News & More

Freies Diskussionsforum über dies und das :-)

Zur Info

Proxyserver werden verbannt, wenn diese erkannt werden.

    Der Hoeness Prozess

    Teilen

    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Sa 15 März 2014 - 21:51

    Ali schrieb:Ich glaube eher, dass er unter Kriminellen für eine so hohe Steuerhinterziehung hohes Ansehen geniessen wird.
    Und dann ist er ja Aufsichtsratvorsitzender vom FC Bayern gewesen, dem sicherlich seine "Talente" auch zugute kamen.
    Man wird sich eher auf ihn freuen und ich kann mir gut vorstellen, dass so eine interessante Persönlichkeit da noch jede Menge Schwung in den Knast bringen wird, so dass sich der graue Alltag für viele u. U. sogar (sportlich) verbessern mag.
    Das dürfte auch im Interesse der Anstaltsleitung sein, denn Fußball im Knast baut Aggressionen ab.
    Nebenbei hat er dann auch noch genug Zeit seine Memoiren zu schreiben....und nach 2 (unendlichen) Jahren ist er wieder draussen.

    Das sehe ich ganz genauso!

    Wenn schon eine Bundeskanzlerin sich öffentlich so wohlwollend über Hoeneß äußert, würde mich nicht wundern, wenn er sofort in den öffentlichen Vollzug kommt und die Strafe nur nachts "abliegt".

    Und nach seiner Entlassung erscheinen seine Memoiren... und finden (fast) garantiert reißenden Absatz.  Wink

    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Mia san Uli

    Beitrag von Ali am Sa 15 März 2014 - 22:05

    DieLara schrieb:
    Und nach seiner Entlassung erscheinen seine Memoiren... und finden (fast) garantiert reißenden Absatz.  Wink

    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am So 16 März 2014 - 8:40

    Ali schrieb:
    maxikatze schrieb:U.H. hat keinen Anspruch auf ein "Einzelzimmer." So jedenfalls heute morgen in der BILD.
     Dann hoffe ich für ihn, dass die Gefängnisleitung es ermöglicht, dass er eine Zelle für sich alleine bekommt. Der Gedanke, womöglich mit einem knallharten und brutalen Schlägertypen die Zelle teilen zu müssen, löst Unbehagen aus. Ich habe kein gutes Gefühl dabei.

    Ich glaube eher, dass er unter Kriminellen für eine so hohe Steuerhinterziehung hohes Ansehen geniessen wird.
    Und dann ist er ja Aufsichtsratvorsitzender vom FC Bayern gewesen, dem sicherlich seine "Talente" auch zugute kamen. Ihm eine Einzelzelle zu ermöglichen ist vielleicht nicht nur von der Gefängnisleitung abhängig?!!!  Wink 
    Man wird sich eher auf ihn freuen und ich kann mir gut vorstellen, dass so eine interessante Persönlichkeit da noch jede Menge Schwung in den Knast bringen wird, so dass sich der graue Alltag für viele u. U. sogar (sportlich) verbessern mag.
    Das dürfte auch im Interesse der Anstaltsleitung sein, denn Fußball im Knast baut Aggressionen ab.
    Nebenbei hat er dann auch noch genug Zeit seine Memoiren zu schreiben....und nach 2 (unendlichen) Jahren ist er wieder draussen.
    Jetzt sollte man ihn auf jeden Fall in Ruhe lassen, denn jetzt geht es mit jedem neuen Tag endlich wieder nach vorne und aufwärts!
     Very Happy Moin, 
    du hast es geschafft, meine Bedenken zu zerstreuen.
     Ich bin zwar kein Fussballfan und demzufolge interessiert mich auch kein Fussballclub   aber die Gefängnisleitung wird ihn hoffentlich  nicht mit einem Gewalttätigen zusammen in einer Zelle zusammen legen. Vielleicht wird alles nicht so heiss gegessen, wie es gekocht wird und er bekommt  bald Bescheid, dass er sich dort einfinden muss. Denn, je eher ran, je eher davon.
    avatar
    Ihrkenntmich
    Gast

    Krimineller ist kein Beruf!

    Beitrag von Ihrkenntmich am So 16 März 2014 - 10:38

    Ich glaube, ihr seht zu viel Fernsehen. Krimineller ist doch keine Berufssparte. Es gibt so viele Gründe, die Menschen veranlassen den geraden Weg zu verlassen. Selten ist es - wie bei Hoeneß - Habgier, meist ist es der Tunnelblick, der die Menschen meinen läßt, dass sie keine andere Möglichkeit haben. Berufskriminelle - so wie die meisten meinen - werden in der Regel nicht geschnappt, sie sind einfach gut in ihren Job. Und wenn sie doch geschnappt werden, dann werden sie Herrn Hoeneß doch nicht bewundern für die Dämlichkeit sich schnappen zu lassen.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am So 16 März 2014 - 11:21

    Ali schrieb:
    maxikatze schrieb:U.H. hat keinen Anspruch auf ein "Einzelzimmer." So jedenfalls heute morgen in der BILD.
     Dann hoffe ich für ihn, dass die Gefängnisleitung es ermöglicht, dass er eine Zelle für sich alleine bekommt. Der Gedanke, womöglich mit einem knallharten und brutalen Schlägertypen die Zelle teilen zu müssen, löst Unbehagen aus. Ich habe kein gutes Gefühl dabei.

    Ich glaube eher, dass er unter Kriminellen für eine so hohe Steuerhinterziehung hohes Ansehen geniessen wird.
    ... gekürzt
    Die Steuerhinterzieher stehen in der Knasthierarchie  ganz oben,   Kinderschänder ganz unten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/justizvollzug-koenige-und-aussaetzige_aid_170778.html
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Liebes Fernsehen...

    Beitrag von DieLara am So 16 März 2014 - 12:10




     lol!
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Ali am So 16 März 2014 - 18:38

    Tztz, pöhse Lara, stichst mit dem Finger in Wunden!   Evil or Very Mad  Wink 








    Habe gute Nachrichten:


    Hoeneß möglicherweise nur nachts ins Gefängnis


    Halb in Freiheit, halb in Haft: Der im Steuerprozess zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte Uli Hoeneß kann auf Freigang und "Halbstrafe" hoffen. Die Entscheidung darüber trifft der Anstaltsleiter.



    Dreieinhalb Jahre Haft für Uli Hoeneß: Selbst wenn das Urteil rechtskräftig wäre, müsste Hoeneß mit etwas Glück nur die Hälfte der Strafe hinter Gitter verbringen, also 21 Monate – und diese dann womöglich auch nur nachts. Denn das Strafgesetzbuch (StGB) ermöglicht sogenannte Halbstrafen, wenn "Milderungsgründe von besonderem Gewicht vorliegen". Über den Freigang zur Arbeit in Freiheit entscheidet – womöglich schon nach wenigen Wochen – der Gefängnisleiter.
    Nach Paragraf 57 des StGB können Haftstrafen von mehr als zwei Jahren in Ausnahmefällen schon nach Verbüßen der Hälfte zur Bewährung ausgesetzt werden. Voraussetzung: "Die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs" muss ergeben, "dass besondere Umstände vorliegen".


    weiter:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article125769983/Hoeness-moeglicherweise-nur-nachts-ins-Gefaengnis.html
    avatar
    Ihrkenntmich
    Gast

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Ihrkenntmich am So 16 März 2014 - 19:30

    Halbstrafe kommt nicht in Betracht.


    § 57 StGB — Aussetzung des Strafrestes bei zeitiger Freiheitsstrafe
    Das Gericht setzt die Vollstreckung des Restes einer zeitigen Freiheitsstrafe zur Bewährung aus, wenn 
    1.  zwei Drittel der verhängten Strafe, mindestens jedoch zwei Monate, verbüßt sind, 
    2. dies unter Berücksichtigung des Sicherheitsinteresses der Allgemeinheit verantwortet werden kann, und 
    3.  die verurteilte Person einwilligt. 

    Bei der Entscheidung sind insbesondere die Persönlichkeit der verurteilten Person, ihr Vorleben, die Umstände ihrer Tat, das Gewicht des bei einem Rückfall bedrohten Rechtsguts, das Verhalten der verurteilten Person im Vollzug, ihre Lebensverhältnisse und die Wirkungen zu berücksichtigen, die von der Aussetzung für sie zu erwarten sind.

    Schon nach Verbüßung der Hälfte einer zeitigen Freiheitsstrafe, mindestens jedoch von sechs Monaten, kann das Gericht die Vollstreckung des Restes zur Bewährung aussetzen, wenn
    1.  die verurteilte Person erstmals eine Freiheitsstrafe verbüßt und diese zwei Jahre nicht übersteigt oder 
    2. die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs ergibt, dass besondere Umstände vorliegen, 
    und die übrigen Voraussetzungen des Absatzes 1 erfüllt sind.

    ______________

    28Mio lassen keine andere Würdigung zu, sollte man meinen.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Wieso nicht?

    Beitrag von DieLara am Mo 17 März 2014 - 0:24

    Ihrkenntmich schrieb:Halbstrafe kommt nicht in Betracht.


    § 57 StGB — Aussetzung des Strafrestes bei zeitiger Freiheitsstrafe
    Das Gericht setzt die Vollstreckung des Restes einer zeitigen Freiheitsstrafe zur Bewährung aus, wenn 
    1.  zwei Drittel der verhängten Strafe, mindestens jedoch zwei Monate, verbüßt sind, 
    2. dies unter Berücksichtigung des Sicherheitsinteresses der Allgemeinheit verantwortet werden kann, und 
    3.  die verurteilte Person einwilligt. 


    Bei der Entscheidung sind insbesondere die Persönlichkeit der verurteilten Person, ihr Vorleben, die Umstände ihrer Tat, das Gewicht des bei einem Rückfall bedrohten Rechtsguts, das Verhalten der verurteilten Person im Vollzug, ihre Lebensverhältnisse und die Wirkungen zu berücksichtigen, die von der Aussetzung für sie zu erwarten sind.

    Schon nach Verbüßung der Hälfte einer zeitigen Freiheitsstrafe, mindestens jedoch von sechs Monaten, kann das Gericht die Vollstreckung des Restes zur Bewährung aussetzen, wenn
    1.  die verurteilte Person erstmals eine Freiheitsstrafe verbüßt und diese zwei Jahre nicht übersteigt oder 
    2. die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs ergibt, dass besondere Umstände vorliegen, 
    und die übrigen Voraussetzungen des Absatzes 1 erfüllt sind.


    ______________

    28Mio lassen keine andere Würdigung zu, sollte man meinen.


    Trifft doch meines Erachtens voll und ganz auf Hoeneß zu?

    Da steht ja nicht, dass die Höhe einer Steuerhinterziehung beachtet werden muss.

    Dann müsste man bei einer Körperverletzung jeden einzelnen Schlag berücksichtigen.  Wink
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Stimmt!

    Beitrag von DieLara am Mo 17 März 2014 - 0:25

    Ali schrieb:Tztz, pöhse Lara, stichst mit dem Finger in Wunden!     

    Aber Hoeness war schlimmer.  Very Happy
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Mo 17 März 2014 - 12:11

    Heute Vormittag wurde mitgeteilt, dass die Staatsanwaltschaft auf Revision verzichtet. 
    Für Hoeness eine Sorge weniger.
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Der ist weich gefallen...

    Beitrag von DieLara am Mo 17 März 2014 - 22:49

    maxikatze schrieb:Heute Vormittag wurde mitgeteilt, dass die Staatsanwaltschaft auf Revision verzichtet. 
    Für Hoeness eine Sorge weniger.

    Diese Entscheidung begrüße ich. Hätte eh nichts gebracht, jetzt noch weiter zu machen.

    Hoeneß ist somit weich gefallen und ich denke, er wird wie Phoenix aus der Asche bald wieder "auferstehen" und erneut ganz nach oben steigen.

    Bayern ohne Hoeneß ist wie Hühnersuppe ohne Hühnchen.  Wink
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    @ Lara

    Beitrag von Conny am Mo 24 März 2014 - 22:47

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich war echt mit mir im Zwiespalt ob ich ihn verdammen oder Mitleid für ihn haben soll.
    Bis heute bin ich mir darin noch nicht einig.
    Er hat sehr viel Gutes getan, ich denke nur an den Vater, welcher in München in der S-Bahn tod geschlagen wurde.
    Die Familie hat er danach ja auch sehr unterstützt.
    Zum anderen geht es hier um Summen, die für uns beziehungsweise für mich, überhaupt nicht mehr vorstellbar sind.
    Für mich ist es eher eine Spielsucht, über die er den Überblick verloren hat.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Di 25 März 2014 - 7:45

    C**** schrieb:Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich war echt mit mir im Zwiespalt ob ich ihn verdammen oder Mitleid für ihn haben soll.
    Bis heute bin ich mir darin noch nicht einig.
    Er hat sehr viel Gutes getan, ich denke nur an den Vater, welcher in München in der S-Bahn tod geschlagen wurde.
    Die Familie hat er danach ja auch sehr unterstützt.
    Zum anderen geht es hier um Summen, die für uns beziehungsweise für mich, überhaupt nicht mehr vorstellbar sind.
    Für mich ist es eher eine Spielsucht, über die er den Überblick verloren hat.
    Das habe ich nicht gewusst. Wann war denn das?
    avatar
    Conny
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 251
    Anmeldedatum : 05.12.13

    @ Maxi

    Beitrag von Conny am Di 25 März 2014 - 9:09

    vielleicht kannst du dich an den Vorfall noch erinnern?

    http://www.spiegel.de/thema/dominik_brunner/


    Tödliche Zivilcourage
    Mut wird nicht immer belohnt, manch­mal endet er tödlich: Der Geschäfts­mann Dominik Brunner starb am 12. September 2009 nach einer Prügelei mit zwei Jugendlichen an einem S-Bahn­hof in München. Er hatte vier Schüler vor den gewalttätigen Männern beschützen wollen. Die Täter wurden zu langer Haft ver­urteilt - einer von ihnen wegen Mordes.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Di 25 März 2014 - 15:36

    C**** schrieb:vielleicht kannst du dich an den Vorfall noch erinnern?

    http://www.spiegel.de/thema/dominik_brunner/


    Tödliche Zivilcourage
    Mut wird nicht immer belohnt, manch­mal endet er tödlich: Der Geschäfts­mann Dominik Brunner starb am 12. September 2009 nach einer Prügelei mit zwei Jugendlichen an einem S-Bahn­hof in München. Er hatte vier Schüler vor den gewalttätigen Männern beschützen wollen. Die Täter wurden zu langer Haft ver­urteilt - einer von ihnen wegen Mordes.
    Klar C****, ich erinnere mich.  Very Happy 
    Wir haben in gg-aktiv selber darüber lang und breit über Tottreter diskutiert und über Notwehrsituationen, die leider von Justitia nicht immer als solche anerkannt werden.
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Do 27 März 2014 - 17:44

    Mehr über die JVA Landsberg:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Justizvollzugsanstalt_Landsberg

    Ehemalige Insassen der JVA Landsberg waren u.a.  Helg Sgarbi, Erpresser von S.Klatten 
     Dieter Zlof, Entführer von R.Oetker,
     Ralf Pohle, Terrorist,
     der Konzertveranstalter Marcel Avram wegen Steuerhinterziehung und
    Adolf Hitler.

    avatar
    Schlossallee

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 27.03.14

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Schlossallee am Do 27 März 2014 - 21:27

    maxikatze schrieb:Mehr über die JVA Landsberg:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Justizvollzugsanstalt_Landsberg

    Ehemalige Insassen der JVA Landsberg waren u.a.  Helg Sgarbi, Erpresser von S.Klatten 
     Dieter Zlof, Entführer von R.Oetker,
     Ralf Pohle, Terrorist,
     der Konzertveranstalter Marcel Avram wegen Steuerhinterziehung und
    Adolf Hitler.


    Hitler saß da in Festungshaft:


    Festungshäftlingen billigte man eine ehrenhafte Gesinnung zu. Die Festungshaft wurde daher auch als Ehrenhaft bezeichnet. Sie war eine custodia honesta (lateinisch für „ehrenhafte Strafe“) ohne Arbeitszwang. Sie ersetzte sowohl Zuchthaus als auch Gefängnis und wurde vorwiegend gegen Angehörige höherer Stände, bei politischen Straftaten oder gegen Duellanten verhängt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Festungshaft

    Früher gab es neben der normale Gefängnisstrafe eine diskriminierende und eine privilegierende Art von Bestrafung. Besonders schändliche Kriminelle bekamen Zuchthaus statt Gefängnis und besonders ehrenhafte Kriminelle bekamen Festungshaft.

    Für die von kaisertreuen Richtern verpestete Justiz der Weimarer Republik waren Rechtsterroristen wie Hitler ganz besonders ehrenhafte Rechtsbrecher.  bom

    pfiffi

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 28.03.14

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von pfiffi am Fr 28 März 2014 - 11:13

    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Mo 26 Mai 2014 - 16:40

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Mo 26 Mai 2014 - 19:22

    Besonders Kutschatys Amtskollege von der CSU habe sich in der Causa Hoeneß nicht korrekt verhalten, findet der SPD-Politiker: "Uli Hoeneß soll angeblich keine Sonderbehandlung bekommen. Aber zugleich hat der bayerische Justizminister Winfried Bausback die Entscheidung, wo Uli Hoeneß seine Haftstrafe absitzen muss, zur Chefsache gemacht."

    http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18961182-uli-hoeness-nrw-justizminister-thomas-kutschaty-ruegt-bayerische-justiz.html


    Dass der Hoeness-Knastaufenthalt auch ein CSU-politisch geleiteter Aufenthalt wird, dürfte doch jedem Bundesbürger klar sein. Bayern fühlt sich schon lange nicht mehr als Bundesland und würde am liebsten eigenständig werden.  Smile 
    Und ich glaube auch nicht, dass man einen mehr als großzügigen Parteispender einfach so in einen normalen Knast wandern lassen würde; schließlich gibt es ja auch noch ein Leben nach dem Knast...

    Was schwierig sein sollte: Alle eingefädelten Hoeness-Vergünstigungen geheim halten zu können.

    Ich denke, nach und nach... vielleicht auch erst nach langer Zeit wird rauskommen, wie angenehm ihm der Aufenthaltet gemacht wurde.


    Die ersten Stunden im Gefängnis
    Auf der Homepage des Justizvollzugs in Bayern findet sich ein Text, in dem die erste Woche in der JVA am Beispiel Niederschönenfeld dargestellt wird. Nach dem Aufnahmeverfahren, bei dem Personalien, Strafdauer "und anderes" festgehalten werden, erhalten die Gefangenen ihre Gefangenenbuchnummer, "die sie unbedingt bei allen Eingaben, Antragsscheinen und sonstigem Schriftverkehr innerhalb der Anstalt anführen müssen, weil diese Ihrer Identifizierung dient." Auch Hoeneß wird so eine Nummer erhalten. Dazu wird er Anstaltskleidung tragen und sich untersuchen lassen müssen.
    http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18953478-uli-hoeness-haftantritt.html#.A1000278

    Niemals werde ich glauben, dass ein Hoeness in Anstaltskleidung gesteckt wird. Niemals!


    Zunächst jedoch Ausziehen bis auf die Haut und unter die Dusche. Moslems dürfen hier ihre Unterhose an behalten, doch die anschließende Suche nach am- oder im Körper versteckten Drogen bleibt auch Ihnen nicht erspart.

    http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18953478-uli-hoeness-haftantritt.html#.A1000278


    Auch diese Schilderung kann ich mir beim Hoeness absolut nicht vorstellen! Nein, auch DAS düfte ihm auf jeden Fall erspart bleiben!


    Nach einer weiteren Wartezeit ein erstes Aufnahmegespräch mit einer Sozialarbeiterin. "Sind Sie suizidgefährdet? Können Sie arbeiten? Gesundheitliche Einschränkungen?"

    http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18953478-uli-hoeness-haftantritt.html#.A1000278

    Lachhaft bei Hoeness! Kann er arbeiten? Ja sicher kann er arbeiten. Bei sich in seiner eigens für ihn ausgebauten Knast-Suite.


    "Sie werden sich schon daran gewöhnen, aber eine Sonderbehandlung gibt es nicht. Im Knast gibt es keine Business-Class!"

    http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18953478-uli-hoeness-haftantritt.html#.A1000278

    Damals nicht, aber jetzt! ;-)


    Ein Gefangener, der als Hausarbeiter tätig ist, serviert Suppe, Leberkäse und Kartoffelsalat im Blechnapf. Dazu kalter Tee. Das Abendessen wird gleich mit ausgegeben. Vier Scheiben Brot, Margarine und etwas Marmelade.


    http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18953478-uli-hoeness-haftantritt.html#.A1000278

    Braucht Hoeness alles nicht... als Gute-Nacht-Knasti. ;-)
    avatar
    maxikatze

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 07.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von maxikatze am Mo 2 Jun 2014 - 13:51



    81 Tage nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung vor dem Münchner Landgericht wird es nun ernst für Uli Hoeneß. Der Ex-Präsident des FC Bayern München hat heute seine dreieinhalbjährige Haftstrafe in der JVA Landsberg angetreten, wie seine Anwälte bestätigten.

    weiter lesen: http://web.de/magazine/finanzen/steuern/uli-hoeness-steueraffaere/18997526-uli-hoeness-gefaengnis-antritt-haftstrafe.html#.A1000145

    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Mo 2 Jun 2014 - 22:44

    So kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft? Na ja, so viele Bayern-Spieler wie früher sind nicht mehr dabei; also offensichtlich nicht so interessant für ihn. Fernseher gibt es und wie Millionen andere Bürger auch, kann er sich die Spiele außerhalb von Brasilien anschauen.

    Die Medien sollten jetzt mit der Berichterstattung erst einmal aufhören.

    Die Entlassung in den Offenen Vollzug wird man früh genug erfahren.

    Ich denke, das wird erst dann passieren, wenn Hoeneß aus den Medien-Schlagzeilen raus ist und etwas Gras über die Sache gewachsen ist.

    Wirklich neugierig bin ich nur, wie sich Hoeness zukünftig verhalten. Ob er dann auch wieder so großkodderig über andere herzieht wie sonst üblich?

    Ich wünsch ihm jedenfalls eine "Gute erste Nacht"!  Twisted Evil
    avatar
    Ali
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1453
    Anmeldedatum : 04.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Ali am Di 17 Jun 2014 - 0:56

    Ex-Bayern-Präsident auf der Krankenstation„Er singt voller Inbrunst“ – Wie Hoeneß die ersten 15 Tage im Gefängnis verbrachte


    Vor 15 Tagen trat Ex-Bayern-Boss Uli Hoeneß seine dreieinhalb jährige Haftstrafe in der JVA Landsberg an. Nun erzählt ein Mithäftling erstmals, wie der 62-Jährige seine Zeit dort verbringt. Er singt, er wird separiert - und arbeitet noch nicht.


    Viel wurde im Vorfeld darüber gerätselt, wie die Justizvollzugsanstalt Landsberg mit ihrem prominenten Gast Uli Hoeneß umgehen werde. Nun kommen zum ersten Mal Details ans Licht, wie Hoeneß seine Zeit im Gefängnis verbringt. Er sei derzeit auf der Krankenstation untergebracht, berichtet ein Mithäftling der Münchener "Abendzeitung"(AZ).
    Die nötigen Atteste soll ihm Bayern-Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ausgestellt haben. Der Grund dafür ist unbekannt. Auf der Krankenstation gebe es etwas geräumigere Zimmer, leicht besseres Essen und keine Beschränkung, wie lang der Fernseher laufen darf, schreibt die "AZ". Arbeiten müsse der Wurstfabrikant Hoeneß bislang noch nicht.


    Video: 
    http://www.focus.de/finanzen/videos/mithaeftling-berichtet-so-lebt-uli-hoeness-in-der-jva-landsberg_id_3923906.html
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Gast am Di 22 Jul 2014 - 16:11

    Ex-Bayern-Präsident

    Eingriff am Herz - Uli Hoeneß in Starnberger Klinik verlegt

    Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist nach Informationen der „Bild“-Zeitung von der JVA Landsberg in eine Klinik am Starnberger See verlegt worden. Der 62-Jährige soll dort wegen Herz-Problemen einige Tage behandelt werden. Grund zur Sorge bestehe nicht.


    http://www.focus.de/finanzen/steuern/steuerprozess_uli_hoeness/wegen-herzproblemen-uli-hoeness-in-starnberger-klinik-verlegt_id_4006948.html?fbc=FACEBOOK-FOCUS-Online-Panorama&utm_campaign=FACEBOOK-FOCUS-Online-Panorama&ts=201407212241
    avatar
    DieLara

    Anzahl der Beiträge : 857
    Anmeldedatum : 05.12.13

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von DieLara am Mi 23 Jul 2014 - 0:20

    Ali schrieb:
    Die nötigen Atteste soll ihm Bayern-Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ausgestellt haben. Der Grund dafür ist unbekannt. Auf der Krankenstation gebe es etwas geräumigere Zimmer, leicht besseres Essen und keine Beschränkung, wie lang der Fernseher laufen darf, schreibt die "AZ". Arbeiten müsse der Wurstfabrikant Hoeneß bislang noch nicht.


    Video: 
    http://www.focus.de/finanzen/videos/mithaeftling-berichtet-so-lebt-uli-hoeness-in-der-jva-landsberg_id_3923906.html

    Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (* 12. August 1942 in Leerhafe, heute Ortsteil von Wittmund) ist ein deutscher Orthopäde und Sportmediziner. Außerdem betätigt er sich als Autor und ist Aufsichtsratsvorsitzender der formula Müller-Wohlfahrt Health & Fitness AG, die u. a. Nahrungsergänzungsmittel vertreibt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Wilhelm_M%C3%BCller-Wohlfahrt


    Soso, da soll eine Herzerkrankung vorliegen und die notwendigen Atteste für den Knast stellt ein Orthopäde und Sportmediziner aus!?

    Kein Herzspezialist!?

    Nachtigall, ick hör dir trapsen!  lol! 
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Gast am Do 24 Jul 2014 - 18:11

    Aufenthalt in Privat-Klinik
    Rechtsexperte schimpft über Hoeneß' Vorzugsbehandlung


    Starnberg - Ein bekannter Rechtsexperte hat sich zur Verlegung von Uli Hoeneß in eine Privat-Klinik geäußert. Für Christian Lukas-Altenburg ist die "Vorzugsbehandlung" von Uli Hoeneß "einmalig in der deutschen Justiz!"





    http://www.merkur-online.de/sport/fc-bayern/uli-hoeness-rechtsexperte-schimpft-ueber-vorzugsbehandlung-3724130.html?fb_action_ids=10201654707124101&fb_action_types=og.re

    Gesponserte Inhalte

    Re: Der Hoeness Prozess

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Aug 2018 - 21:50