News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Teilen

    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Eine Frage der Erziehung für mich!

    Beitrag von DieLara am Di 11 Feb 2014 - 15:29

    Ali schrieb:Und der mit 13 Jahren nicht strafmündige Junge, wollte die zwei Kinder und ihre Mutter verbrennen ...???


    Wir kennen die Motive des Kindes nicht; für mich ist es aber auch eine Frage der Erziehung. Kein Baby wird böse geboren, es wird böse gemacht.

    Ein geistig gesunder 13-Jähriger kann Gut und Böse unterscheiden. Einen "Dummen Jungenstreich" schließe ich deshalb kategorisch aus, auch wenn man dies anders sehen sollte.

    Ob er bewusst in Kauf genommen hat, dass Menschen (speziell Kinder, da er die Assoziation (Kinderwagen = Kinder) erkannt haben dürfte) sterben könnten, werden hoffentlich die Ermittlungen ergeben.

    Es wird Zeit, dass die Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabgesetzt wird. Meine Meinung.

    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von maxikatze am Di 11 Feb 2014 - 17:18

    DieLara schrieb:
    Ali schrieb:Und der mit 13 Jahren nicht strafmündige Junge, wollte die zwei Kinder und ihre Mutter verbrennen ...???


    Wir kennen die Motive des Kindes nicht; für mich ist es aber auch eine Frage der Erziehung. Kein Baby wird böse geboren, es wird böse gemacht.

    Ein geistig gesunder 13-Jähriger kann Gut und Böse unterscheiden. Einen "Dummen Jungenstreich" schließe ich deshalb kategorisch aus, auch wenn man dies anders sehen sollte.

    Ob er bewusst in Kauf genommen hat, dass Menschen (speziell Kinder, da er die Assoziation (Kinderwagen = Kinder) erkannt haben dürfte) sterben könnten, werden hoffentlich die Ermittlungen ergeben.

    Es wird Zeit, dass die Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabgesetzt wird. Meine Meinung.
     Ebenfalls meine Meinung. Nur für einen  Testosteron-Logiker nicht immer verständlich, dass Steuersünder m.M. anders   einzustufen sind, als ganz gewöhnliche Verbrecher und Gewalttäter. Das macht ja übrigens der Gesetzgeber auch, in dem  er rechtzeitige Selbstanzeigen  nicht strafrechtlich verfolgt. 
    Wenn der Junge nicht gerade geistig schwachsinnig einzustufen ist, war er sich der Tat auch voll bewusst. Punkt Aus! r 
    Und an Alle, die immer noch wegen nicht versteuerter Zinsen mit erhobenem Zeigefinger herumlaufen -  ihnen sei gesagt und jetzt zitiere ich  aus dem Spiegel:


    ..die Kilometergeldabrechnung, die schwarz arbeitende Putzfrau. Und die Quittung für den Krimi, auf die der Verkäufer doch bitte "Schreibwaren" notieren soll. Na, Sie wissen schon.
    avatar
    Praliné
    Gast

    Frage

    Beitrag von Praliné am Di 11 Feb 2014 - 19:02

    Was hat bitte Estar Vilar ( und ob man sie verstanden hat oder  nicht) mit der Steuerhinterziehung von Schwarzer zu tun?

    Hat sie sie angestiftet oder für sie das geld  in die Schweiz gebracht oder sich geweigert? Tut mir leid aber das sieht sehr hilflos aus....

    Da möchte ich doch gerne mal ein paar wenige Fragen stellen:

    Was steht denn in dem Buch von Estar Vilar so schlimmes drin, dass man das nicht verstehen konnte oder hatte man nur eine andere Meinung?

    Und meine drängendste Frage ist:
    Was ist denn nun das Lebenswerk von Schwarzer, dass sie offensichtlich wie eine Göttin verehrt wird?
    Kennt ihr ihre Bücher, ihre "Werke" und die echten Taten, die Ergebnisse brachten?

    P.S. Danke für Wiki zu Estar Vilar, sie hat lange vor Sc hwarzers Zeit gearbeitet und studiert, hoffentlich ohne die Erlaubnis ihres Mannes oder eines männlichen Verwandten (?).

    Ich hatte gestern ein wunderbares Gespräch mit einer (ur)alten Lady. Die erzählte mir, dass es auch im Deutschland vor 1949 keine Erlaubnis geben mußte, damit die Frau arbeiten darf. Galt des eventuell nur in "höheren" Kreisen oder was hat Schwarzer nun ermöglicht?
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    @Demo....über Ratten & Testosteron!

    Beitrag von Ali am Di 11 Feb 2014 - 19:51

    Demo: Dann greifen die Vasallen im Rattenschwanz als 'Maxischwatzen' & Co. sofort irgendwelche strafrechtlichen 'Nicht-Parallelfälle', Cartoon, Polemiken etc. auf, um Alice Schwarzers Steuerhinterziehung zu relativieren. Ja, dieser Klientel hat Schwarzer das Sabbeln und Schwurbeln erfolgreich vermittelt:
    (...)

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p136-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2279

    Na, dann bleiben wir doch bei Wolfgang Kubicki und vielleicht solltest du dann dein Wertesystem nochmal überprüfen?!

       
    Kubicki bedauert Alice Schwarzer

        04.02.2014

        FDP-Vize Wolfgang Kubicki fügt dem Fall Schwarzer eine weitere Facette hinzu. Denn das Steuergeheimnis gelte auch für Prominente und dürfe nicht von den Finanzbehörden unterlaufen werden, mahnte der Liberale. Wenn Menschen künftig befürchten müssten, dass selbst eine korrekt abgegebene Selbstanzeige öffentlich werde, würden sie von einer solchen Offenbarung Abstand nehmen. „Wer Angst haben muss, durch eine Selbstanzeige an den Pranger gestellt zu werden, wird sie einfach nicht mehr erstatten“, unterstrich der Liberale.

        Eine wirksame Selbstanzeige und die Nachzahlung der hinterzogenen Steuern habe dem Gesetz nach eine strafbefreiende Wirkung, schreibt der stellvertretende FDP-Vorsitzende Kubicki in seinem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. Dass die korrekte Selbstanzeige der Publizistin Alice Schwarzer trotz der Einhaltung aller rechtlichen Anforderungen an die Öffentlichkeit gelangt sei, „rüttelt an den Grundfesten unseres Rechtsstaates“. Der Verdacht, dass Mitarbeiter der Finanzbehörden die Informationen zu Schwarzer an die Presse herangetragen hätten, bereite ihm große Sorge, so Kubicki.

        Medien würde Zurückhaltung besser stehen


        Schwarzer sei zwar eine öffentliche Person, dies bedeute jedoch nicht, dass auch alles Private offengelegt werden müsse. Er kritisierte in diesem Zusammenhang auch die Berichterstattung des „Spiegel“. Nur weil eine Zeitschrift im Besitz bestimmter Informationen sei, leite sich darauf noch lang keine Pflicht zur Veröffentlichung ab, betonte der Liberale. Andere Medien, die diese Informationen ebenfalls erhalten hatten, hätten von einer Veröffentlichung ausdrücklich abgesehen.

        Obwohl vor dem Gesetz alle gleich seien, verstärke sich der Eindruck, dass Prominente härter verfolgt würden, so der FDP-Vize. Er unterstrich: „Alice Schwarzer ist zu bedauern, nicht, weil sie zur Steuerstraftäterin wurde, sondern weil sie ihre eigene moralische Messlatte, die sie gern auch an andere angelegt hat, unterlaufen hat und dafür jetzt öffentlich büßen muss.“

        http://www.liberale.de/content/kubicki-bedauert-alice-schwarzer

       
    Demo: Und deshalb ist Alice schwarzer in meinem Wertesystem inzwischen eine 'Ratte': Sie interessiert sich nicht für eine objektive Wahrheit, sondern nur für ihre subjektive, die sie als Propaganda verbreiten will. Wahr ist, was IHREN Interessen nützt, und da wäre Jörg Kachelmann als Vergewaltiger die Krone gewesen: "Auch nette Männer vergewaltigen manchmal, Kollege Kachelmann. Leider."


        http://dies-jenes.forumieren.com/t92p136-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2279
    rote Hervorhebung von mir.


    In dir scheint noch tief der Kachelmann Stachel zu stecken und DEIN BABY, KORRUPTION, sowieso. Aber sehen willst du auch NUR, WAS DIR GEFÄLLT, oder???

    Was stört dich am Schwarzerschen Satz: "Auch nette Männer vergewaltigen manchmal, Kollege Kachelmann. Leider." ????


    Ich kenne überhaupt keine Straftäter, die mit ihren Absichten auf einem Schild herumlaufen!!!


    NACH Mannheim ( das zu keinem Urteil wegen erwiesener Unschuld kam ) kamen noch zwei(!) andere Gerichte, die,  als es um die "nichtkriminelle Falschbeschuldigerin" und auch den verlorenen Zivilprozess ging, zu keiner (!) anderen "Wahrheit" vorgedrungen sind.
    Wahrscheinlich kommst du mir jetzt mit "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus" ???, aber letztendlich dürfen wir nicht vergessen, dass wir NICHTS von den nichtöffentlichen Verhandlungen wissen.

    Ja, da waren Lügen zum Randgeschehen und auch auf beiden(!)  Seiten, dass mit der DNA am Messer ist nicht stimmig, aber daraus können wir nur resultieren, dass es vielleicht keinen Prozess hätte geben dürfen.
    Nicht aber, dass eine Vergewaltigung ohne Messer nicht geschehen sein kann.

    Erkennst DU die Ratten??? überhaupt?????Wink 

       
    Wolfgang Kubicki: Fall Schwarzer: Selbstanzeige ist kein billiger Ablasshandel

        Man muss kein Fan von Alice Schwarzer sein, um festzustellen, dass der Umgang mit ihr die gewünschte Fairness und den gebotenen Anstand vermissen lässt. Frau Schwarzer hat seit den 80er-Jahren Steuern hinterzogen und hat sich diesbezüglich einer Straftat schuldig gemacht. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

        (...)
        Prominente SPD-Politiker, an der Speerspitze der sechste stellvertretende Bundesvorsitzende Dr. Ralf Stegner, nutzen den Fall „Alice Schwarzer", um daraus politisches Kapital zu schlagen. Dabei ist ihre propagierte Kampagne selbstentlarvend. Sie macht Halt vor den eigenen Genossen. Während Frau Schwarzer die volle Gerechtigkeitsimpertinenz des SPD-Politikers Stegner zu spüren bekommt, wurde der eigene Kulturstaatssekretär aus Berlin, Andre Schmitz, verschwiegen und versteckt. Sogar, dass dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit der Steuerfall seines Kulturstaatssekretärs bekannt war und er ihn weiter im Amt beließ, wurde mit keiner Zeile erwähnt.


        Frau Schwarzer bekam von Stegner & Co. dagegen die volle Breitseite des Gerechtigkeitsgeschützes ab. Ein Beispiel gefällig? Stegner twitterte:


        „Lese, Frau Schwarzer sieht sich in einer Reihe mit Mutter Theresa und Sophie Scholl! Au weia! Wohl eher in einer Reihe mit Uli Hoeneß&Co."
       

    Die Twitternachrichten zeigen, dass die SPD ihrem eigenen Gleichheitsanspruch nicht genügt. Sie misst mit zweierlei Maß - mit und ohne SPD-Parteibuch.


        Dabei wiegt der Fall Andre Schmitz schwerer. Der hatte nicht wie Frau Schwarzer eigeninitiativ seinen Fall den Steuerbehörden gemeldet, sondern wurde entdeckt. Sein Umgang mit dem Geld erweckte den Eindruck, als wollte er ursprünglich bis zur Verjährung des Straftatdeliktes das Geld unter dem Kopfkissen bewahren. Während Frau Schwarzer sich für ihre gesetzlich korrekte Nachversteuerung rechtfertigen muss, konnte Herr Schwitzer seinen deutlich schwerwiegenderen Fall durch die Zahlung einer Geldauflage und der Nachzahlung der Steuern ad acta legen. - So ungerecht kann manchmal das falsche Parteibuch sein.


        Einige politische Akteure haben die Berichterstattung über Alice Schwarzer dazu genutzt, wieder alte Forderungen aufzuwärmen. Die Abschaffung der Selbstanzeige ist bei ihnen wieder hoch im Kurs.

        (...)


        Selbstanzeige ist kein billiger Ablasshandel, so wie es einige Sozialdemokraten uns gerne glauben lassen. Selbstanzeige ist der Verzicht des Staates auf die Verfolgung einer Straftat unter bestimmten Bedingungen. Der Schuldige muss seine dem Staat unbekannte Straftat von sich aus vollumfänglich offenlegen, seine Steuern plus Zinsen sowie ggf. einen zusätzlichen Aufschlag nachzahlen. Bei einer Selbstanzeige kommt niemand billig davon, das kann ich aus meiner Tätigkeit als Anwalt sagen. Am preiswertesten verfährt immer noch der, der seine Steuern pünktlich und vollständig begleicht.


        http://www.huffingtonpost.de/wolfgang-kubicki/fall-schwarzer-selbstanzeige-ist-kein-billiger-ablasshandel_b_4723508.html

    Steuersünder sind kriminell, aber nicht im herkömmlichen Sinne!
    Ein Dieb vergreift sich am Eigentum ANDERER, ein Steuersünder hat "NUR" eine Rechnung (noch) nicht beglichen, die aussteht...betrifft dich & mich INDIREKT.
    So sieht es auch das Strafrecht.

    Wenden wir allgemeines Strafrecht an, dann darf auch der Steuersünder von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen.
    Im Steuerrecht muss er aber alles OFFEN legen.

    Ich finde es vollkommen fair, wie seitens des Gesetzes mit Steuersündern verfahren wird.
    avatar
    gast h.
    Gast

    es kann einem wirklich speiübel werden, wenn man, wenn man in diesen wordpress.com blogs der von mir erwähnten beiden damen liest...

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 1:27

    .
    es kann einem wirklich speiübel werden, wenn man in diesen wordpress.com blogs der von mir erwähnten beiden "damen" liest...

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p119-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2255

    pfui teufel !
    selbstgerecht, schadenfroh und für die eigene sache instrumentalisierend wird da auf übelste weise gehetzt !!!


    wo es nur geht würgt GW (ja, ali und demo: das zitat war von ihr) ihrer in intimfeindin ALICE SCHWARZER eins rein.
    irgendwann wird rauskommen, WARUM  AS ihre intimfeindin ist. ich habe da eine ahnung: es hängt mit dem grund ihrer frühpensionierung zusammen...
    auch der FALL GURLITT wird dazu benutzt.
    dieser alte mann tut mir übrigens auch leid. (neuerdings ist bei ihm im 5. stock abends licht, früher waren alle rolladen runter.), vor allem weil er ja schon 80 ist und die aufregungen ihn töten könnten.
    frau schwarzer ist übrigens 71 jahre. wenn ich die gemeinheiten der beiden obigen "damen" lese, habe ich ANGST um sie.
    sollte ihr gesundheitlich etwas passieren, so trifft solche leute m.e. eine MITSCHULD.
    in R E NEESERs blog geht es noch übler zu. das kann man garnicht lesen ohne dass einem kotzübel wird.
    opferschutzorganisationen werden in den dreck gezogen. und wenn jemand dafür ist, dass lieber 10 vergewaltiger frei rumlaufen als dass einer zu unrecht im knast ist, so wird dies beklatscht. ich persönlich denke genau das gegenteil !!!!
    ja, ich denke: besser einer sitzt zu unrecht ein, als dass 10 vergewaltiger frei herumlaufen und weiter verbrechen begehen können.
    und dann diese dauernde berieselung mit angeblichen untaten von frauen, diese aneinanderreihung von angeblichen falschbeschuldigungsvorfällen, genauso wahnhaft wie diese "rechtsanwäldin", die unter versch. nicks auftrat....
    "Mit Selbstherrlichkeit, Ignoranz und übler Nachrede" hat die NEESER schön lange ihren ruf ruiniert - einfach WIDERLICH ihr blog !

    im neuen SPIEGEL  steht über ALICE SCHWARZER:
    Ihre Logik: Sie ist die Gute. Und was die Gute tut, ist gut.
    GENAU DAS GILT DOCH FÜR G WOLFF und R E NEESER !!!
    man beachte z.b. die diskussion bei libertalia
    http://libertalia.forumieren.com/t178-der-thresen-dieser-welt-3-generation#15904

    ich finde diese ganze diskussion um steuersünder, die plötzlich zu steuerverbrechern mutieren sollen, einfach nur heuchlerisch und das ganze wird bei diesen "damen" ja auch nur instrumentalisiert. man entrüstet sich und tut moralisch, weil es ALICE SCHWARZER betrifft.
    würde es JÖRG KACHELMANN betreffen (käme z.b. raus, dass er millionen in panama versteckt hat) dann würden diese damen ihn verteidigen und steuersünden würden dann als kavaliersdelikt diskutiert....

    das alles ist durchsichtig und einfach nur ekelhaft...


    und totzdem scheint die
    sunny
    .
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Empfehlung: NOCH NICHT da lesen!

    Beitrag von DieLara am Mi 12 Feb 2014 - 2:35

    gast h. schrieb:es kann einem wirklich speiübel werden, wenn man in diesen wordpress.com blogs der von mir erwähnten beiden "damen" liest...

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p119-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2255

    Erst lesen, wenn einige Zeit vergangen ist!

    Du wirst merken, wie lächerlich sich solche Hass-Beiträge lesen!  Very Happy 

    Unterdessen stehe ich ganz oben auf dem Lebens-Berg, schaue amüsiert auf diese dummen Menschen herab und fühle förmlich die Hampelmann-Fäden, welche sie im Wind wild hin- und her schaukeln lässt.

    Zur guten Nacht gibt es für dich jetzt ein kleines Liedchen... extra nur für dich!





     Very Happy  Very Happy  Very Happy
    avatar
    gast h.
    Gast

    apropos: dieb versus steuersünder. das ist nonsense. denn im grunde stimmt folgendes:" eigentum ist diebstahl"

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 3:00

    .
     apropos: dieb versus steuersünder.

    leider kann ich deinem folgenden satz so garnicht zustimmen, ali


    Steuersünder sind kriminell, aber nicht im herkömmlichen Sinne!
    Ein Dieb vergreift sich am Eigentum ANDERER, ein Steuersünder hat "NUR" eine Rechnung (noch) nicht beglichen, die aussteht...betrifft dich & mich INDIREKT.
    So sieht es auch das Strafrecht.

     das ist nonsense. denn im grunde stimmt folgendes: " eigentum ist diebstahl " (das nur zum "vergreifen am eigentum anderer")


    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_gefl%C3%BCgelter_Worte/E#Eigentum_ist_Diebstahl.

    ich erinnere in dem zusammenhang auch an das brecht-zitat

    Reicher Mann und armer Mann
    standen da und sahn sich an.
    Und der Arme sagte bleich:
    »Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«.

    (Bert Brecht)


    aber wenn man schon systemimmanent argumentiert, dann ist es doch auf jeden fall so, dass die hinterziehung von hunderttausenden von euros an steuern durch einen reichen menschen verwerflicher ist, als z.b. ein ladendiebstahl durch einen armen. dennoch wird dieser bei uns strenger geahndet. ja, es ist sogar so, dass die reiche kleptomanin (die etwas klaut, was sie nicht braucht) besser wegkommt als der arme dieb (der etwas klaut, weil er es braucht!)

    ein "schöner" rechtsstaat ist das, der da von der wackeren juristin so verteidigt wird..

    nee, ich persönlich finde, dass weder steuerhinterziehung noch diebstahl so verwerflich, ungerecht und kriminell sind wie unser momentanes wirtschafts-und gesellschaftsystem, der kapitalismus, auch marktwirtschaft genannt ...


    ja, es ist sogar so, dass dieses ungerechte wirtschaftssystem dazu führt, dass es sowas wie steuerhinterziehung, diebstahl und ähnliches überhaupt gibt.


    in einem system, wo jeder arbeitet so gut er kann und jeder bekommt, was er zum leben braucht, würde es  soetwas nicht geben, da jeder abgesichert ist...
    ich bin überzeugt, dass die meisten leute aus einer art existenzangst heraus geld ins ausland gebracht haben. früher war das so üblich und, was ich mitgekriegt habe, war wirklich existenzangst der grund, geld und anderes zu horten. gerade die generation der vor oder noch im krieg geborenen, wie AS, hatte wohl diese angst. und wenn jemand nicht die sicherheit eines angestellten oder beamten hatte, sondern freischaffend oder gar künstler war, dann war diese existenzangst irgendwie nachvollziehbar und verständlich. darüber jetzt den stab zu brechen... das ist ungeheuer brutal und heuchlerisch...

    und sowieso:

    "es gibt kein richtiges leben im falschen" ( THEODOR W. ADORNO ).....
    oder in der ersten, ursprünglichen Textfassung: „Es läßt sich privat nicht mehr richtig leben.“

    TROTZ ALLEDEM

     sunny
    avatar
    gast h.
    Gast

    danke lara ! aber nicht nur "ein leben lang" sondern: UNENDLICH IST DIE LIEBE..

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 3:18

    .
    danke lara ! aber nicht nur "ein leben lang" sondern: UNENDLICH IST DIE LIEBE..

    ROY BLACK: UNENDLICH IST DIE LIEBE
    https://www.youtube.com/watch?v=1VLUMFEoLP0






     sunny 
    :
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von Ali am Mi 12 Feb 2014 - 5:27


        gast h.: irgendwann wird rauskommen, WARUM  AS ihre intimfeindin ist. ich habe da eine ahnung: es hängt mit dem grund ihrer frühpensionierung zusammen...

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p136-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2285


    Aus meiner subjektiven Sichtweise teile ich diese Ahnung mit dir. Nicht jeder aus meinem Freundes/Bekanntenkreis war nur annähernd betroffen wie wir oder hatte sich den Fall K bei weitem  so nahe gehen lassen.

    Mir ist auch weniger wichtig, wie GW zu Alice Schwarzer steht, weil es NATÜRLICH ist, dass eine FRAUENHASSERIN Menschen ablehnt, die die Rechte von Frauen verteidigen.
    Dass GW überhaupt auf dem RitaEvaNeeser Blog geschrieben hat, SOLCHE SELBSTGERECHTIGKEIT ernst genommen und gleichzeitig EINEM ANDY FRIEND UND EINER RECHTSANWAELDIN gefrönt hat, ist ABSTOSSEND.

    Mamma mia, ihre Ansicht zu TRISTAN BANON ist bezeichnend.

    Tief selbstgerecht und höchst unmoralisch,  interessiert sie sich nicht für ihre primitiven Adjudanten
    Andy Friend  http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=37362
    oder die Rechtsanwaeldin
    http://strafblog.de/2012/07/09/wer-zum-teufel-ist-%E2%80%9Edie-rechtsanwaldin-psychogramm-eines-zu-unrecht-verfolgten/

    "Sollen die doch ihre dreckige Arbeit machen, mit meiner Eloquenz haue ich die schon raus."

    "Liebe" Grüsse an fabindia, Thauris  und Co!  Very Happy 
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von Ali am Mi 12 Feb 2014 - 11:42

    gast h. : nee, ich persönlich finde, dass weder steuerhinterziehung noch diebstahl so verwerflich, ungerecht und kriminell sind wie unser momentanes wirtschafts-und gesellschaftsystem, der kapitalismus, auch marktwirtschaft genannt ...
    ja, es ist sogar so, dass dieses ungerechte wirtschaftssystem dazu führt, dass es sowas wie steuerhinterziehung, diebstahl und ähnliches überhaupt gibt.

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p153-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2287


    Darin stimme ich mit dir absolut überein.

    Wie schön, dass die Linken in diesem Punkt beweisen, dass Theorie nicht immer Praxis bedeutet.
    Sarah Wagenknecht lebt IHREN ANTIKAPITALISMUS beispielhaft  vor.  Very Happy

    SCHADE, dass Demo konterkariert, sind sich doch er und Alice Schwarzer im Grunde genommen einig....über Schauspieldemokratie und Korruption.
    avatar
    Demo.SP
    Gast

    @Ali: Verstehst du meine Texte überhaupt? - Und insbesondere: Was für mich 'Ratten' sind ...???

    Beitrag von Demo.SP am Mi 12 Feb 2014 - 12:47

    Demo.SP Posting, 11.02.2014, S. 9, 14:43 h 'Elsen', Deutsche Michel, GaGas und andere 'Völker' hören keine Signale ...???

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p136-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2279

    Meine dortigen Aussagen fasse ich mal ganz kurz zusammen:

    Abstract:

    1. Groupies verteidigen (neben der Sache) mit Schwurbeln, Catroon und Polemik Alice Schwarzer - die FührerIn und PropagandaministerIn des Wellness-Feminismus in Personalunion

    2. Wolfgang Kubicki (FDP) kennt die Steuerhinterzieherszene auch der besser beratenen Klientel: "Die werden Sie im Leben nicht erwischen."

    3. Ein ganz wesentliche Motiv bei den Steuerhinteriehungen der Politiker, Promis und Reichen war die optimale juristische Aufbereitung durch Banken, Rechtsanwälte und Steuerberaten sowie die gute Vernetzung zu den Medien und der Politik. Das gab die SICHERHEIT vor Entdeckung zumal VOR einer Strafverfolgung zunächst bei der Staatsanwaltschaft zum Top Level geroutet werden muss(te), ob eine Strafverfolgung überhaupt (politisch) erwünscht ist (Aussage von StA Margrit Lichtinghagen in der Günther-Jauch-Talkshow).

    4. Nur so, ist der freche Artikel der Steuerhinterzieherin Alice Schwarzer über die 'mutige' StA Margrit Lichtinghagen überhaupt verständlich. Schwarzer war sich nach meiner Einschätzung sicher, vor einem eigeleiteten Ermittlungsverfahren davon über das Kanalsystem informiert zu werden, sodass sie noch Zeit zur Selbstanzeige hätte und weiterhin ihre Selbstanzeige NICHT öffentlich würde.

    5. Zur Omertà und dem Need-to-know-Prinzip bei mafiösen oder korrupten Systemen habe ich kurz auf Christian Wulffs neue Erinnerungen in den Causae Wulff und Glaeseker verwiesen/verlinkt.

    6. Eine 'Ratte' ist Alice Schwarzer für mich, weil Jörg Kachelmann als schwerer Vergewaltiger die Krone auf ihrem Feldzug gegen auch unschuldige Männer gewesen wäre und deshalb ihn nach seinem Freispruch noch schuldig sehen wollte. Dazu gehört auch, dass sie sich massiv in das Verfahren über (geleugnete) Kanalkontakte (Sabine W., LG Mannheim, psychtjerapeut GünterH. Seidler etc.) eingemischt hat, um eine Verurteilung zu erreichen und das bei AKTENKENNTNIS.

    Vgl. Demokritxyz Posting, 11.02.2011, S. 44/XV, 15:44 h Kinder, fällt es so schwer, Alice Schwarzer zu verstehen ...?
    Anm.: Alice Schwarzer, die Plüschtiere und der freundliche Verwaltungschef Herr Emil Loreth, Dienstaufsichtsbeschwerde gegen falsche Bedienung der Mikrofonanlage, Verfassungsbeschwerde etc.

    http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p860-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30890

    28.05.2011, S. 43/XXIII, 17:41 h Mal meine Rezension der Maybrit-Illner-Talkshow vom 26.05.2011
    Anm.: Promovierte Biologe (Mark Benecke) mit Nähe zur Staatsanwaltschaft & Polizei, will Katze nicht aus dem Sack lassen, spricht vom „Riesentheater“, Alice Schwarzer hat die Akte von der Staatsanwaltschaft jedenfalls nicht …!

    http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p840-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#40906

    7. Bin ich der Auffassung, dass die Causa Kachelmann einer der größten Justizskandal der deutschen Nachkrieggeschichte ist (nur abgemildert durch den Freispruch), weil hier eine Steuerung der Justiz durch 'Lobbyisten (wirtschaftliche, persönliche und/oder feministische Interessen)' angestrebt wurde. Das ist noch eine viel gravierendere Dimension, als wenn die Steuerung vom BND, Verfassungsschutz oder sonstigem politischen Interesse erfolgt (letztere gibt es in fast allen Systemen).

    8. Dass Jörg Kachelmann unschuldigt ist, wusste jeder, der sich dafür interessierte und die Augen und Ohren nicht verschloss:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Polymerase-Kettenreaktion#Nested-PCR

    Vgl. Demokritxyz Posting, 31.01.2011, S. 45/XIV, 15:58 h Dr. Harald Schneider zu BILD: „Eine Straftat kann nicht begangen werden, ohne DNA-Spuren zu hinterlassen.“
    Anm.: DNA-Analyse vom LKA-Hessen im Fall Mirco

    http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t338p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-14#29428

    9. Der größte Skandal ist aus meiner Sicht aber, dass die 'Jurpissioten' und 'Schissvok(r)ten' wieder nach historischem Vorbild (fast) alle wegsehen. Fritz Bauer (GStA Hessen, 1956 - 1968): "Der Mensch muss wissen, dass es in unserem Leben eine Grenze gibt, wo wir nicht mehr mitmachen dürfen."

    Ali:

    @Demo....über Ratten & Testosteron!
    ...
    In dir scheint noch tief der Kachelmann Stachel zu stecken und DEIN BABY, KORRUPTION, sowieso. Aber sehen willst du auch NUR, WAS DIR GEFÄLLT, oder???

    Was stört dich am Schwarzerschen Satz: "Auch nette Männer vergewaltigen manchmal, Kollege Kachelmann. Leider." ????

    Ich kenne überhaupt keine Straftäter, die mit ihren Absichten auf einem Schild herumlaufen!!!

    NACH Mannheim ( das zu keinem Urteil wegen erwiesener Unschuld kam ) kamen noch zwei(!) andere Gerichte, die, als es um die "nichtkriminelle Falschbeschuldigerin" und auch den verlorenen Zivilprozess ging, zu keiner (!) anderen "Wahrheit" vorgedrungen sind.

    Wahrscheinlich kommst du mir jetzt mit "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus" ???, aber letztendlich dürfen wir nicht vergessen, dass wir NICHTS von den nichtöffentlichen Verhandlungen wissen.

    Ja, da waren Lügen zum Randgeschehen und auch auf beiden(!)  Seiten, dass mit der DNA am Messer ist nicht stimmig, aber daraus können wir nur resultieren, dass es vielleicht keinen Prozess hätte geben dürfen.

    Nicht aber, dass eine Vergewaltigung ohne Messer nicht geschehen sein kann.

    Erkennst DU die Ratten??? überhaupt????? Wink 
    ...
    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p136-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2284

    Mit meinen obigen Abstract, denke ich, deine (erneute) gebetsmühlenhafte Response beantwortet zu haben. Du darfst sie WIEDER ignorieren!

    Nur ein kleiner Hinweis zu: "dass wir NICHTS von den nichtöffentlichen Verhandlungen wissen." Hier hast du zumindest das (beabsichtigete) Konzept des vorsitzenden Richters Michael Seidling RICHTIG verstanden. Johann Schwenn hat ihm 'in die Suppe gespukt' und, soweit es ging ,Öffentlichkeit hergestellt. Weiterhin hat Hans-Ludwig Kröber bemerkenswert offen zu Sabine W.s Vernehmung in der Geschlossenen Anstalt geäußert, oder ...???

    Demo.SP Posting, 08.12.2013, S. 1, 13:10 h Am 17. Dezember gehts weiter, und Jörg Kachelmann wird gescheiter ...?

    Ja, nur die Rolle der Gutachter (und von 'Lulcanella', der gebrieften(?) und gecoachten(?) Belastungszeugin Sabine W. sowie die Adressaten der Hasstiraden von Kachelmanns Twitterthron) haste noch nicht richtig verstanden? Und das Buch der 'Kachelmänner' haste auch bislang nicht gelesen?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fulcanelli#Werk

    Für 'Lulcanella' gehört Hans-Ludwig Kröber inzwischen zur Personam non grata. Aber von der Staatsanwaltschaft in der Causa Kachelmann bestellt, loben die beiden Autoren (und GhostthinkerInnn(?) & -writerInnen(?)) ihn im Buch in höchsten Tönen, was seine Kernaussage angeht: die Traumatisierung einer Vergewaltigung führe nicht zum Vergessen der Tateinzelheiten, sondern das Gegenteil sei der Fall.

    Möglicherweise wollte Kröber keine Gutachten mehr schreiben, wie (früher) noch im Fall Mollath, und deshalb ist er durch die Medien tingeln gegangen: Sabine W. sei intelligent, aussagefähig, nur der Inhalt der Aussage passe nicht zu den Tatspuren etc.. Sie habe bis in die Nebensätze immer das Gleiche gesagt: Ergo gebrieft, oder was will dieser Gutachter als 'Solist' im Gutachterkonzert seiner (öffentlich) schweigenden Kollegen sagen...?

    Demokritxyz Posting, 13.02.2011, S. 1/XVI, 12:56 h Die Meisterdetektive: Sherlock Holmes & Dr. Watson
    Anm.: Rechtsmedizinische Begutachtung in Variationen der Macht (Dr. Gerhard Bäßler) und Wissenschaft (Prof. Markus Rothschild) …? Richter am Bundesverfassungsgericht a.D. Winfried Hassemer u.a. bei Servus-TV, Talk im Hangar-7

    http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31038


    Schwarzer Peter Posting, 13.11.2012, S. 34/2, 13:25 h "Irre Logik" bei m198: Weißt du, was ein 'Briefing' ist ...?

    Prof. Hans-Ludwig Kröber: Erstmal ist aus meiner Sicht ganz wichtig darauf hinzuweisen, dass ich nicht einer der zahlreichen Privatgutachter war, sondern dass ich vom Gericht beauftragt worden war, aus einer Situation, wo eine psychologische Glaubwürdigkeitsgutachterin [Luise Greuel] gesagt hat, es gibt in der Aussage von Frau D. [...] einige Ungereimtheiten gibt, und die dann ihr Therapeut [Günter H. Seidler], der dann plötzlich zum Gutachter avanchierte, ganz flux als Ausdruck eben als Ausdruck einer posttraumatischen [Belastungs]störung [PTBS] definierte, die eben dadurch zustande gekommen sei, dass sie genau das erlitten habe, was sie behauptet.

    Und dann wurde ich als psychiatrischer Gutachter zur Aussagetüchtigkeit von Frau D. herangezogen zu der Frage, ob sie da irgendwelche Beeinträchtigungen hat. Und die Antwort war ziemlich einfach: Nein, die Frau war absolut fit, sie war intelligent, sie war [aussage]tüchtig. Sie wusste genau, was sie sagte. Sie hat in zahlreichen Vernehmungen immer exakt das Gleiche gesagt bis in die Nebensätze hinein. Das einzige Problem war nicht ihre Aussagetüchtigkeit, sondern das Problem war, dass das, was sie als Aussage hatte, mit den Indizien nicht übereinstimmte, mit der Spurenlage nicht übereinstimmte. Und das war das Dilemma und deswegen ist Kachelmann schließlich auch freigesprochen worden.

    Also, ich hab nur einen kleinen Teilbeitrag geleistet. Aber ich bin da im Prozess mindestens der Behauptung entgegengetreten, die tatsächlich ernsthaft vorgetragen wurde, dass vergewaltigte Frauen in Folge der Vergewaltigung nicht im Stande seien, zu berichten, was passiert ist.

    http://libertalia.forumieren.com/t93p660-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#9877


    Demo.SP Posting, 04.04.2013, S. 47, 11:12 h Das Wandern ist des Gutachte(n/r)s Lust, aber nicht des Urteils oder (vollständigen) OLG-Beschuss' ...?

    Aus diesem Grund, der (objektiv per Gesetz/höchstrichterlicher Rechtssprechung) bis zum Fetisch erhobenen Richterlichen Unabhängigkeit gepaart mit (subjektiv bei Beförderungen) selektierter 'Gesprächsbereitschaft', wird die mannheimer Justiz guten Muts das Verfahren am 06.09.2010 eröffnet haben, und als am 27.10.2010 "(Hans-Ludwig Kröber) für die Beteiligten, die da waren - für das Gericht, die Leute, die drin saßen, völlig klar war, dass Frau D. an verschiedensten Stellen gelogen hat und dass sie da einen ganz bestimmten Kurs gefahren ist. ... Das ist klar, dass das eine Fehlbeschuldigung ist, und dem kann man nicht folgen", noch 31.(!) Verhandlungstage bis zum Urteil 'draufgesetzt' haben.


    Vgl. Schwarzer Peter Posting, 14.11.2012, S. 35, 12:28 h @Lobelie: Super, wie dein 'Zwickel' heute wieder blitzt beim Hinterherpesen ...

    http://libertalia.forumieren.com/t93p680-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#9929

    http://kaffeklatsch.forumieren.com/t63p690-schade-fur-libertalia#3947


    06.11.2013, S. 7, 14:42 h @Ali: Du wirst die Causa Kachelmann nie verstehen! Aber immer flotte Meinungen aus der Wellness-Feminismus-Trickkiste ...?

    http://dies-und-das.forumieren.com/t199p120-kachelmann-gegen-dinkel-der-zivilprozess#3989

    So mal als 'Mein-Urin-Prophet': Weil das eine optimal gebriefte Zeugin ist, wird Kachelmann den Zivilprozess gegen Sabine W. verlieren, und das kann sich das LG Frankfurt (schauspieldemokratisch) ganz einfach machen: Kachelmanns Aufwändungen für Zusatzgutachter waren unnötig, weil die von der Staatsanwaltschaft und dem Gericht bestellten bereits entlastend begutachtet hätte. So die richterliche Überzeugung - basta (Justiz)!

    Dass Sabine W. belastet wird und möglicherweise über die Akteure im Hintergrund 'auspackt', will in diesem ganzen Komplex keiner! Der 'Höckerschwan' möchte lediglich die Medien wie Burda im Sinne seiner Promis steuern: "Zuckerbrot" für Cover Strories und Fahrstühle für die Promis NUR(!) nach oben: Abwärts sind 'Persönlichkeitsrechtsverletzungen' ("Peitsche").

    Demo.SP Posting, 05.11.2013, S. 8, 19:38 h Jörg Kachelmann, Ralf Höcker et cetera pp. im österreichischen Fernsehen …

    http://www.datum.at/artikel/wir-haben-zuckerbrot-und-peitsche/

    http://dies-und-das.forumieren.com/t199p119-kachelmann-gegen-dinkel-der-zivilprozess#3965

    06.11.2013, S. 8, 11:29 h @'Mädels': Was ist mit euren Gedächtnissen und Archiven …

    http://www.datum.at/artikel/wir-haben-zuckerbrot-und-peitsche/

    http://dies-und-das.forumieren.com/t199p119-kachelmann-gegen-dinkel-der-zivilprozess#3980

    http://www.datum.at/artikel/wir-haben-zuckerbrot-und-peitsche/

    http://www.vocer.org/de/artikel/do/detail/id/298/journalisten-bedrohung-ist-okay.html

    http://www.vocer.org/de/artikel/do/detail/id/110/die-fuenfte-gewalt.html

    http://www.vocer.org/de/autoren/do/viewprofile/id/183/ralf-hoecker.html

    Die Justiz will nach der Fix- und Foxi-Steuerung des ehemaligen Ministerpräsident Stefan Mappus in BW durch einen Banker nicht auch noch die  Fix- und Foxi-Steuerung der Justiz durch ein badisches Verlagshaus hinnehmen. Das wäre ein noch größerer Justizskandal als die Causa Mollath. Aber waren die Hinweise von RA Johann Schwenn nach dem Urteil am 31.05.2011 und bei Markus Lanz (ZDF - 31.05.2013) nicht sehr, sehr deutlich? Auch zu den Grundsatzfragen ("Phantomschmerz'") einer von Jörg Kachelmann oder Gabriele Wolff sogenannten "Qualitätsjournalistin" ...???

    http://de.wikipedia.org/wiki/Phantomschmerz

    Vgl. Schwarzer Peter Posting, 23.10.2012, S. 7/2, 09:57 h @m198: Keine Befürchtung, ich könnte das Buch VOLLSTÄNDIG gelesen und ...

    Wenn du mich fragst, Jörg Kachelmann ist ein 'Feigling', der nicht mal zu seiner Variante von (rechtlich zulässiger) Sexualität stehen kann, gerne mal in Großer Mann ganz klein spielt und es genießt, anderen vor die Schienenbeine zu treten (Anhang mit eingeschaltetem Gehirn lesen), möglichst durch andere: Miriam, Höcker oder auch Kündigung des Mandats per SMS et cetera pp.

    Solche Persönlichkeitdefizite (von Promis) sprechen sich sehr schnell rum - auch in Redaktionen. Und Hans-Hermann Tiedje gehört in dem Kreis sicher zu den Bestvernetzten und -informierten ...

    Das ganze 'Werk' ist der Versuch: Seine Schuld an den Ursachen des Komplexes auf 'Untreue' durch unglückliches Timing zu reduzieren. Das Verfahren als einen typischen Vergewaltigungsprozess mit endlosen Parallelfällen darzustellen. Ein paar mannheimer Juristen, die möglicherweise einer 'Fix-und-Foxi-Steuerung' unterliegen, als 'Deppen' vorzuführen. Die Östrogen-Steuerung (Neubewertung der Beziehung am Ende) seine Targets zu kritisieren, aber für Miriam zukünftig auszublenden. Und natürlich sind die Medien zum großen Teil Schuld. Die sollen sich bitte à la Ralf Höcker als Dienstleiter der Promis ("Es gibt keine vierte Gewalt") oder à la Gabriele Wolff (Lobelie) der Macht verstehen. Völlig ausgeblendet wird dabei, dass gerade die Macht die falsche DNA-Analyse an die Medien geleakt hat.

    Aber eine mögliche 'Fix-und-Foxi-Steuerung' der Mannheimer Justiz ist natürlich für Kachelmann etliche Nummer zu groß und für Gabriele Wolff (als Ghostthinkerin des Buchs ...?) nicht existent ...


    http://dies-jenes.forumieren.com/t1-gabriele-wolffs-und-oldoldmans-halali-nach-versenkung-von-dies-das#152


    15.12.2013, S. 1, 12:46 h In Strafverfahren ist Wahrheitsfindung GRUNDSÄTZLICH oberstes Ziel ...???

    Johann Schwenn bei Lanz 1/3



    https://www.youtube.com/watch?v=hx2t1ZTPy04

    https://www.youtube.com/watch?v=6e7QfvwVf7M

    https://www.youtube.com/watch?v=J3P47D_I-2c

    Hinweis:  Nachfolgende Zeitangaben  beziehen sich auf gelöschtes, einteiliges YouTube-Video:

    25:45 Min.: "… ich bin gerügt worden für den Mangel an Anstand und Respekt …"

    26:25 Min.: "… diese Gericht hat den Angeklagten Kachelmann für nichts für Monate in Untersuchungshaft gehalten, wenn das ein Verteidiger nicht kritisiert, dann ist er feige und nicht etwa respektvoll und anständig. Das ist nicht meine Rolle und Recht gut zu heißen ..."

    26:50 Min.: "… dass ich mich nicht an den südwestdeutschen Brauch gehalten habe, man redet über die Richter schlecht in der Gastwirtschaft, aber im Sitzungssaal ist man schön still …"

    27:05 Min.: "… dieses Gericht hätten den Angeklagten verurteilt, wenn ihm nicht die Fakten dazwischen gekommen wären und die Öffentlichkeit …"

    27:35 Min.: "… nochmal, wenn die Zeugen bezahlt werden und man kritisiert das, ist das was anderes, als wenn man Medien kritisiert, die …"

    39:10 Min.: "… Prof. Brinkmann, der angesehenste deutsche Rechtsmediziner, den die Kammer frühzeitig eleminiert hat als angeblich befangen …"

    41:40 Min.: [zu Friedrichsen]: "Wir wollen es mal ganz offen sagen: Sie leiden an einem Phantomschmerz, dass Ihnen der Mann, der Ihnen die Akten gegeben hat, nämlich der Kollege Birkenstock, Ihnen abhanden gekommen ist, und Sie am Ende nicht mehr diesen exklusiven Zugang hatten, dadurch dass Öffentlichkeit hergestellt worden ist. Diese Öffentlichkeit, und da komme ich zu dem Anfangspunkt wieder zurück, war für den Angeklagten ein Segen …"

    54:50 Min.: "Die Beweislage war von Anfang an gut. Das Gericht war aber dennoch auf Verurteilungskurs. Und ein Verteidiger, der das nicht erkennt, …"

    56:00 Min.: "Das Problem des Verfahrens war die fehlende Öffentlichkeit. … und in dieser Situation neigen vereingenommene Gerichte dazu, in der Urteilsbegründung dem Revisionsgericht den „falschen Film“ zu zeigen, d.h. mal das eine zu vergessen …"

    69:00 Min.: Wenn man so dick wie Michael Seidling aufträgt, erreicht man das Gegenteil.
    Johann Schwenn - Interview nach dem Kachelmann-Urteil



    https://www.youtube.com/watch?v=yZRnB6YbwHo
    Johann Schwenn im Kachelmann-Prozeß



    https://www.youtube.com/watch?v=RTKEGh9Swx0

    http://dies-jenes.forumieren.com/t18-der-fall-mollath#344

    PS: Hab noch 'nen heißen Fernsehtipp für dich:

    ZDF info, 12.02.2014, 13:30 Uhr:

    Hitlers Helfer: Der Brandstifter - Joseph Goebbels

    Er war wohl der fanatischste Gehilfe Hitlers. Beseelt von tiefem Glauben an den Abgott, den erst er zur Kultfigur erhob, war Goebbels der Brandstifter des "Dritten Reiches", der die braunen Biedermänner anfeuerte, Bücher, Synagogen und am Ende Menschen zu verbrennen. Er mordete mit Worten. Wenn Hitlers Macht als Mischung aus Verführung und Gewalt verstanden werden kann, dann war Joseph Goebbels für "Verführung" zuständig. Auf andere wirkte er so abstoßend wie faszinierend.

    Dokumentation

    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/08f09dee-c131-3898-beea-3efa0cea90b0/20267853?doDispatch=1

    http://www.zdf.de/epg/Programm-4100.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Goebbels

    Joseph Goebbels äußert sich in der Dokumentation persönlich und EXPLIZIT, über die Ziele von Propaganda, wie sie funktioniert und dass sie von den Opfer nicht erkannt werden darf. Diese subtile Methode haben heutige schauspieldemokratische Protagonisten zur Perfektion weiterentwickel. Natürlich sind die politischen Ziele anders. Aber die Methode ist teilweise noch verbessert worden.

    Ach, und dann gehts bis 17:13 Uhr weiter mit Hitlers Frauen: Magda Goebbels, Eva Braun, dem zweiten Mann: Hermann Göring und seinem General Alfred Jodl ...
    avatar
    Demo.SP
    Gast

    @DieLara: Wie alt kann ein dreizehnjähriger Junge sein? Streitest du dich gern um einen Tag ...?

    Beitrag von Demo.SP am Mi 12 Feb 2014 - 15:35

    DieLara:

    Es wird Zeit, dass die Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabgesetzt wird. Meine Meinung.

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p136-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2281

    Ein dreizehnjähriger Junge kann aber 13 Jahre plus 364 Tage alt (14 minus einen Tag) sein, oder gestern noch zwölf Jahre, oder ...???

    Und wie groß sind individuelle Unterschiede bei 13-jährigen Kindern? Soll das Alter für sexuellen Missbrauch auch herabgesetzt werden? Ich mein', es gibt schließlich Kinder, die bekommen völlig straffrei (weil unter 14 Jahren alt) bereits Kinder, oder ...???

    Haste gestern Menschen Maischberger gesehen?


    Ich hab nur mal kurz rüber gezappt, aber da sollen jetzt Kinder in der 5-6(?) Klasse über Homosexualität aufgeklärt werden - nur Pornos dürfen sie nicht sehen? Was sagt Alice Schwarzer, die 'QualitätssexologIn der Nation(?)', als Lesbe und PorNO-Aktivistin zu dem Komplex ...???


    Eins scheint mir klar geworden zu sein, schauspieldemokratische Politiker der Moderne haben vögeln in Schule (oder genauer: GAR NICHT) gelernt, sondern kämpfen mit psychosomatischen Orgasmusstörungen, oder was ...???
    avatar
    gast h.
    Gast

    @ali, liest/verstehst du mein texte überhaupt ganz? und insbesondere den zitierten satz "es gibt kein richtiges leben im falschen" ?

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 16:21

    .
    @ali, liest/verstehst du mein texte überhaupt ganz? und insbesondere den zitierten satz "es gibt kein richtiges leben im falschen"  ?

    ich schrieb

     apropos: dieb versus steuersünder.

    leider kann ich deinem folgenden satz so garnicht zustimmen, ali


    Steuersünder sind kriminell, aber nicht im herkömmlichen Sinne!
    Ein Dieb vergreift sich am Eigentum ANDERER, ein Steuersünder hat "NUR" eine Rechnung (noch) nicht beglichen, die aussteht...betrifft dich & mich INDIREKT.
    So sieht es auch das Strafrecht.

     das ist nonsense. denn im grunde stimmt folgendes: " eigentum ist diebstahl " (das nur zum "vergreifen am eigentum anderer")

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_gefl%C3%BCgelter_Worte/E#Eigentum_ist_Diebstahl.

    ich erinnere in dem zusammenhang auch an das brecht-zitat

    Reicher Mann und armer Mann
    standen da und sahn sich an.
    Und der Arme sagte bleich:
    »Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«.

    (Bert Brecht)


    aber wenn man schon systemimmanent argumentiert, dann ist es doch auf jeden fall so, dass die hinterziehung von hunderttausenden von euros an steuern durch einen reichen menschen verwerflicher ist, als z.b. ein ladendiebstahl durch einen armen. dennoch wird dieser bei uns strenger geahndet. ja, es ist sogar so, dass die reiche kleptomanin (die etwas klaut, was sie nicht braucht) besser wegkommt als der arme dieb (der etwas klaut, weil er es braucht!)

    ein "schöner" rechtsstaat ist das, der da von der wackeren juristin so verteidigt wird..

    nee, ich persönlich finde, dass weder steuerhinterziehung noch diebstahl so verwerflich, ungerecht und kriminell sind wie unser momentanes wirtschafts-und gesellschaftsystem, der kapitalismus, auch marktwirtschaft genannt ...


    ja, es ist sogar so, dass dieses ungerechte wirtschaftssystem dazu führt, dass es sowas wie steuerhinterziehung, diebstahl und ähnliches überhaupt gibt.


    in einem system, wo jeder arbeitet so gut er kann und jeder bekommt, was er zum leben braucht, würde es  soetwas nicht geben, da jeder abgesichert ist...
    ich bin überzeugt, dass die meisten leute aus einer art existenzangst heraus geld ins ausland gebracht haben. früher war das so üblich und, was ich mitgekriegt habe, war wirklich existenzangst der grund, geld und anderes zu horten. gerade die generation der vor oder noch im krieg geborenen, wie AS, hatte wohl diese angst. und wenn jemand nicht die sicherheit eines angestellten oder beamten hatte, sondern freischaffend oder gar künstler war, dann war diese existenzangst irgendwie nachvollziehbar und verständlich. darüber jetzt den stab zu brechen... das ist ungeheuer brutal und heuchlerisch...

    und sowieso:

    "es gibt kein richtiges leben im falschen" ( THEODOR W ADORNO ).....
    oder in der ersten, ursprünglichen Textfassung: „Es läßt sich privat nicht mehr richtig leben.“


    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p153-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2294




    natürlich muss man in einem system wie dem kapitalismus, in dem "belohnt wird" (d.h. in dem man nur vorankommt), wenn man ellbogen zeigt, ab und zu auch mal mit ellbogen sich durchsetzen, wenn man etwas erreichen will.
    wir leben jetzt doch leider im  kapitalismus und da kann man eben nicht so leben als gäbs ihn  nicht.

    weder alice schwarzer noch sarah wagenknecht noch z.b. ich können so leben, als gäbs schon ein anderes system

    ich würde ADORNOs  satz

    "es gibt kein richtiges leben im falschen"

    voll zustimmen und die zitierte 1. fassung so umändern: „Es läßt sich privat noch nicht richtig leben.“

    wer mitten im jetztigen leben stehend etwas bewirken will, schafft das doch nicht, in dem er so lebt, als hätten wir schon ein anderes system.
    (manche wie z.b. RAINER LANGHANS leben als ob sie sich in einem anderen system befänden, aber sie müssen auch kompromisse eingehen und bewirken nur für sich selbst ein bisschen)

    und warum sollte SARAH WAGENKNECHT keine austern esssen ???
    außerdem: kommunismus bedeutet nicht, dass alle nichts haben, sondern dass alle genug zum leben haben. und auch luxus mal, aber dann für alle !!!

    und die DDR als beispiel zu nehmen, ist blödsinn, denn das war kein kommunismus.

    ebenso falsch finde ich, ALICE SCHWARZER vorzuwerfen, dass sie sich selbst manchmal "wie ein mann" verhält, um sich durchzusetzen. innerhalb der patriarchats geht dasdoch garnicht anders...

    ich  beschäftige mich übrigens z.z. mit dem milliardär  NICOLAS BERGGRUEN, dem "karstadt-retter" bei ihm klafft auch theorie und praxis auseinander. aber das ist für mich nicht verwunderlich, denn man kann inmitten des kapitalismus keine liebe soziale "heuschrecke" sein wollen....

    Der Menschenfreund und Karstadt-Retter Nicolas Berggruen

    https://www.youtube.com/watch?v=-hoey5UiXVc

    da gibts also steuerhinterziehung in ganz großem ausmaß ( briefkastenfirmen in der karibik), aber in dieser liga ist das völlig legal....

    WIRTSCHAFT„Ich bin ein Spätzünder“

    http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaft-ich-bin-ein-spaetzuender_aid_531797.html

    10. Februar 2014 05:08
    Karstadt Berggruen räumt Fehler ein


    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/karstadt-berggruen-raeumt-fehler-ein-1.1884040


    auszug aus dem wiki artikel:

    Berggruen besuchte die Pariser Privatschule École alsacienne und danach das Schweizer Internat Le Rosey. Er wollte zunächst Schriftsteller werden. Er las die Werke von Albert Camus, Jean-Paul Satre und andereren Existenzialisten, später auchKarl Marx, Lenin, Trotzki. Infolgedessen weigerte sich Berggruen, Englisch zu lernen, da dies „die Sprache des Imperialismus“ sei. Er musste daraufhin mit siebzehn Jahren das Internat verlassen. 1978 schloss er Paris mit dem Baccalaureate seine Schulausbildung ab und ging als Trainee nach London. Berggruen beschloss nun, „das System nicht mehr von außen, sondern von innen zu verändern.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nicolas_Berggruen

    auch ein fall, wo theorie und praxis auseinanderklaffen. und das ist doch völlig logisch.

     man kann als kapitalist nicht (durchgängig) menschenfreundlich sein.
    das ist ein widerspruch in sich selbst. denn kapitalismus ist per se menschenfeinlich...

    und @demo: wieso prangerst du dauernd etwas so selbstverständliches wie "schauspieldemokrate" an ???!
    die schauspielerei der regierenden etc. ist eine notwendigkeit für die demokratie, in der wir leben.
    natürlich muss von deren seite geschauspielert werden, denn wie VOLKER PISPERS zurecht sagt:

    "WENN DIE LEUTE WÜSSTEN, WAS HIER WIRKLICH LOS IST..... WAS MEINT IHR, WAS DANN LOS WÄRE....!!!!!?

    leider ist das video, wo er das sagt, gesperrt . auch seine radiosendung ist "ausgelaufen" ...
    aber folgendes, schon ältere video ist auch ganz gut

    Volker Pispers über den Kapitalismus
    https://www.youtube.com/watch?v=yev3g6FbSzw




    und jetzt
     Prost das ist champagner, kein billigsekt ! 

    LIEBER AB UND ZU MAL CHAMPAGNER FÜR ALLE MENSCHEN

    STATT IMMERZU NUR CHAMPAGNER FÜR EINE KLEINE MENSCHENGRUPPE ....




     sunny 
    .
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von maxikatze am Mi 12 Feb 2014 - 16:58

    ja, es ist sogar so, dass die reiche kleptomanin (die etwas klaut, was sie nicht braucht) besser wegkommt als der arme dieb (der etwas klaut, weil er es braucht!)



     Es wird in einem Supermarkt oder Discounter  kein Brot geklaut, weil sich der Arme nichts zu essen kaufen kann,  sondern eher preisintensivere Artikel, die also nicht aus der Not heraus gestohlen werden. 
    Wenn ich Filialleiter wäre und  ein Kunde stiehlte ein Brot, den würde ich dann mit dem Brot laufen lassen. 
    avatar
    gast h.
    Gast

    @maxi

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 17:17

    .
    maxi, ich habe kürzlich miterelebt, wie eine gebrechliche, sehr alte, ärmlich aber sauber gekleidete dame (ich schätze sie an die 90) in einem supermarkt wegen eines einzigen schokoriegels vor anderer kundschaft sehr gedemütigt wurde. es war so schlimm, dass ich eingriff und sagte, dass ich da nicht mehr kaufe, wenn man sie nicht in ruhe lässt... ein schokoriegel ist kein brot, aber es ist furchtbar, dass diese dame sich offensichtlich nicht mal diesen kleinen luxus leisten kann. sie war so gebrechlich, dass sie es bestimmt nicht aus spaß tat...
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von maxikatze am Mi 12 Feb 2014 - 17:21

    "Sarah Wagenknecht lebt IHREN ANTIKAPITALISMUS beispielhaft  vor."
    ***


    Hi Ali, vermutlich meinst du das sarkastisch. Aber müssen Linke denn automatisch arm sein? Sind Linke dazu verdonnert? Ich meine nein. Auch ein Linker hat doch das Recht Vermögen anzuhäufen. 
    Ist es denn so verkehrt, wenn Linke einen annähernden Ausgleich finden wollen?  Ich meine damit jetzt keine  Gleichmacherei, sondern den  Wohlstand für Alle und keine Löhne unterm Existensminimum. 
    Da sollte sich die SPD schämen, dass das mit der Einführung der H4-Gesetze diese Zustände eingerissen sind. Das hätte sich nicht mal Kohl getraut.
     Eigentlich müsste es doch in unserm Land möglich sein, dass keiner hinten runterfällt oder gar obdachlos wird.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von maxikatze am Mi 12 Feb 2014 - 17:26

    gast h. schrieb:.
    maxi, ich habe kürzlich miterelebt, wie eine gebrechliche, sehr alte, ärmlich aber sauber gekleidete dame (ich schätze sie an die 90) in einem supermarkt wegen eines einzigen schokoriegels vor anderer kundschaft sehr gedemütigt wurde. es war so schlimm, dass ich eingriff und sagte, dass ich da nicht mehr kaufe, wenn man sie nicht in ruhe lässt... ein schokoriegel ist kein brot, aber es ist furchtbar, dass diese dame sich offensichtlich nicht mal diesen kleinen luxus leisten kann. sie war so gebrechlich, dass sie es bestimmt nicht aus spaß tat...
     

    Das ist natürlich unschön und ich habe so etwas in meinem ganzen Berufsleben  nicht erlebt. Sicher gehört es sich nicht, eine alte Frau so vor versammelter Kundschaft vorzuführen, man hätte die Dame mit nach hinten bitten müssen!

    Aber vllt war es nicht der erste Schoko-Riegel, den besagte Frau entwendete? Wir wissen es ja nicht.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von maxikatze am Mi 12 Feb 2014 - 17:44

    ja, es ist sogar so, dass dieses ungerechte wirtschaftssystem dazu führt, dass es sowas wie steuerhinterziehung, diebstahl und ähnliches überhaupt gibt.
    ***

    Der Mensch neigt auch im Sozialismus zu Gier und Habgier. Diese Gesellschaftssystem bringt nicht automatisch den besseren Menschen hervor. Er wird nur im Zaum gehalten. Was ja nicht unbedingt schlecht sein muss.-
    Und was Berggrün angeht, von ihm habe ich auch nur Negativschlagzeilen gelesen.  Ich beobachte, seit er die Finger bei Karstadt hat, seine Geschäftsgebaren auch sehr kritisch.
    avatar
    gast h.
    Gast

    @maxi

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 18:39

    .
    maxi, ich finde, man hätte der frau gleich mehrere schokoriegel schenken sollen ..
    sie hat ja auch was gekauft: rosinen, milch, eine banane, klopapier, eine grabkerze...

    nee, denn es gab noch keinen richtigen sozialismus, nur falschangelegte versuche..
    und zu sagen: der mensch an sich ist (hab)gierig... das ist quatsch...
    in einem system, wo das nicht "belohnt" wird und wo er es auch nicht nötig hat ( weil er alles hat, was er zum leben braucht) wird niemand habgierig sein, weil es keinen sinn macht...
    siehe
    BERT BRECHT: WIR WÄREN GUT ANSTATT SO ROH...DOCH DIE VERHÄLTNISSE, DIE SIND NICHT SO
    das ist entweder aus "der gute mensch von sezuan" oder aus der "dreigroschenoper"

    zu NICOLAS BERGRUEN:

    der hat doch potenzial... wenn er mal zu den träumen seiner jugend zurückfindet...
    siehe mein zitat oben aus wiki

    hier noch ein interview-auszug, aber das ganze interview ist sehr interessant ...

    ZEITmagazin: In der Forbes-Liste der reichsten Männer der Welt werden Sie unter den ersten zwanzig geführt...
    Berggruen: ...das ist nicht sehr interessant.
    ZEITmagazin: Wie bitte, Geld ist Ihnen nicht wichtig?
    Berggruen: Nur als Mittel zum Zweck. Nicht als Ziel

    http://www.zeit.de/2012/16/Nicolas-Berggruen

    jetzt muss er nur noch seine zwecke überdenken....

    er sollte sich mehr mit PISPERS und WAGENKNECHT beschäftigen, statt mit ...


    trotz alledem
     sunny 

    ps. muss jetzt weg
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von maxikatze am Mi 12 Feb 2014 - 20:34

    maxi, ich finde, man hätte der frau gleich mehrere schokoriegel schenken sollen ..
    sie hat ja auch was gekauft: rosinen, milch, eine banane, klopapier, eine grabkerze...


    ***


    Nein, Gast h. - einem Kind hätte man den Diebstahl eines Schokoriegels  nicht durchgehen lassen, sondern genau erklärt, warum es das nicht machen darf. Belohnt werden darf das jedenfalls nicht, in dem man noch ein paar Riegel zugibt.Spielt keine Rolle, ob der Ladendieb 5 oder 95 Jahre alt ist. 
    Wo kämen wir hin, wenn jeder Kunde etwas einsteckt - und sei es auch nur ein Kinderriegel.
    avatar
    gast h.
    Gast

    tja maxi

    Beitrag von gast h. am Mi 12 Feb 2014 - 22:37

    .
    tja maxi, da bin ich so garnicht deiner meinung.
    du fragst, wo kämen wir da hin....
    ja, da kämen wir in eine bessere welt, denke ich.

    ich habe ja nun letzthin sehr viel dazu geschrieben.
    die verteilung der güter ist so unrecht, dass es zum himmel stinkt..
    und da ich den satz "eigentum ist diebstahl" im grunde richtig finde, ist es m.e auch richtig, wenn die frau sich nimmt, was eigentlich auch ihr gehört ...
    tja, moral ist eben sehr relativ. das will ich damit sagen.
    die moral, die wir gelernt haben, (eigentum ist quasi "heilig" ) ist nicht unbedingt die ulimativ richtige und universell gute ...
    aber ich geb zu: ich fände es scheußlich, wenn jemand meine zahnbürste klaut oder mitbenutzt. ein rein subjektives empfinden meinerseits allerdings...

    ich will eigentlich darauf hinaus, dass gerade um das thema eigentum herum unsere erlenten moralbegriffe doch sehr fragwürdig und relativ sind, und zwar aus dem grunde, weil die güter dieser welt doch höchst ungeleich und ungerecht verteilt sind..


    aber die  sunny  scheint zum glück für alle und jetzt gerade auch den MOND ...
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von Ali am Mi 12 Feb 2014 - 22:48

    gast h.: ich  beschäftige mich übrigens z.z. mit dem milliardär  NICOLAS BERGGRUEN, dem "karstadt-retter" bei ihm klafft auch theorie und praxis auseinander. aber das ist für mich nicht verwunderlich, denn man kann inmitten des kapitalismus keine liebe soziale "heuschrecke" sein wollen....


    NICOLAS BERGGRUEN ( danke für den Tipp) habe ich überhaupt nicht verfolgt, doch man kann  im Kapitalismus gleichzeitig sehr sozial sein, selbst ein  Carsten Maschmeyer  - man staune-  ist das. 

    Ich glaube schon daran, dass für MANCHE dieser Menschen Geld nur Mittel zum Zweck ist und dass es nicht hauptsächlich um die persönliche Bereicherung geht, auch wenn sie ( mittels unlauterer Methoden ) sehr reich geworden sind.
    Du sagst vollkommen richtig:

    gast h. ja, es ist sogar so, dass dieses ungerechte wirtschaftssystem dazu führt, dass es sowas wie steuerhinterziehung, diebstahl und ähnliches überhaupt gibt.

    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p153-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2296


    Das sehe ich ähnlich, nur würde es mir im Traum nicht einfallen, Steuern zu hinterziehen oder mein Geld ins Ausland zu bringen. Dafür, dass andere das tun, habe ich dennoch Verständnis, WEIL sie versteuertes Geld nicht doppelt versteuert haben wollen.
    Und mit demselben Verständnis kratzt mich auch eine alte Dame nicht, die mal(?) einen Schokoriegel klaut....aber kenne ich ihr vorheriges Leben???? Soll ich ihr beipflichten, NUR weil sie arm ist?

    Für mich bleibt es ein GRAVIERENDER Unterschied, ob ich mich am Geld anderer vergreife oder "nur" eine offene Rechnung (noch) nicht bezahlt habe.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Ach komm schon, Demo...

    Beitrag von DieLara am Do 13 Feb 2014 - 0:32

    ... du und dein angeblicher "Justizskandal".

    Für mich gab es keinen.

    Aber DAS HIER halte ICH für den Justiz-Skandal aller Zeiten:

    Adolf Sauerland, Rainer Schaller und Wolfgang Rabe können den Loveparade-Prozess in den Medien verfolgen. Sie bleiben verschont. Auf der Anklagebank finden sich nur die „Kleinen“: ein Dezernent und eine Amtsleiterin sind die „Ranghöchsten“ unter ihnen. Diese Rollen haben die Beteiligten gespielt.

    Zu den zehn Angeklagten gehören sie nicht, geredet wird über sie dennoch. Vielleicht sogar um so mehr. Sie, das ist der frühere Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU), das ist Lopavent-Chef Rainer Schaller und – in den letzten Wochen mehr denn je – auch Duisburgs bis heute amtierender Sicherheitsdezernent Wolfgang Rabe. Wäre die Loveparade der erhoffte Erfolg gewesen, das flirrend-leichte Raver-Event, sie hätten sich wohl am Tag danach mit ihrem Anteil geschmückt. Aber es kam anders.
    Adolf Sauerland - Der Möglichmacher

    Dass Adolf Sauerland, der damalige Oberbürgermeister Duisburgs nicht angeklagt werden würde, stand schon früh fest. Doch niemand stand nach der Katastrophe so in der Kritik wie er. Der heute 58-jährige CDU-Mann gilt als derjenige, der das Image seiner Stadt mit dem Event nach vorne bringen wollte. Die Loveparade zu organisieren, hatte er seinem Dezernenten Wolfgang Rabe übertragen.
    Adolf SauerlandFoto: imago/Revierfoto

    Er selbst kam extra für die Loveparade einen Tag früher aus dem Urlaub in Österreich nach Duisburg zurück. Ähnlich wie Wolfgang Rabe machte auch er auf der Pressekonferenz am Tag nach der Katastrophe eine wenig überzeugende Figur, übernahm keinerlei politische Verantwortung. Und trotz des offensichtlichen Unmutes in Duisburg gegen sein Verhalten blieb er im Amt, sah sich sogar als Aufklärer.

    Im Duisburger Rathaus erzählt man bis heute, dass in den Tagen nach dem Unglück im Büro Sauerlands Unmengen Papier geschreddert wurden. Die Staatsanwaltschaft jedenfalls sah bei Adolf Sauerland schon früh keine strafrechtliche Verantwortung. Es sei nicht feststellbar, dass der OB am Genehmigungsverfahren konkret mitgewirkt habe.

    Loveparade-Prozess - warum die Großen außen vor bleiben | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/loveparade-prozess-warum-die-grossen-aussen-vor-bleiben-id8987652.html#plx399170724

    Im Duisburger Rathaus erzählt man bis heute, dass in den Tagen nach dem Unglück im Büro Sauerlands Unmengen Papier geschreddert wurden. Die Staatsanwaltschaft jedenfalls sah bei Adolf Sauerland schon früh keine strafrechtliche Verantwortung. Es sei nicht feststellbar, dass der OB am Genehmigungsverfahren konkret mitgewirkt habe.

    Loveparade-Prozess - warum die Großen außen vor bleiben | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/loveparade-prozess-warum-die-grossen-aussen-vor-bleiben-id8987652.html#plx399170724
    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/loveparade-prozess-warum-die-grossen-aussen-vor-bleiben-id8987652.html


    21 Tote, über 100 Verletzte... und die beiden "Köpfe" der Veranstaltung werden nicht zur Rechenschaft gezogen?

    Im Duisburger Rathaus erzählt man bis heute, dass in den Tagen nach dem Unglück im Büro Sauerlands Unmengen Papier geschreddert wurden. Die Staatsanwaltschaft jedenfalls sah bei Adolf Sauerland schon früh keine strafrechtliche Verantwortung. Es sei nicht feststellbar, dass der OB am Genehmigungsverfahren konkret mitgewirkt habe.

    Anscheinend war man schneller als der Staatsanwalt.

    Eigenartig, dass man eine A. Schwarzer immens angreift, während außerhalb der eigenen Scheuklappen ungeheure Dinge passieren.

     Suspect  Suspect  Suspect
    avatar
    gast h.
    Gast

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von gast h. am Do 13 Feb 2014 - 0:51

    .
    ali, ich glaub nicht, dass CARSTEN MASCHMEYER sozial ist, ich denke, der ist knallhart, hat aber gemerkt, dass das seinem image dann doch schadet, wenn er es öffentlich gar zu brutal treibt.
    bei NICOLAS BERGGRUEN bin ich mir nicht sicher, ob seine vermeintlich soziale ader nur ein trick ist, mit dem er sich ein positives image verschaffen will oder ob er ein wenig naiv über den wolken schwebt, weil er (der ja geldmäßig noch in einer ganz anderen liga als maschmeyer spielt ) sich das leisten kann und  die dreckarbeit der unsozialen seite des investorgeschäftes einfach delegiert und den zwangsläufig unsozialen begleiterscheinungen dieses geschäftes nicht ins gesicht sehen will. aber es sieht so aus, als hätte der noch entwicklungspotential. er sagt ja, er habe großes interesse an philosophie, wissenschaft, neuen erkenntnissen etc. und zieht aus der beschäftigung mit diesen dingen sowas wie befriedigung, glück und erfüllung und nicht aus dem besitz irdischer güter. so einer könnte auch existieren, wenn es einen totalen gesellschaftlichen wandel gäbe. der maschmeyer ist viel weniger intellektuell, viel abhängiger von besitz, viel gröber..
    schau z.b. hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=H-0oQYpnHII


    das video enthält immerhin originalzitate, die schon zeigen, wes "geistes" kind er ist....


    klar ist aber, dass in dieser liga steuerhinterziehung an der tagesordnung ist und sogar als legal gilt...
    das geht auch aus dem video über  BERGREUN hervor

    das von dir immer gebracht argument mit der doppelten versteuerung halte ich für falsch und hatte das in einem meiner postings in den letzten tagen auch schon mal ausfühlich erläutert.
    ich denke eher, dass der grund bei vielen eine art EXISTENZANGST ist, das hatte ich auch schon mal geschrieben. ich selbst war nie in der lage, dass sich sowas alles gelohnt hätte. aber ich habe doch bei faktisch wohlhabenden menschen große existenz- und VERARMUNGSÄNGSTE miterlebt. gerade wenn man schon mal die erfahrung gemacht hat, dass man durch unehrliche finanzberater alles verloren hat, entwickelt sich sowas und da hab ich verständnis dafür. in den 80er jahren haben das sowieso wohl die meisten gemacht, wie man hört. vielleicht geben nur die wenigsten es jetzt zu ...
    ich denk, ALICE SCHWARZER  hat da durchaus die wahrheit gesagt, als sie behauptete, es aus angst gemacht zu haben..:

     für mich macht es keinen unterschied, ob jemand geld nimmt oder eine rechnung nicht bezahlt. ich finde, es gibt viel verwerflicheres als das alles...

    und was die alte dame betrifft so finde ich:
    sie sollte jeden tag einen schokoriegel kriegen oder sich nehmen
    und ja, ali, genau deshalb: WEIL SIE ARM IST
    denn es ist überhaupt ein unding, ein schande, dass jemand arm ist und andere sind so reich wie z.b. die obigen beiden herren

    übrigens; vor einiger zeit las ich von einem PFARRER, der den menschen den RAT GAB, IN NOTLAGEN ZU STEHLEN !
    Ich fand das sehr richtig und mutig. MIR HAT DIESER PFARRER SEHR IMPONIERT...
    ich schau mal, ob da im netz noch was dazu ist.
    ja hier:
    http://www.sein.de/news/2009/dezember/krisenpredigt-ein-englischer-priester-raet-zum-ladendiebstahl.html



     sunny
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Halte Beides für möglich

    Beitrag von DieLara am Do 13 Feb 2014 - 1:52

    gast h. schrieb:das von dir immer gebracht argument mit der doppelten versteuerung halte ich für falsch und hatte das in einem meiner postings in den letzten tagen auch schon mal ausfühlich erläutert.
    ich denke eher, dass der grund bei vielen eine art EXISTENZANGST ist, das hatte ich auch schon mal geschrieben.

    Ich gehe davon aus, dass Beides zutrifft. Natürlich wurmt diese doppelte Versteuerung; nicht nur die Reichen; auch die weniger gut Betuchten (MICH übrigens auch!). Mich ärgert nicht die Versteuerung des Gehaltes; aber dass man jetzt auch noch die Rente versteuern muss, finde ich ungeheuerlich. Genauso wie die doppelte Zahlung an Kranken- und Pflegeversicherung, weil man so "blöd" war, selbst fürs Rentenalter vorzusorgen. Es wird sehr viel "doppelt bestraft". Und das sind Summen, die sind nicht gerade winzig.  Sad 

    Existenzangst bei Selbständigen ist natürlich noch ein zusätzlicher Punkt. Wer kennt sie nicht, diese feinen Villen am Ortsrand? Nennt sich in der Theorie: Noble Wohngegend. In der Praxis heißen sie eher "Hypothekenhügel", denn dort kann man die Gerichtsvollzieher regelmäßig
    "spazieren gehen" sehen.
    Existenzangst ist eine Grundangst der Menschen und sie kann sogar Leben vernichten (Suizid).

    Meine Mutter hat immer gesagt: "Spare in der Zeit, so hast du in der Not". Dass das mühsam gesparte Geld dann durch doppelte Versteuerung dermaßen schrumpft, würde sie heutzutage wohl mit "Sprachlosigkeit" kommentieren.

    Steuersünder aus den 1960er bis 1990er Jahren dürfte es viel viel mehr geben, als man je erfahren wird. Viele leben schon nicht mehr und andere haben die Gelder wahrscheinlich schon an Kinder und Enkelkinder weiter gegeben.

    Na ja, und wie viel Geld auf den Bahamas gebunkert wird, weiß auch niemand. Menschen, welche betrügen wollen, dürften sich kaum noch die Schweiz aussuchen.
    Wer rechtzeitig "ausgewandert" ist, kann sich weiterhin freuen. Die Gefahr, erwischt zu werden, ist praktisch gegen Null.  Stern
    avatar
    Nina.
    Gast

    ...der GRAVIERENDE Unterschied???

    Beitrag von Nina. am Do 13 Feb 2014 - 10:18

    Ali schreibt:
    Für mich bleibt es ein GRAVIERENDER Unterschied, ob ich mich am Geld anderer vergreife oder "nur" eine offene Rechnung (noch) nicht bezahlt habe.
     
    http://dies-jenes.forumieren.com/t92p153-selbstanzeige-alice-schwarzer-beichtet-schweizer-steuergeheimnis#2305
    sag mal Ali, wem GENAU gehören denn die gesetzlich vorgeschriebenen Steuern?.....dem Steuerhinterzieher oder was?.....und daher ist das natürlich KEIN Geld "anderer" oder wie?.....

    da frag ich mich doch warum den Arbeitnehmern, Beamten, Angestellten etc. DIESE gesetzlich vorgeschriebene Steuer automatisch vom Gehalt abgezogen und "anderen" (denen es gesetzlich zusteht und somit gehört) zugeführt wird ?......wird das nur deswegen gemacht, weil man diese Steuergruppe für zu doof zur Steuerhinterziehung hält oder weil der Betrug an ANDEREN in diesen Steuerklassen zu gering erachtet wird oder warum genau?

    was sind denn diese automatischen Steuerabzüge deiner Meinung nach, wenn gesetzlich fällige/vorgeschriebene Steuern KEIN Geld anderer sind?

    tja, und wirklich schade für die ach so zahlungswilligen Steuerhinterzieher, dass sie sogar gesetzlich (Verjährung) daran gehindert werden MÜSSEN, ihre "nur" noch offenen Rechnungen zu bezahlen.....wo sie das doch schon immer tun wollten, deswegen haben sie ja diese "vergessenen Konten" in den verschiedensten Ländern, oder?
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    @Nina

    Beitrag von Ali am Do 13 Feb 2014 - 12:26

    Liebe Nina, da  hast du natürlich Recht. Auch ich gehe keinesfalls davon aus, dass jeder Steuerhinterzieher seine "offene Rechnung" auch tatsächlich bezahlen würde, wäre da nicht bei den meisten die Angst dahinter erwischt zu werden.
    Persönlich wäre mir das Risiko viel zu gross. Ich möchte nachts schlafen können.
    Die Verjährungen möchte ich nicht prinzipiell kritisieren, denn die gibt es bei anderen Straftaten auch. Und nur durch die Möglichkeit der Selbstanzeige kann dem Staat wieder Geld zurückfliessen, das er sonst hätte abschreiben können.
    Ich meine auch irgendwo, Quelle finde ich leider nicht mehr, gelesen zu haben, dass strafrechtlich ein Diebstahl anders bewertet wird, als wenn jemand eine offene Rechnung nicht bezahlt hat.
    Das Aufkaufen der Steuer CDs ist ja auch so eine zweischneidige Sache, aber ich kann sie heute mehr gutheissen, weil so der Staat Milliarden zurückbekommt.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Selbstanzeige: Alice Schwarzer beichtet Schweizer Steuergeheimnis

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 26 Mai 2018 - 19:19