News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Teilen

    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von maxikatze am Sa 22 Feb 2014 - 15:29


    Ali schrieb:

    Mord oder Einbrecherpanik? Ballistiker könnten Pistorius entlasten


    In wenigen Tagen beginnt der Mordprozess gegen Sprintstar Oscar Pistorius. Die Staatsanwaltschaft geht von einer kaltblütigen Tat aus, doch eine neue Ballistik-Analyse soll das widerlegen. Die möglicherweise entscheidende Frage lautet: Trug der beinamputierte Sportler seine Prothesen?



    (...)
    Während der von eNCA veröffentlichte Ballistik-Bericht die Darstellung von Pistorius tendenziell stützen könnte, spielen zwei weitere Details eher der Staatsanwaltschaft in die Karten: Dem Sender zufolge geht die Anklage davon aus, dass Wachleute der gesicherten Wohnanlage in Pretoria nach den Schüssen bei Pistorius anriefen, um nach dem Rechten zu hören - und dass der Sportler ihnen sagte, alles sei in Ordnung und Hilfe nicht nötig. Außerdem habe ein weniger als hundert Meter entfernt wohnender Nachbar in der Tatnacht Gebrüll gehört.
    (...)


    http://www.n-tv.de/panorama/Ballistiker-koennten-Pistorius-entlasten-article12319581.html
    Inwiefern ist es für Pistorius entlastend, wenn er ohne  Prothese  geschossen hat? 
     Wenn das obige Bild richtig dargestellt ist, passt der Einschusswinkel eher zu den getragenen Prothesen als ohne. 
    Denn es  lässt sich anhand der Einschusswinkel schnell feststellen, ob er Prothesen zur Tatzeit getragen hat oder nicht. Das werden die Ermittler sicherlich schon frühzeitig herausgefunden haben.

    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am So 23 Feb 2014 - 9:40

    maxikatze schrieb:Inwiefern ist es für Pistorius entlastend, wenn er ohne  Prothese  geschossen hat? 
     Wenn das obige Bild richtig dargestellt ist, passt der Einschusswinkel eher zu den getragenen Prothesen als ohne. 
    Denn es  lässt sich anhand der Einschusswinkel schnell feststellen, ob er Prothesen zur Tatzeit getragen hat oder nicht. Das werden die Ermittler sicherlich schon frühzeitig herausgefunden haben.

    Wenn er ohne Prothesen geschossen hat, dann unterstützt das seine Darstellung, dass er in Panik reagierte.

    Mit Prothesen würde die Staatsanwaltschaft stützen, dass er nicht in Panik, sondern vorsätzlich diese angezogen hat um dann Reeva kaltblütig zu erschiessen.

    Wenn sich ersteres bestätigt,  könnte die Staatsanwaltschaft  ihr wichtigstes Argument verlieren, denn nun soll ein  Dokument aufgetaucht sein, das Pistorius möglicherweise entlastet.
    Wenn die  Wachleute tatsächlich  wegen der Schüsse angerufen haben und er ihnen gesagt haben soll, dass alles in Ordnung sei, dann wäre das auch noch unterlassene Hilfeleistung gewesen, sogar das Herbeirufen eines  Krankenwagens wurde dann  verzögert.
    Allerdings, war der dann von ihm gerufene Notarzt  noch vor der Polizei dort.
    Man muss abwarten, was genau die Fakten sind.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am So 23 Feb 2014 - 10:49

    Vorsatz oder Eifersucht?

    Eine Woche vor Beginn des Prozesses gegen Oscar Pistorius werden Einzelheiten der Tat bekannt. Internationale Fernsehsender bereiten sich auf das Spektakel am 3. März vor.


    Bei den Voranhörungen im vergangenen Jahr schilderten die Ermittler, wie Pistorius seine Unterschenkelprothesen angezogen und dann erst zu dem Badezimmer gegangen sein soll, in dem sich seine Freundin aufhielt. Der Ausnahmesportler leugnet nicht, seine Freundin erschossen zu haben. Er sagte jedoch aus, er habe sie für einen nächtlichen Einbrecher gehalten und sei in Panik geraten. Seine Prothesen habe er deshalb auch nicht angelegt.


    Dass er den Polizisten nach seinen Schüssen sagte, es sei alles in Ordnung, spricht gegen ihn


    Während die Analyse der Ballistiker die Darstellung von Pistorius tendenziell stützen könnte, spielen zwei weitere Details eher der Staatsanwaltschaft in die Hände: Dem Sender zufolge geht die Anklage davon aus, dass ein Wachmann der gesicherten Wohnanlage nach den Schüssen bei Pistorius angerufen habe, um nach dem Rechten zu hören – der Sportler soll gesagt haben, alles sei in Ordnung und Hilfe nicht nötig. Der Anklage liegt demnach eine weitere Aussage eines weniger als hundert Meter entfernt wohnenden Nachbarn vor, der in der Tatnacht die Schreie einer Frau gehört haben will.


    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/oscar-pistorius-vorsatz-oder-eifersucht/9520138.html
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von maxikatze am So 23 Feb 2014 - 13:12

    Ali schrieb:
    Vorsatz oder Eifersucht?

    Eine Woche vor Beginn des Prozesses gegen Oscar Pistorius werden Einzelheiten der Tat bekannt. Internationale Fernsehsender bereiten sich auf das Spektakel am 3. März vor.


    Bei den Voranhörungen im vergangenen Jahr schilderten die Ermittler, wie Pistorius seine Unterschenkelprothesen angezogen und dann erst zu dem Badezimmer gegangen sein soll, in dem sich seine Freundin aufhielt. Der Ausnahmesportler leugnet nicht, seine Freundin erschossen zu haben. Er sagte jedoch aus, er habe sie für einen nächtlichen Einbrecher gehalten und sei in Panik geraten. Seine Prothesen habe er deshalb auch nicht angelegt.


    Dass er den Polizisten nach seinen Schüssen sagte, es sei alles in Ordnung, spricht gegen ihn


    Während die Analyse der Ballistiker die Darstellung von Pistorius tendenziell stützen könnte, spielen zwei weitere Details eher der Staatsanwaltschaft in die Hände: Dem Sender zufolge geht die Anklage davon aus, dass ein Wachmann der gesicherten Wohnanlage nach den Schüssen bei Pistorius angerufen habe, um nach dem Rechten zu hören – der Sportler soll gesagt haben, alles sei in Ordnung und Hilfe nicht nötig. Der Anklage liegt demnach eine weitere Aussage eines weniger als hundert Meter entfernt wohnenden Nachbarn vor, der in der Tatnacht die Schreie einer Frau gehört haben will.


    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/oscar-pistorius-vorsatz-oder-eifersucht/9520138.html
    Er vermutete einem Einbrecher und robbte ohne seine Prothesen, wie ein hilfloses Kleinkind, los? Dass er damit ein leichtes Opfer geworden wäre, kam ihm dabei nicht in den Sinn? 
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln

    Beitrag von DieLara am So 23 Feb 2014 - 22:46

    maxikatze schrieb:Er vermutete einem Einbrecher und robbte ohne seine Prothesen, wie ein hilfloses Kleinkind, los? Dass er damit ein leichtes Opfer geworden wäre, kam ihm dabei nicht in den Sinn?

    Richtig! Vor allem ist es doch eigenartig, dass er seine neben ihn schlafende Freundin nicht weckt. DAS wäre eine normale Reaktion gewesen, finde ich. Und wenn er sie hätte wecken wollen, müsste er sofort gemerkt haben, dass sie gar nicht im Bett liegt.

    Aus dem Schlaf geschreckt kann er auch nicht worden sein, denn wer sofort zu einer Waffe greifen kann, aufstehen kann (geht auch ohne Prothese), auch noch die Geräusche genau einordnen kann (Bad)... der hat in meinen Augen nie und nimmer an Einbrecher gedacht.

    Meines Erachtens gab es im Bett noch einen weiteren Streit, in dessen Verlauf er immer wütender wurde. Nicht zu vergessen: Seine Freundin war Juristin... und bestimmt nicht dumm.

    Ich denke, dass sie sehr wohl gemerkt hat, wie ihr Freund immer wütender wurde. Deshalb ist sie ins Badezimmer geflüchtet.

    Und nun... nun bestätigt sich für mich DAS, was ich sofort nach den ersten Berichten dachte: Geld und Macht werden ihn da rauspauken.

    Sieht so aus, als ob ihm das gelingt... und er wäre schließlich nicht der erste Promi, dem das dann gelungen ist.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Mo 24 Feb 2014 - 1:51

    Neue Indizien belasten Oscar Pistorius

    Neues im Fall Pistorius.


    PRETORIA (dpa). Der südafrikanische Sportstar Oscar Pistorius soll laut Sunday Times in den Stunden vor den tödlichen Schüssen auf seine Freundin Reeva Steenkamp Pornoseiten im Internet besucht haben. Das relativiert der Staatsanwaltschaft zufolge die Darstellung des 27-Jährigen, derzufolge er und Steenkamp gegen 22 Uhr nach einem harmonischen Abend gemeinsam ins Bett gegangen seien. Zudem sei Steenkamp vollständig angezogen gewesen, als Pistorius sie am frühen Morgen erschoss. Der Mordprozess gegen Pistorius beginnt nächste Woche.



    http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/panorama/neue-indizien-belasten-oscar-pistorius--81123256.html


    http://www.stern.de/panorama/neue-enthuellungen-pistorius-soll-vor-mord-pornoseiten-besucht-haben-2092191.html

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_68209900/belastende-indizien-gegen-pistorius.html
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Mo 24 Feb 2014 - 18:28

    Bühne frei im Mordprozess Pistorius: Die Protagonisten


    Er wird ein spannnend, der Pistorius - Prozess. Nicht zuletzt wegen der vielen beteiligten Zeugen. Von den Nachbarn bis zur Ex-Freundin werden alle wichtigen Bezugspersonen befragt.



    Pretoria – Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Paralympics-Star Oscar Pistorius will die Staatsanwaltschaft nachweisen, dass der 27-Jährige vor einem Jahr mit Absicht seine Freundin Reeva Steenkamp erschoss. Die wichtigsten Protagonisten dieses spektakulären Prozesses – abgesehen vom Angeklagten selbst:


    DIE RICHTERIN: Thokozile Matilda Masipa (66) ist die Herrin des Verfahrens. 1988 war sie die zweite schwarze Frau, die im rassistischen Apartheidsystem zur Richterin ernannt wurde. Sie hat Erfahrungen mit schwierigen Fällen, etwa mit Verfahren gegen Schwerkriminelle oder Staatsunternehmen. Schon zweimal hat sie Männer wegen Gewalttaten gegen Frauen zu lebenslanger Haft verurteilt. Sie arbeitete früher auch als Sozialarbeiterin und Kriminalreporterin.

    DER STAATSANWALT: Der leitende Staatsanwalt Gerrie Nel, Ex-Chef der Anti-Korruptionseinheit „Scorpions“, ist wegen seiner Hartnäckigkeit und seiner brillanten Rhetorik gefürchtet. Er vertrat die Anklage schon oft erfolgreich in aufsehenerregenden Prozessen wie gegen den Ex-Polizeichef Südafrikas und Ex-Interpol-Chef Jackie Selebi. Selbst als Nel dabei grundlos vor den Augen seiner Kinder von 20 Polizisten festgenommen wurde, blieb er unbeirrt. Selebi wurde wegen Korruption zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

    DER STARANWALT: Barry Roux verteidigte schon in der Apartheid-Zeit Prominente, zum Beispiel den damaligen Polizeichef Lothar Neethling. Später vertrat er Wirtschaftsbosse wie Minenchef Roger Kebble oder den Ex-Boss des Fußballclubs Glasgow Rangers, Dave King, beide wegen Steuerbetrugs angeklagt. Schon vor dem Pistorius-Untersuchungsrichter zerpflückte Roux erfolgreich Vorwürfe der Ermittlungsbehörden. Der damalige Chefermittler gestand im Kreuzverhör, dass es am Tatort keine klaren Indizien für einen Mord gegeben hatte.

    DIE STRATEGIN: Die renommierte Ex-Journalistin Anneliese Burgers trägt die Verantwortung für die Medienstrategie und die Öffentlichkeitsarbeit von Pistorius. Sie war früher als investigative Reporterin tätig, beschäftigte sich unter anderem mit den Gräueltaten in der Apartheid-Zeit. 2007 gründete sie die Kommunikationsagentur „Storytelling Agency“, die vor allem für Unternehmen wie Coca Cola, BMW oder Apple tätig ist. Sie ist spezialisiert auf „überzeugendes Geschichtenerzählen“ und „abgestimmte Kommunikationsstrategien“.

    DIE PISTORIUS-FAMILIE: Sowohl der Onkel des Angeklagten, Arnold Pistorius, als auch sein Bruder Carl Pistorius sind als Zeugen geladen. Mit beiden hatte der Angeklagte am Morgen der Tat Kontakt. Er war vor einem Jahr nach seiner Freisetzung auf Kaution in das Haus seines Onkels in Pretoria gezogen. Sein Bruder wurde 2013 vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen. Er hatte 2008 mit seinem Auto bei einem Unfall einen Motorradfahrer getötet.

    DIE STEENKAMP-FAMILIE: Die Eltern der Getöteten, Barry (70) und June Steenkamp (67), wollen dem Prozess beiwohnen. Sie sind nach dem Tod ihrer Tochter, die als Model viel Geld verdiente, laut „Saturday Star“ in finanziellen Nöten. Das Paar musste sein Haus in Port Elisabeth deshalb aufgeben. Die Pistorius-Anwälte und die Steenkamps verhandeln derzeit außergerichtlich über eine Entschädigung für die Eltern. Die Steenkamps verlangen südafrikanischen Medien zufolge zwei Millionen Rand (134 000 Euro) für Interviews.

    DER POLIZEIOFFIZIER: Hilton Botha war der Chefermittler unmittelbar nach der Tat im Haus von Pistorius. Er wurde wegen einer Mordanklage suspendiert. Botha hatte 2011 auf einen Minibus geschossen, in dem er Mordverdächtige vermutete. Botha wurde er freigesprochen, arbeitet nun als Privatdetektiv. Er hatte bei den ersten Anhörungen vor Gericht mehrere Pannen bei der Spurensicherung und anderen Ermittlungen im Fall Pistorius zugegeben.

    DIE GERICHTSMEDIZINER: 17 Forensiker hat die Staatsanwaltschaft als Zeugen benannt. Aber auch die Verteidigung hat eigene Forensik-Spezialisten aus den USA engagiert. Zum Verteidigungsteam gehören auch bekannte südafrikanische Forensiker wie Roger Dixon and Reggie Perumal. Die Verteidigung hatte laut der „Times“ vergeblich den US-Star-Forensiker Henry Lee um Mitarbeit gebeten – dessen Aussage im spektakulären O.J. Simpson-Prozess (1995) hatte entscheidend zum Freispruch des Footballstars beigetragen.

    DIE EX-FREUNDIN: Die frühere Freundin von Pistorius, Samantha Taylor, soll als Zeugin der Anklage über den Umgang des Angeklagten mit Waffen aussagen. Taylor war im September 2011 im Auto, als Pistorius laut Staatsanwalt auf offener Straße mit einer 9-Millimeter-Pistole durch das Sonnendeck seines Autos schoss. 

    DER FUSSBALLSTAR: Der südafrikanische EX-Nationalfußballspieler Mark Bachelor wird als Zeuge aufgerufen, um über einen heftigen Streit mit Pistorius um eine Frau zu berichten. Dabei soll der behinderte Athlet Bachelor mit Gewalt gedroht haben.

    DER BOXER: Die Anklage will mit der Aussage des Boxers Kevin Lerne nachweisen, dass Pistorius schon mehrfach unberechenbar mit Waffen umgegangen sei. Lerne hatte ausgesagt, Pistorius habe im Januar 2013 bei einem Mittagessen in einem Restaurant in Johannesburg aus Versehen eine Waffe unter dem Tisch abgefeuert. Ein Freund von Pistorius soll damals knapp verfehlt worden sein.

    DIE NACHBARN: Vor allem Zeugenaussagen der Nachbarn sollen laut des Staatsanwalts belegen, dass es im Pistorius-Haus in der Tatnacht heftigen Streit gab. Mehrfach habe eine Frau geschrien.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.mordprozess-gegen-oscar-pistorius-buehne-frei-im-mordprozess-pistorius-die-protagonisten.60262778-3b1b-48a3-82c3-05af9dd1b455.html


    Insgesamt 107 Zeugen:

    http://de.scribd.com/doc/161348107/Oscar-Pistorius-indictment
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Di 25 Feb 2014 - 13:45



    vollständig einsehbar unter:
    http://de.scribd.com/doc/162790733/What-did-Oscar-Pistorius%E2%80%99-neighbours-hear


    Man hat mir heute freundlicherweise eine PN zukommen lassen, die für uns sehr interessant sein dürfte. Dafür bedanke ich mich zunächst einmal.  Very Happy 

    Darin steht:

    Die Punkte der Anklage sind nichts, was sich irgendeine Zeitung *ausgedacht* hat, sondern sie entstammen einem Schriftsatz der Staatsanwaltschaft an die Verteidigung, der geleaked wurde.


    Und danach sind es sogar 5 Zeugen !


    Hier der Auszug dieses geleakten Schriftsatzes, in dem das alles nachzulesen ist:
    http://de.scribd.com/doc/208363280/Pistorius-Documents

    In dieser Grafik (oben) kann man sehen, welche Zeugen in unmittelbarer Nähe von Pistorius' Haus wohnen und welche weiteren Zeugen (ohne konkrete Angabe ihres Hauses) außerdem in Silverwood wohnen.

    http://de.scribd.com/doc/162790733/What-did-Oscar-Pistorius%E2%80%99-neighbours-hear

    ALLE die dort genannten Zeugen stehen auf der (potentiellen) Zeugenliste der Staatsanwaltschaft und speziell die in unmittelbarer Nähe zu OP's Haus werden mit Sicherheit auch aussagen, als da sind:


    - Frank Chiziweni (OP's gardener who lives in a backroom of OP's house)
    - Michael + Eonite Nhlegenthwa
    - Bareng + Ria Motshuane
    - Jacques + Estelle van der Merwe


    Und man kann sicher sein, dass die Staatsanwaltschaft für den Prozess nur solche Zeugen verwenden wird, von denen anzunehmen ist, dass sie einem Kreuzverhör der Verteidigung auch standhalten werden.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Akkreditierte Medien dürften in bestimmtem Umfang Video- und Audioaufnahmen machen.

    Beitrag von Ali am Di 25 Feb 2014 - 14:00

    Umstrittene TV-Übertragung: Gericht erlaubt Live-Bilder von Pistorius-Prozess

    Der Mordprozess gegen den Paralympics-Star Oscar Pistorius wird wohl ab Montag live im Fernsehen übertragen. Das entschied ein Gericht im südafrikanischen Pretoria. Demnach sollen drei ferngesteuerte TV-Kameras im Saal gestattet sein, Ausnahmen sind nur auf Wunsch einiger Zeugen möglich.

    Pretoria - Der Mordprozess gegen den Paralympics-Star Oscar Pistorius darf zumindest teilweise direkt vom Fernsehen mit Bild und Ton übertragen werden. Das entschied der Gerichtspräsident der südafrikanischen Provinz Gauteng, Dunstan Mlambo. Die Öffentlichkeit habe angesichts der Bedeutung des Falls ein Recht auf vollständige Information. Das Gericht beschloss aber besondere Auflagen für die TV-Übertragungen, um eine ungestörte Verhandlung sicherzustellen und die Rechte des Angeklagten zu schützen.


    So soll es südafrikanischen Medien erlaubt werden, drei ferngesteuerte Fernsehkameras im Gerichtssaal zu installieren. Richter Mlambo genehmigte außerdem weitere fest installierte Kameras für Fotos aus dem Gerichtssaal. Einigen Zeugen räumte er das Recht ein, eine TV-Übertragung ihrer Aussage zu verweigern. Auch für die Übertragung von Gesprächen zwischen Pistorius und seinen Anwälten gibt es demnach Einschränkungen.



    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oscar-pistorius-gericht-erlaubt-tv-uebertragung-von-mordprozess-a-955529.html
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Di 25 Feb 2014 - 15:24



    Interessant  wird es werden zu erfahren, was  die Verteidigung  denn dazu sagt, dass Oscar Pistorius dem Sicherheitsdienst auf Nachfrage nach den Schüssen gesagt haben soll, es sei alles in Ordnung!?


    The security called him and when asked by the security guard after he had shot the deceased if everything was in order, he indicated that he was fine.
    He never asked for their assistance and did not make a report about the shooting incident to them.



    http://de.scribd.com/doc/208363280/Pistorius-Documents
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von maxikatze am Mi 26 Feb 2014 - 18:21

    Pretoria. Der Mordprozess gegen den Paralympics-Star Oscar Pistorius darf teilweise vom Fernsehen und vollständig im Rundfunk und anderen Audio-Medien übertragen werden.


    http://www.rp-online.de/sport/leichtathletik/oscar-pistorius-prozess-gericht-erlaubt-tv-uebertragung-aid-1.4064341
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Do 27 Feb 2014 - 10:22

    Ein wirklich hochinteressanter Prozess steht bevor:

    über die Richterin

    http://www.enca.com/south-africa/oscar-pistorius-trial-judge

    über die Verteidigung

    http://www.enca.com/south-africa/oscar-trial-defence

    über den Staatsanwalt

    http://mobi.enca.com/south-africa/oscar-pistorius-trial-prosecutor


    Und hier noch einmal Oscar Pistorius eV im Original:

    http://edition.cnn.com/2013/02/19/world/africa/south-africa-pistorius-affadavit/


    Unklar ist mir noch, ob OP selbst aussagen muss oder es mit der eV getan ist?!
    Wir werden sehen.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Do 27 Feb 2014 - 10:44

    Auf den Punkt gebracht:

    Und wenn man das mal alles zusammennimmt:

    - Er geht nachts auf den Balkon, um einen Ventilator reinzuholen, obwohl es kühl ist und man den gar nicht braucht.
    - Er hat panische Angst vor Einbrechern, schläft aber trotzdem neben einer geöffneten Balkontür und bei offenen Fenstern, schließt sich selbst und seine Freundin zeitgleich in diesem von außen leicht zugänglichen Raum ein.
    - Er macht die Vorhänge so dicht zu, dass er nichts mehr sehen kann.
    - Er hört nicht, dass Reeva aufgestanden und ins Bad gegangen ist.
    - Sie tut dies ohne ein Wort zu ihm zu sagen, bietet ihm auch keine Hilfe am Balkon an beim Tragen.
    - Er hört Geräusche aus dem Bad und denkt, es ist ein Einbrecher.
    - Er holt seine Pistole unterm Bett hervor, checkt dabei aber nicht, ob sie im Bett liegt, versucht auch nicht, sie zu wecken, um ihr zuzuflüstern, dass jemand im Bad ist.
    - Er versucht nicht, den Sicherheitsdienst zu rufen und auch nicht, mit Reeva aus dem Schlafzimmer zu flüchten.
    - Im Bad ruft er ihr zu, das Einbrecher im Haus sind.
    - Sie antwortet ihm darauf nicht, hält ihn auch für einen Einbrecher und hat Angst.
    - Trotz Angst bleibt sie bei den sich nähernden Geräuschen direkt vor der Tür stehen.
    - Sie erkennt nicht an den Geräuschen, dass es OP ist, der sich ohne Beine nähert.
    - Er erkennt nicht, dass sie im Bad ist und "Klogeräusche" macht/gemacht hat.
    - Er schießt 4x ohne Vorwarnung auf die Person hinter der Tür, statt einen Warnruf oder- schuss abzugeben.
    - Sie wird von 3 Kugeln getroffen und macht dabei keinen Mucks, so dass ihm erst zurück im Schlafzimmer dämmert, dass SIE im Bad sein könnte.



    http://www.allmystery.de/themen/km98288-514#id11644917


    Man darf dabei auch nicht vergessen, dass der Anwalt noch vor der Polizei im Haus war und sich einen persönlichen Eindruck vom Tatort machen konnte um dieses Szenario gegen den gesunden Menschenverstand, aber möglichst wasserdicht, auszufeilen.
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    The Oscar Pistorius Trial: Big Players

    Beitrag von Ali am Do 27 Feb 2014 - 11:34

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Reeva: The Model You Thought You Knew

    Beitrag von Ali am Do 27 Feb 2014 - 11:45

    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    On Sunday, 2 March 2014...

    Beitrag von Ali am Do 27 Feb 2014 - 13:13

    ...
    MultiChoice will launch a 24-hour pop-up channel on DStv Channel 199 & oscartrial.com.


    The Oscar Pistorius Trial: A Carte Blanche Channel will feature round-the-clock coverage of the legal proceedings, as well as exclusive documentaries, profiles and in-depth expert analysis.



    http://oscartrial.dstv.com/
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 28 Feb 2014 - 14:52

    Oscar Pistorius murder trial: what should we expect?


    http://www.independent.co.uk/news/world/africa/oscar-pistorius-murder-trial-what-should-we-expect-9158488.html



    Oscar Pistorius on trial for the murder of Reeva Steenkamp - What you need to know


    http://www.courtchatter.com/2014/02/oscar-pistorius-on-trial-for-murder-of.html
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 28 Feb 2014 - 15:02


    Paralympic-Star Oscar Pistorius vor Mammut-Mordprozess

    Pretoria. Ab Montag muss sich Oscar Pistorius für seine tödlichen Schüsse auf seine Freundin Reeva Steenkamp vor einem Gericht im südafrikanischen Pretoria verantworten. Der Prozess könnte mit mehr als 300 Journalisten aus aller Welt zu einem Medienereignis der Sonderklasse werden.

    Das „Verfahren des Jahrhunderts“ nennen südafrikanische Zeitungen diesen Prozess. Wenn am Montag der beinlose „Blade Runner“ Oscar Pistorius den Saal des Landgerichts in Pretoria betritt, in dem er sich für die drei tödlichen Schüsse auf seine Freundin Reeva Steenkamp verantworten muss, dann werden sich mehr als 300 Journalisten aus aller Welt um Sitze rangeln. Mehrere TV-Sender wollen das dreiwöchige Verfahren live übertragen.



    (...)

    Als sie ( Reeva) nach einem Sturz vom Pferd und zwei zerquetschten Wirbeln wochenlang nicht wusste, ob sie jemals wieder laufen können würde, fasste Reeva den Entschluss, den Freund und die provinzielle Heimat zu verlassen und im Moloch Johannesburg das Glück als Profi-Modell zu finden. Barbara Robertson erinnert sich, wie sie ihr ironisch zuzwinkerte: „Ein Mädchen muss tun, was ein Mädchen tun muss.“

    Freunde bemerkten seine besitzergreifende Seite

    Dann, am 4. November 2012, die schicksalhafte Begegnung. Bei einem PR-Termin für Sportkarossen wird Reeva dem Autonarr Oscar Pistorius vorgestellt: Sie seien „auf der Stelle aufeinander abgefahren“, sagt Gastgeber Justin Divaris. „We hit it off“ (wir haben Feuer gefangen), raunte Pistorius ihm zu. Außer seinem guten Aussehen und dem Ruhm habe Reeva gewiss auch die „Verwundbarkeit“ des behinderten Sportlers attraktiv gefunden, meint Robertson.
    Doch davon ist zunächst nach außen wenig zu spüren. Von den Olympischen Spielen sei Oscar „total verändert“ nach Hause gekommen, berichtet ein früherer Freund: „Er fühlte sich unbezwingbar und meinte, dass ihm die Welt zu Füßen liege.“ Schon bald bemerkt Cecil Myers – Reevas Johannesburger Ersatz-Vater – auch die „besitzergreifende“ Seite Oscars: „Wenn Du diese Frau haben willst, dann musst Du ihr mehr Raum lassen“, habe er ihm zu verstehen gegeben.

    Auf ihre Frage, ob sie mit Oscar glücklich sei, habe sie zwei Wochen vor ihrem Tod nur zögerlich „ja“ gesagt, erinnert sich Reevas Cousine Kim Martin. „Lass’ uns später mal darüber reden.“ Dazu gekommen ist es nie.


    Paralympic-Star Oscar Pistorius vor Mammut-Mordprozess | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/panorama/paralympic-star-oscar-pistorius-vor-mammut-mordprozess-id9049342.html#plx744699278
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Fr 28 Feb 2014 - 15:07

    Hier die Meinung eines Strafverteidigers.
    Sorry, keine Quellenangabe dazu.


    "More importantly, though, the prosecutor has probably painted the defense into a corner from which it cannot escape. In South African law, there are two types of homicide: premeditated murder and culpable homicide. The term “premeditated” is oftentimes misinterpreted, as laypeople tend to believe that a “pre-meditated murder” is by definition the result of a long and careful plan to assassinate someone. In fact, “premeditation” in South African law simply means “intentional,” meaning that the person that killed meant to do it at the time, and thus that intent can be formed almost instantaneously and need not have been carefully considered beforehand. The other charge, culpable homicide, applies to negligent killings.

    The defense team for Pistorius has already conceded that he may be guilty of culpable homicide for having killed Reeva when he believed she was a burglar. However, this “mistake of fact” as we lawyers call it does not really help him. One cannot avoid a conviction for premeditated murder simply because one misidentified one’s victim; the concept of “transferred intent” applies. Put another way, if I intend to kill Person A, and instead accidentally kill Person B, I’m guilty of murder just the same as if I had in fact killed Person A. After all, under that hypothetical, one could say that I intended to kill a person, I deliberately attempted to kill a person, and I did in fact kill a person… and these are the elements of intentional murder."




    "Just as problematically for him, Pistorius does not have a very good self-defense claim here. In some states in the U.S., it is legally acceptable to use deadly physical force where it is reasonably necessary to prevent a burglary of one’s home. In South Africa, on the other hand, deadly physical force can only be applied where it is reasonably necessary to prevent an imminent and deadly attack (a “proportionality standard,” so to speak). Thus, the big problem for Pistorius is that he can be convicted for the premeditated murder of a burglar unless he can show that he was objectively reasonable in acting the way that he did in firing upon his door. (Incidentally, the South African prosecutor, Gerrie Nel, correctly pointed out this problem with Pistorius’ defense at Pistorius’ bail hearing). It seems unlikely that a judge would find that Pistorius’ shooting at a door – without knowing who was behind it and with the clear intent to kill the person behind it (as evidenced by the use of four shots fired into a small chamber) – could possibly have been reasonably necessary to prevent imminent physical harm. After all, it is nearly impossible to conclude that the person behind the door presented an imminent threat of serious physical harm to Pistorius because… she didn’t. It was after all his girlfriend, not a burglar, and Pistorius – by his own admission and according to his version of events – did not take any reasonable steps to determine the seriousness of the threat posed by the person in the toilet.

    Seemingly, Pistorius’ only hope for an acquittal on all charges would be to somehow argue that he truly and reasonably believed that he had to fire into the bathroom to prevent a deadly attack to be inflicted upon him or his girlfriend. This seems like a longshot but perhaps he will be able to demonstrate a history or pattern of dangerous home break-ins in his home in the past that will make his response seem more reasonable under his unique circumstances. Otherwise, he will have to argue that he did not intend to kill the “burglar” behind the toilet door when he fired four times, and that his actions, though designed only to scare the burglar or serve as a “warning shot,” only accidentally or negligently caused the death of the “burglar” and were not the result of an intentional killing. Under this scenario, he might be convicted of only culpable homicide, for which there is no requirement of incarceration under South African law (a conviction for premeditated murder, in contrast, carries with it a life sentence). His affidavit seems to leave open both defenses as possibilities at trial.

    The trial will not be so different from an American criminal trial but for one major difference: judges, and not juries, decide guilt or innocence in South Africa. Pistorius’ character may also very well become an issue, more than it would likely have been had he been arrested in the United States for the same crime. It is of course always difficult to predict the outcome of a criminal trial, but in this case, it seems likely that Pistorius will be convicted of premeditated murder."
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Sa 1 März 2014 - 0:57

    Revealed: Oscar Pistorius is dating a 19-year-old student paramedic as he awaits trial accused of murdering his ex-girlfriend

        Double amputee met Leah Skye Malan in Mozambique last December

        He is believed to have disguised himself when they are out on dates

        First girlfriend since Blade Runner shot Reeva Steenkamp last year

        Source said: 'She has helped support him through this difficult time'


    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2570334/Revealed-Oscar-Pistorius-dating-19-year-old-student-paramedic-awaits-trial-accused-murdering-ex-girlfriend.html#ixzz2ufDO9sP5
    Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook



    Video:

    http://www.couriermail.com.au/news/world/oscar-pistorius-is-reportedly-dating-a-19yearold-student-ahead-of-his-murder-trial/story-fnihsmjt-1226841799933
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Tipp

    Beitrag von Ali am Sa 1 März 2014 - 1:45

    Sehr interessantes Forum ( auf Englisch) mit sehr vielen Hintergrundinformationen.

    Der aktuellste Strang ( insgesamt 5 ) zum Thema:

    http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=228964&page=9


    siehe auch:

    ThreadThread StarterForumRepliesLast Post
    Oscar Pistorius charged with murdering his girlfriend Reeva Steenkamp #4 KimsterCelebrity and Entertainment News166412-16-2013 02:35 PM
    Oscar Pistorius shoots and kills his girlfriend, charged with murder #3 KimsterCelebrity and Entertainment News261504-11-2013 05:09 PM
    Oscar Pistorius shoots and kills his girlfriend, charged with murder #2 KimsterCelebrity and Entertainment News204203-10-2013 08:18 PM
    Oscar Pistorius shoots and kills his girlfriend, charged with murder



    https://www.facebook.com/Justice4ReevaSteenkamp
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Oscar Pistorius: Lawyers Prepare For Showdown

    Beitrag von Ali am Sa 1 März 2014 - 9:28

    The trial will be one of South Africa's biggest ever court cases, with lawyers for both sides presenting very different stories.

    Two very different versions of what happened in the moments before Oscar Pistorius' girlfriend Reeva Steenkamp died have already been heard in court.


    http://news.sky.com/story/1218849/oscar-pistorius-lawyers-prepare-for-showdown
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Furchtbarer Irrtum oder Mord?

    Beitrag von Ali am Sa 1 März 2014 - 10:36

    Die zehn großen Fragen im Fall Oscar Pistorius

    Der Fall gibt Rätsel auf: Von Montag an muss sich der beinamputierte Sprinter Oscar Pistorius vor Gericht verantworten. Am Valentinstag 2013 erschoss er seine Freundin Reeva Steenkamp - angeblich in Panik, weil er sie für einen Einbrecher hielt.


    http://www.focus.de/panorama/welt/furchtbarer-irrtum-oder-mord-vier-schuesse-zehn-grosse-fragen-der-fall-pistorius_id_3651711.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am Sa 1 März 2014 - 22:23

    Dateline
    Keith Morrison uncovers brand new developments in the murder case against Olympic track star Oscar Pistorius.



    http://www.nbcnews.com/dateline/full-episode-oscar-pistorius-race-his-life-n41946
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Oscar – A reasonable reaction?

    Beitrag von Ali am So 2 März 2014 - 2:14

    "In a scenario where you hear a noise behind a door and fire a shot through the closed door knowing a human being is behind it and foresee the possibility of injuring a person, you accept the risk that you might kill someone.

    On the particular facts of this case (the Pistorius case) putative private self-defence has never been successful in a South African court where the accused fired through a closed door thinking his life was in danger. In this case the door was locked, so the intruder would have had to break down the door to enter the house.

    “Subjectively he could have foreseen that his life was in danger, but that is not the test. The test is, if that subjective belief was objectively reasonable and if he could have taken other preventative steps.

    The law is quite clear. If you can escape the imminent danger without putting your life in danger you have to do it. If you kill a person it must be in such severe circumstances that there’s virtually no other way open to protect your life.”


    Experienced criminal defender and former Acting Judge Advocate Johan Engelbrecht SC agreed. “There’s no such thing as ‘wrong identification’. Private putative self-defence excludes intention because the person does not have the intention to kill,” he said.


    http://citizen.co.za/129328/reasonable-reaction/
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am So 2 März 2014 - 10:11



    The prosecution will try to convince the court that Pistorius is a reckless man who has a macabre fascination with weapons, while the defence will tell the story of an anxious man, traumatised by crime - a man who never forgets that he has no legs.

    "There is of course his body image and self esteem. That will play a big role in the overall psychological profile," said forensic psychiatrist Tuviah Zabow.


    http://www.enca.com/south-africa/oscar-man-behind-smiles-medals



    Vorverurteilung im Strafverfahren


    Auch wer unschuldig ist, wird leider keinesfalls von Ermittlungsverfahren verschont oder gar automatisch freigesprochen. Woran liegt das? Es gibt doch die Unschuldsvermutung!?

    Es liegt - unter anderem - an den Vorverurteilungen im deutschen Strafverfahren!


    Vorverurteilungen sind im Strafprozess nahezu systembedingt angelegt.

    Das wird deutlich, wenn man den Gang des Strafverfahrens überlegt:



    http://www.detzkies.de/vorverurteilung.html
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Ali am So 2 März 2014 - 18:51

    Not everyone surprised at Oscar Pistorius' fall from grace

    http://edition.cnn.com/2013/03/06/world/africa/pistorius-image/




    Oscar Pistorius trial: South Africa's legal system in the spotlight

    http://edition.cnn.com/2013/02/22/world/africa/pistorius-legal-q-and-a/index.html


    Zeugen fühlen sich von Medien bedrängt


    Journalisten ausländischer Medien haben der "Sunday Times" zufolge Zeugen im Pistorius-Prozess drangsaliert. Reporter hätten versucht, im Kreis von Angehörigen und Freunden der Zeugen "schmutzige Wäsche" auszugraben, zitierte die Zeitung einen Polizeioffizier. Mehrere Zeugen der Anklage, unter ihnen Polizisten, haben sich demnach über solche Belästigungen bei der Staatsanwaltschaft beschwert.


    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.prozess-gegen-oscar-pistorius-zeugen-fuehlen-sich-von-medien-bedraengt.eaa4d5b0-fb59-4976-a36d-99f5719a27ac.html
    Zeugen fühlen sich bedrängt
    Medienrummel vor Pistorius-Prozess beginnt


    Der südafrikanischen "Sunday Times" zufolge soll die internationale Journaille Zeugen im Pistorius-Prozess drangsaliert haben. Journalisten ausländischer Medien hätten versucht, im Kreis von Angehörigen und Freunden der Zeugen "schmutzige Wäsche" auszugraben, sagte ein Polizeioffizier laut des Berichtes. Einigen Zeugen soll damit gedroht worden sein, dass Details über ihr Privatleben oder Mitschnitte von Telefongesprächen veröffentlicht werden könnten. Mehrere Zeugen der Anklage, unter ihnen auch Polizisten, hätten sich über solche Belästigungen beschwert.


    http://www.n-tv.de/panorama/Medienrummel-vor-Pistorius-Prozess-beginnt-article12375541.html

    Gesponserte Inhalte

    Re: Mord-Prozess Oscar Pistorius

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21 Jun 2018 - 15:44