweeted.

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 12:34

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 16:37

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Thursday 13 March 2014 Session 2 & 3

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 19:02



    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Die Toilettentür im Gerichtssaal

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 19:18

    Hier bekommt man noch einmal bildlich eine gute Vorstellung von Reevas Falle.



    Quelle: http://ewn.co.za/2014/03/13/Oscar-Pistorius-trial-Vermeulen-cross-examined
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Auswirkungen einer Black Talon Kugel

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 19:33

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von DieLara am Do 13 März 2014 - 21:38

    Ali schrieb:Hier bekommt man noch einmal bildlich eine gute Vorstellung von Reevas Falle.



    Quelle: http://ewn.co.za/2014/03/13/Oscar-Pistorius-trial-Vermeulen-cross-examined


    Viel Raum zum "Verstecken" gibt es ja nicht. Pistorius wusste also ganz genau: Die Person, die sich hinter der Tür aufhält, kann er nicht verfehlen. Da die Schüsse meines Wissens auch noch schräg zur Toilettenschüssel hin abgegeben wurden, wusste er auch, dass sich die Person genau dort aufhielt.

    Wenn diese Fakten gewürdigt werden, sollte klar sein: Pistorius hat den Tod des Menschen hinter der Tür billigend in Kauf genommen.
    Vier Schüsse abgegeben, davon drei Treffer. Ein halbes Wunder, dass auf diesem engen Raum überhaupt ein Schuss daneben ging.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Do 13 März 2014 - 21:56

    DieLara schrieb:Pistorius wusste also ganz genau: Die Person, die sich hinter der Tür aufhält, kann er nicht verfehlen. Da die Schüsse meines Wissens auch noch schräg zur Toilettenschüssel hin abgegeben wurden, wusste er auch, dass sich die Person genau dort aufhielt.

    Wenn diese Fakten gewürdigt werden, sollte klar sein: Pistorius hat den Tod des Menschen hinter der Tür billigend in Kauf genommen.
    Vier Schüsse abgegeben, davon drei Treffer. Ein halbes Wunder, dass auf diesem engen Raum überhaupt ein Schuss daneben ging.
    Vorsatz im Affekt.
    Identität sekundär.

    Image Courtesy of Barb McNally, with thanks
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=592546944157212&set=a.423571704388071.95931.423567214388520&type=1&theater
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von maxikatze am Fr 14 März 2014 - 8:16

    Ali schrieb:
    Bin beim Anblick dieser Bilder regelrecht geschockt. 
    Es fällt mir  schwer ihm  zu glauben, wenn er behauptet, er habe nicht gewusst, dass  sich Reeva S. in der Toilette aufhielt.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 14 März 2014 - 12:40




    Veröffentlicht am 14.03.2014


    Former policeman, Schoombie van Rensburg, says it would not have been possible for someone to climb through the bathroom window in Oscar Pistorius's Pretoria East house. Van Rensburg has been testifying on the fatal Valentine's Day shooting of Pistorius's girlfriend, Reeva Steenkamp. Pistorius maintains that the shooting was a tragic accident, as he mistook her for a burglar who had broken in through the bathroom window when he shot her. Van Rensburg was one of the first police officers on the scene.
    The Oscar Pistorius trial in the High Court in Pretoria has adjourned for tea while Former policeman, Schoombie van Rensburg, was under cross examination by Pistorius defence, Advocate Barry Roux. For the latest, we are joined from Pretoria by SABC reporter, Manqoba Mchunu.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 14 März 2014 - 14:05

    Nachdem van Rensburg am Mittwoch das Gericht mit 117 Fotos durch das Tat-Haus geführt hatte, musste er sich am Donnerstag einigen peinlichen Fragen stellen. Denn: Während der ersten Stunden der Ermittlungen verschwand aus Pistorius’ Schlafzimmer eine teure Armbanduhr, etwa 100 000 Rand (6700 Euro) wert.

    Zeugenaussage, Teil 1:

    „Ich war außer mir vor Wut. Wir ließen alle durchsuchen, sogar die Forensiker und ihre Autos.“, sagte van Rensburg aus. Die Uhr blieb verschwunden.

    Zeugenausage, Teil 2:

    Am Tag nach der Tat hörte van Rensburg, dass südafrikanische Medien bis zu 60 000 Rand für Fotos der Tür geboten hatten, durch die Pistorius seine Freundin erschossen hatte. Van Rensburg entschied: Die Tür wird sichergestellt. „Wir wussten nicht, wie wir sie sicher transportieren sollten. Also legten wir sie in einen Leichensack.“

    Weil er – nach dem Zwischenfall mir der Uhr – die Asservatenkammer für zu unsicher hielt, legte er die Tür in sein Büro. Dort blieb sie dann eine Weile. „Es war der sicherste Ort, euer Ehren“, verteidigte sich der Zeuge. „Das Büro war verschlossen, nur ich hatte Zutritt.“


    http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/blutverschmiertes-foto-vom-tatort-35068066.bild.html
    avatar
    Nina.
    Gast

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Nina. am Fr 14 März 2014 - 14:28

    ein Bild sagt mehr als 1000 Worte?


    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=592546944157212&set=a.423571704388071.95931.423567214388520&type=1&theater

    Realitätsverweigerung einer hysterischen Persönlichkeit?
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 14 März 2014 - 15:11

    Zeugenaussage Teil 3

    Van Rensburg gab zu, dass ein Experte der Spurensicherung die Tatwaffe ohne Handschuhe anfasste. Und zwar, als er das Magazin aus der Pistole nahm. „Ich war sehr verärgert!“, empörte sich van Rensburg.

    Die Aussage war ein gefundenes Fressen für Pistorius’ Anwalt Barry Roux. Schon seit Beginn des Verfahrens wirft er der Polizei vor, bei der Beweisaufnahme geschlampt zu haben.



    http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/blutverschmiertes-foto-vom-tatort-35068066.bild.html



    Nach den Schüssen legt OP  die ungesicherte Waffe im Badezimmer auf dem Badvorleger ab.... weil er wusste, dass sie kein Einbrecher benutzen kann?????

    Woher wusste er das, denn dass es sich um Reeva handelt, hatte er ja erst ANSCHLIESSEND im Schlafzimmer feststellen können????




    Bei einem Einbruch, von dem er zu diesem Zeitpunkt ja angeblich noch ausging, wäre das aber äusserst leichtsinnig gewesen.




    Aus seiner e. V.:

    I fired shots at the toilet door and shouted to Reeva to phone the police. She did not respond and I moved backwards out of the bathroom, keeping my eyes on the bathroom entrance. Everything was pitch dark in the bedroom and I was still too scared to switch on a light. Reeva was not responding.


    http://edition.cnn.com/2013/02/19/world/africa/south-africa-pistorius-affadavit/

    Ohne Waffe????

    Oder legte er sie erst hier ab???


    When I reached the bed, I realised that Reeva was not in bed. That is when it dawned on me that it could have been Reeva who was in the toilet. I returned to the bathroom calling her name. I tried to open the toilet door but it was locked. I rushed back into the bedroom and opened the sliding door exiting onto the balcony and screamed for help.


    http://edition.cnn.com/2013/02/19/world/africa/south-africa-pistorius-affadavit/

    Auf Prothesen  und dann kurz darauf,  ein zweites Mal mit dem Cricketschläger in der Hand,  wird er wohl kaum noch die Waffe dabei gehabt haben?!

    Müsste sie nicht eigentlich im Schlafzimmer gelegen haben, weil er sie aus der Hand legte, als er sich die Prothesen anzog ?
    Da hat er nämlich BEIDE Hände benötigt.
    Welchen Sinn sollte das denn machen sie wieder mit ins Bad zu nehmen???
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 14 März 2014 - 15:17

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Oscar Pistorius Trial: Friday 14 March 2014

    Beitrag von Ali am Fr 14 März 2014 - 15:23













    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 14 März 2014 - 15:30

    Ex-Polizist räumt Ermittlungspannen ein



    Der frühere Ermittler Giliam van Rensburg räumt vor Gericht schwere Pannen ein.
    (Foto: REUTERS)



    Vorteil für den Angeklagten? Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Paralympics-Athleten Oscar Pistorius hat ein Ex-Polizist schwere Fehler bei den Ermittlungen eingeräumt.



    http://www.sueddeutsche.de/panorama/prozess-gegen-oscar-pistorius-ex-polizist-raeumt-ermittlungspannen-ein-1.1912580
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Die Nebelkerzen der Verteidigung

    Beitrag von Ali am Sa 15 März 2014 - 3:45


    Oscar Pistorius defense using oldest trick in the book--but with wrong audience




    http://www.examiner.com/article/oscar-pistorius-defense-using-oldest-trick-the-book-but-with-wrong-audience

    Leider wurde hier die Richterin für einen Mann gehalten, dennoch sehr lesenswerter Artikel!

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Schönes Wochenende @all!

    Beitrag von Ali am Sa 15 März 2014 - 13:28

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Sa 15 März 2014 - 14:59

    Pistorius wouldn't face danger without his legs


    I've been a below amputee for over 30 years, and a five time paralympic athlete...


    http://www.timeslive.co.za/ilive/2014/03/15/pistorius-wouldn-t-face-danger-without-his-legs-ilive



    Gesponserte Inhalte

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 19 Apr 2018 - 11:31